Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
4i

Supplemente

4>'

zur

7 8 6.

i

o m

v

Numero

np
o
JL

V
Q
JL

RECHTSGELAHR THE IT.
Halle, im Verlag des Waysenhauses: D. Hein-
rieh ßoh. Otto Königs , der Rechte Lehrers auf
der Universität zu Halle , Lehrbuch der allge-
meinen jurißifchen Literatur. — Zweiter Theil,
welcher die Kenntnisse der Jurist. Schriften ent-
hält. Nebst einem Namen- und Sachen - Regi-
sler über beide Theile. 1785- 778 S. gr. 8.
( 3 Thlr. 15 gr, )
Der Verf. liesert mit diesem Theil den. dritten
Abschnitt seines Lehrbuchs> dessen erster Theil von
einem andern Mitarbeiter (A. L, Z, 1785. N.243)
bereits angezeigt worden. Er sagt in der Vorre-
de: „In der Abhandlung von den einzelnen jurist.
Schriften ist meine Ablicht gewesen, eine vollstän-
dige Anzeige der vornehmlten allgemeinem Schrit-
ten zu liefern. Ich habe daher gessucht3 von allen
zur Rechtsgelahrtheit gehörigen Lehren, die allge-
meinen Schriften anzugeben, ohne mithin diejeni-
gen zu berühren, die ganz besondere Gegenstände
abgehandelt haben, es sey denn , dass bey dem
Mangel der erstern einige van der letztem Art je-
ner Steile vertreten muisten; und unter der gros-
sen Anzahl von Schriften der erstern Art habe ich
mich bemüht, eine zweckmassige Auswahl zu tres-
fen, Ich habe hiernach!! mehrentheils Bücher an-
geführt, und kleine Schriften nur da genannt, wo
jene nicht vorhanden sind. “ Rec. würde die Gren-
zen einer Anzeige überschreiten mussen, wenn er
dem Verf. Schritt vor Schritt solgen, und einevoll-
ständige Nachlese zu den ausgelassenen, nicht ge-
nau oder unrichtig angezeigten Schriften geben
wölke. Er begnügt sich also das peinliche Recht
Beyspielweise auszuheben, und dasselbe in Rück-
licht der neueren Literatur einigermassen zu er-
gänzen, Die hieher gehörige Schristen werden S,
188 T S. 550 —5/3- b. 618—625. S. 641. S. 643
aufgeführt,
Wir vermißen z. B. neben andern nachstehen-
de Schriften: C. G- de Winckler Corollaria I. C. I -
NX, welche in einzelnen Programmen zu Leipzig
1770 1786 herausgekommen , und vortresssiche
Bemerkungen über einzelne Materien des p. Rechts
enthalten, sf F. fjunghaiis Di ss. de condemnatio-
A. L. Z. 1786. Supplementband.

ne ad bessias Lips. 1771. H. G. Bauer Diss de mo-
do torturae secundum leges habende Lips. 1772.
L. G. ÄsadihnlbiC. Vicissitudines cognitionum crim.
apud Romanos usque ad Caesarum tempora Halle
1772; P. ff a Riegger de magia Vindob. 1773. 8-
sf L. Banniza de tortura nec ex integro reprobata
nec ex integro adprobata Oenip. 1774. g. C. G.
Hammel Diss de delictis molaribus eorumque noe-
nis \ iteb, 1774. von Sonnenfels Gedanken
über die Abschaffung der Tortur Zürich 1775. 8-
Zweyte Aussage Nürnb. 1782. ß, M. Martini Diss
de cautione criminali Büz, 1777. 0. I). M. Bec-
m-.mn. ad art. 218. C. C. C. Goett. 1783. 8. ß- F-
Malblanc Geschichte der peinlichen Gerichtsord-
nung Kai Cer Karls V von ihrer Enstehung und ih-
ren weitern Schicksalen bis auf unsre Zeh, Nürnb.
1783- f- ss F- Reßemeier de origine et ratione
quaestionis per tormenta apud Graecos et Romanos
Goett, 1783« 8- ßo. Teiler Diss de parricidio und
£/z/rd. Diss de poena parricidii secundum lenes ger-
manicas et gallicas Arg. 1783. Abhandl. über die
trage: beleidiget die Peinigung die Gerechtigkeit?
und fuhrt sie zu dein Endzweck, auf den die Ge-
setze zielen? Bern 1784. 8. ß. M. Schneidt Diss
de concursu ad delicta aliena Wirceb. 1784. Pet.
Tfchauggo Verssuch einer Abhandl. von der Sug-
gellion im peinlichen Rechtsversahren Ofen 1784. 8.
ß- L. E. Puttmann Diss de lubrico indiciorum Lips.
i/o). C. F. Walch Diß. de verisimilitudine crimi-
nis Jen, 1785. Die Tortur der Griechen, Römer
und Deutschen. Eine zusämmenhangende Erklä-
rung der davon redenden Gesetze, von E. C- We(L
phal Leipz. 1735. g,
S. 553. Von Meißens Principiis J, C. hätte die
sünfte rechtmässige Ausgabe Gott T7go nicht der
I/o 1 eij.chie.nene Nachdruck angeführt werden Lol-
len. S. >65. Nach dem Titelblatt ist ßo Phil. Wil-
ken , nicht C. F. ß. Schoren \ ers. der sine praeside
verteidigten Diss de furto tertio, S. 621. Ock-
hards (angeblich wenig bekannte) Anweisung zu
Vei theidigungssehriften, wird in der Allg. Deutch.
Bibi. B, LI. S. 144, beurthei.lt. Wurde ein jegli-
cher Paragraph, die in demselben enthaltene Schri »
ten, in chronologifcher Ordnung darstellen ; wären
fämmtliche zu einem Rechtstheil gehörige Schriften
v jedes-
 
Annotationen