Kunstchronik: Wochenschrift für Kunst und Kunstgewerbe — 20.1885

Page: 249
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstchronik1885/0131
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
249

Kunsrlitleratur

'st cS keine Reklame, senkern tic volle Wal'ibcit. >>c ^
bev or<„ii„« 6- ?l. Sckroedcr m

e Rename, )onocri, o>c v>->.-" -. - .

dcr Berlcgcr des Blattcs, E. A. Schrocdcr m ^
>» seinem Prospekte hcrvorhcbt, dicser ncne ,

Rassacl >verde nicht nur die Mappe d>v ^ai

»iercn, sondern anch als Wandschnmck ras>) e»

Belicbthcit erlanaen. , .

^ ^ Antcn Spnngcr.

Aunstlitteratur.

I>6ons I,oc>ui ct'^rssLS, souldors o 6iov. k»r>
I>oiuv22o, pittoro uriiansso. Kriove lievir >
äel VM. Larlo 6asati. 6on 6ue iotogiaüe. . >'
lano, »oepli. 1884. 102 S. 8°.

Die in

epu. rooi. — -

dcr dorstchendcn Publikation cnth»ltci '
-vertvollcn Beiträge zur Künstlergcschichtc dcr 'taUe'"-
>chen Renaissance verdankcn ihre Entpchnng ""s>
D-uelle, aus dcr auch zwci sriiherc ArbciU» '>.
sussers über Bramante (I ospi ä'uris äi vrnwuri e ne
5ti>»„„„ — —. —>. <v„i„>.i„»<> ll itn. ">

uiuinese

Bramante (I oaiii a ui iv u- --

^ — ^lilsno, 1870) und Cesariano (Viku äi

o^uie 6o8aiir ^lilsno, 18/8)

ttoms. Illilano, 1881) habcu hicrübcr vvlles Licht gc-

brcitct. Ju dcn noch fraglichen Punkteii verniag auch

Casati ihncn nichts Nencs hinzuzusiigen; dagegen ge-

lang cs ihm dnrch Auffindnng des Todesaktes Levni's

in den Registern des NaAistrato äellg. Lanitü iin

Staatsarchiv zu Mailand, das bisher striltige Sterbe-

datnin ganz gcnaii (22. Jnli 1590) nnd das Gebnrts-

datnin wenigstcns biS auf das Jahr (1509) festzu-

stellen. Was den Gebnrtsort Leoni's anlangt —

Mailänder Schriftsteller geben, doch ohne jeden Bewcis

dasiir, alS svlchcn Menaggiv ain Coincrsee an, währcnd

der Beisatz Arctinv, dcn sowohl Vasari als auch Leoni

selbst scinei» Naincn beisiigt, anfArczzo weist — sv stellt

Casati nach ciiilgcn Stellcn der Briefe Pietro Aretinv's

an Levni beider Verwandtschaft nnd dcs lehtcrcn Hcr-

knnft aus Arezzo fest. Nen ist ferner der Nachiveis,

daß Levni vvn Gcniia, >vv er sich seit einein Jahr

anfhielt, nachdci» cr durch die Protektion Andrea

Doria's von der Galeerenstrafc befrcit wvrden war,

die er ivegcn eines zn Rvin verübten Gewaltaktes an

utias

uto nek j nv>», ,,

»uuv, _ gj pje >vegcn eincs zu Rom vcr,»..»..

»nc>, ui-elritstto milsnese. Ililano, 1878) dem dentschcn Goldschnii'ede Pcllcgrino di Lcnti, alia«

v-ä Krasen „Waldener", abbüßcn sollte, — schon 1541 dem Ruf
des Gouvernenrs Alfonsv d'Avalos nach Mailand svlgte

nnd dvrt 1542—45 alS Stcmpelschncidcr der kaiser-

" ^koti die doku-

"e 6e8uriuno, arebitetto mrisnese. -

ichossen si»d: »ämlich den in dcr Büchcrei des Grast'N
iri 'I' a».! »nibcwabrten haudschrisiti )en

Mel

o: nämtlch ven m oer .

