Allgemeine Literaturzeitung: Supplemente zur allgemeinen Literatur-Zeitung — 1786/​1787 (1790)

Page: 161
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_literaturzeitung_suppl1786_1787/0197
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
■161

Swnlemenre


Numero 21.

. ..gs-gg;
ARZNEYGELAHRTHEIF.
G o e t t i n g e n. B. Dieterich — Analog
wie der Säugethiere von ITdlrielm losephi,
Privat - Lehrer auf der Uniueisität zu Göttin4-
gen und Profector beim anatomischen Thea-
ter daselbst. Erder Band. Nebst J Kupier-
tafeln 1787. 8- 3 So» S.
I lieses nützliche Buch ist besrimmt, die für den
Naturforscher und selbst für den Arzt so
wichtige Anatomie der dem Menschen in ihrem
innern Bau, so nahe kommenden Säugethiere ihrer
Vollkommenheit näher zu bringen, und gleichsam
aus vielen Bruchstücken ein ganzes zu machen.
Gegenwärtiger Band begreift 1) eine Abhandlung
von dem Nutzen der Säugethiere, in welcher der
Vf. die einzelnen Arten ü.rer Nutzbarkeit volistän-
dig auseinander setzt. Die zweite Abhandlung-, be-
schästigt sich mit der Litteraturder Anatomie vindPhy-
siologie der Säugthiere, und für diese verdient der
Vf. den besondern Dank aller Freunde dieser Wis-
senschast, denn er hat aus dem Reichthum der
Gottingischen Bibliothek alles, was in dieses Fach
einschlägt mit einem ausgezeichneten Fleisse ge-
sammelt. Erbringt zur bequemem Uebersicht alle
diese Schriften unter solgende Abtheilungen. A)
vorzügliche Hulstfchristen zur Litteratur. B) Be-
merkungen und Meinungen einiger Alten- C) Reise
und Länderbefchreibungen. D) Medicinische Schris-
ten, a. Allgemeinere, b, besondere. E) Anato-
mifch-Phyliologifche Schristen vom Menfchen, mit
eingesreuten Anmerkungen von Thieren. a , allge-
meinere, b , befondere. F) Anatomische Schriften
vom Menschen, mit eingefreuten Anmerkungen von
Thieren. a. allgemeinere, b. befondere. (?) Eigent-
lichere vergleichende anatomische und phyfiologifche
Schristen. H) Naturgeschichtsbücher, welche auch
einige Anatomie und Phyfiologie der Thiere enthal-
ten I) Befchreibungen von Naturaliensanmilungen
in welchem anatomifche Bemerkungen befindlich find.
A. L. Z. «787* Supplementband.j -

/<) Hiftorifche Anatomifche und Phy[iologische Schris-
ten , über einzelne Säugethiere. Die Säugethiere
werden in zwöls Ordnungen eingethedt: I. Inermis;
der Wensch, welche Ordnung hier ausgelasien wird,
da sie nicht zunächst zum Zweck des Vf. gehört«
II Pitheci; Thiere mit vier Händen', III. Bra-
dypoda, Thiere mit langen hackenförmigen Kral-
len , deren ganzer Körperbau auf den ersten Blick
Trägheit und Langsamkeit verräth, Faulthiere,
Ameisenbären. IV. Sclerodermata. Säugethiere
mit besondern Decken statt behaarter Haut,
a) mit Schuppen: die formosanischen Teufelchen.
mit Schildern: Die Panzerthiere c) mit Stacheln.
Igel und Stachelschweine. V. Chiroptera. Säu-
gethieie, deren Vorderfiisse Flügel bilden. Fle-
dermäuse. VI. Glires', Mäuse, Maulwürfe, Hasen,
Wiesel und andere verwandte kleinere Säugethie-
re. VII. Ferae, Reissende Thiere, das Bären,
Hunde und Katzengeschlecht- VIII. Solidungula,
Thiere mit Hufen. IX. Bisulca. Thiere mit ge-
spaltenen Klauen. X. Beüuae: Ungeheuere dünn-
behaarte Thiere mit dicken Fiissen. XI. Palmatae t
Säugende Amphibien mit kurzen Schwimmfüssem
XII. Cetacea; Wallfische. L) Die letzte Abtheilung
in dem Literarischen Verzeichniss begreist die
Schristen von ausgegrabenen Thierknochen. Im
zweiten Theile dieses Bandes fängt nun die Anato-
mie der Säugthiere selbst mit den Thieren der zwei-
ten Ordnung an, und beschäftigt lieh zuerst mit
den Affen. Die Knochenlehre dieser Thiere füllt
den ganzen zweiten Theil des erften Bandes aus;
und zu deren Erläuterung sind auch die Kupfer
beigefiigt. Die er [le Tafel stellt das Skelet eines
Saiou's dar, deßen natürliche Höhe in seiner auf-
rechten Stellung, von der Fusssohle biss an den
Wirbel gemeßen, zwei Fuss und drei Zoll beträgt,
die Zweite die, um ein viertneil verkleinerte Copie
eines Skelets von einem iungen Orangutang, Edward
Tyfous Anatomy os a Pygmee. Die dritte ist der
Vergleichung des Menschenschädels mit den ver-
sehl edenen Anenschädeln, dem Schädel eines Cyno-
cephalus, Saiou, Orangutang, (nach Camper)
X und
loading ...