Kunst und Künstler: illustrierte Monatsschrift für bildende Kunst und Kunstgewerbe — 20.1922

Page: 123
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kk1922/0140
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
EDGAR DEGAS, TÄNZERIN. BRONZE

30 CM HOCH. PHOTOGRAPH: SCHWARZKOPF, ZÜRICH

DEGAS ALS BILDHAUER

VON

CURT GLASER

Als die Schlagworte noch unverbraucht waren,
als man aus dem Begriff des Impressio-
nismus die Wesenszüge einer Kunstart durch
reine Definition entwickeln zu können meinte,
brauchte man sich um die Deutung indivi-
dueller Sondererscheinungen nicht viel Sorge zu
machen. Degas gehörte zur Gruppe der Impressio-
nisten, und seine Kunst erschien als das typische

Anmerkung der Redaktion: Die hier beschriebenen
Plastiken waren im Oktober und November in der Galerie
Bernheim — Jeune & Co. in Zürich ausgestellt.

Beispiel für Licht- und Bewegungsdarstellung.
Heut sind wir mißtrauisch geworden gegenüber
solchen Definitionen, die am Wesentlichen der
künstlerischen Erscheinung vorübergehen. Wir
sehen mehr das Trennende als das Verbindende
innerhalb einer Künstlergruppe, die einstmals un-
bedenklich als eine Einheit genommen wurde. Es
erweist sich, daß gerade die Kunst des Degas nur
in Äußerlichkeiten von dem neuen Stil beeinflußt
wurde, daß dieser Meister des malerischen Aus-
drucks im Grunde ein strenger Formalist, daß er

12:
loading ...