>zi zu Mailand ausbcwahrtcn handschrist »)" dort 1542—40 aio

kvllcktaneen Vcnanzio's de Pagave, dcö kunN "gc>I kickcn Münze <"'gcstcl m<c cr 1546 b>"'c>

o» und, was die Kcnntnis lombardischer Kimst »»' ^ischcn Nachwest'e g>c ^ Kanzlc

)st,,>->.„:u,:r^>„.. ver Lombardel zu En >,,,»»tiacn BI ) !

doku-
ch Ber-
Kanzlcrs und

»'gr. rompetcnten iLcrrciavo >>s Grascn 0»»"^ „sttwlnng Gm»oclla 0, dcr ^ou Arras, dic sur

stcrreichischen Gouvcrncurs dcr Lombardci ,u Kardinals »nd »K>c,iSlauscö entschcidcnde

»s Vvrige» Jahrhnnderts. Abcr währcnd cs stch Gestaltung scincs » " g tz„i Hos zu Brüsscl

-» beide» srüheren Arbeiteu nnr darum gchm ^^.„sung i» kaiscrliche zum erstenmal

»ltc, druckreis vorliegcndc Manuskripte n"t gclcgcni- - , ^ >,„>s>in levou) 1 ^ ,Raiari Vkl,

icke» N„>.:^/:>..„„„„ »evieben. nmßte das Matcria

Mle, druckreis vorliegcnve Manistirip». ->- » .
ichcn Bcrichtigungcii zn versehcn, mußtc das Bialmia
)U der vorlicgcn'den Veröfsentlichung auo l.er
sicbcne» „.st nisammcnaesncht und geoi »)

.» dcr vorlicgcndcn Bcrösscnliici)ung
zcbcncn Ouclle crst zusanmicugcsucht und geoimii
-vcrden. Überdieö konntc der Bersasser stc auck, »"
-'cn Rcsultaten cigcuer archivalischcr Foischimgc»
icichcrn, wcnigstens was dcn eincn dcr bciden be-an-
bcltc» Künstlcr, den Bildhaucr Lcone Leoni, bctrstst.

Dicscr war einc jcncr schrankenloscn, gcwaltthati-
gcu Naturcn. >vic sic der Bcrsall der 9tcnast,a»>c
»'chrsach crzeugte »nd wie sie uns insbesondere auS
dcni Lcbcnsbilde, das Bcnv. Ccllini - ihrcr aller
Prototyp — von sich selbst cntworsen hat, so deust»)
und abschrcckend vvr Angcn trcten. Die aktive Rollc
srcilich. welche Künstlcrncid und Verleumdung, sow"'
ihre wirksamen Helser, Dolch und Gist, i»> >»

eo»i'--> „»« lein srühstc

Berusuiig iii kaster»«^-

erhielk, wvhi» er sich jedoch crst 1549 zuin ersteiinial
vcrfügte, imd nicht, >vie Milanesi >vill (Vasari VII,
S. 536 Nr. 1), gleich nach seiiicr Berufiing. Alö ciiie
dei» Vasari und seinen Aiinotatoreu nicht bekaniile
Nachricht übcr eiue Arbeit Leoni's findcn >vir die Er-
wähniing ciner sür Ferraute Gonzaga gefcrtigten tar/u
ä'oi-o iii eiiici» Briefc Pietrv Aretino'S voin April
1546 angcführt. Über das Werk sclbst sreilich >veiß
dcr Bcrfasser keiuc näherc Auskuiift bcizubriiigeii. Da-
gegcn ivahrt cr Levni das ihm übrigeuS vvn der
iieucrcii Fvrschung nicht allzustark be>trittene Aurecht
- - Aussühriiiig, sondern auch den Cnt-

' „s„„

Bv--.,

iieiieren Forschung nicht aiizuv»,. ...
nicht bloß aiif dic Ausführiiiig. sonderi, auch den E»t-

wurf dcs Denkiiials Giangiacviiiv Mcdici's, Marchesen
imdiiiig, sowie vvn Melcgiianv (f 1555), des glücklichen Fcldhcrrn
's spielt'"' Gist, j,„ ^bcii HerzogS Cvsiino I. nnd Brndcrs Papst PiuS' lV., in,

»sari ^-wischweigt nns sein frühstcr Biograph Doin zu Mailand, gegeu die von Vasari allegirtcu

andsii,^,,^ 0 begreislich crschciut, da cr ja cin Ansprüche Michelaiigclv's an desseu Entwurf. Er sührt
bsselben überdies zu Lcbzeitcn »oiür svwvhl das Zeugiiis dcS gleichzciligen Celio

^olko ^ bie Forschuugeu CadoriuS VeneAs. 1609, Xov.

üa, 1835I N?^ ^ ^.iano Veeellio. Vene-

-W-> ...» B...,»..-,

L-e„> g.. ^

Ansprüche Michelangclo's an vest>... .. .

dafür svwvhl das Zeugnis dcs gleichzeitigen Celiv

Malespini Ougento biovslle. Vene/.is 1609, blov.
1.XXXV) an, wvnach Michclangelv dcn ihm vvm
Papst geinachten Antrag abgclchnt und an seine Stelle
Leone Lcoiii zur AuSfiihrimg des Grabmals eiiipfohlen
. habc; auch veröffcntlicht cr dcn Kontrakt (vvm 12. Sept.
loading ...