Allgemeine Literaturzeitung: Supplemente zur allgemeinen Literatur-Zeitung — 1786/​1787 (1790)

Page: 97
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_literaturzeitung_suppl1786_1787/0165
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Supplemente

9%

S)7.

JL

e 1787.

Numero 13»

JL W JDL
vom Jahr

T T

NA T URGESCHICH TE.

Stuttgart, b. Cotta: Kerner Abbildung al-
ler ökononnfchen Pßanzen. 17 §6, iten Bandes
illes — ytes Stück.
Hofr. Bekmann macht in der Vorrede den
Plan des Vf. bekannt, nach welchen dieses
Werk aus 6 Theilen, jeder zu io Heften und je-
der Heft zu io Tafeln, bestehen süll. Diesen wer-
den alsdenn alle ausländische Bäume und Gebräu-
che, welche in Deutlchland im Freyen — ausdau-
ern , in 24 Heften, und endlich alle diejenigen
Producte, welche aus andern Welttheilen nach Eu-
ropa kommen, in 16 Heften folgen, so dass diese
drey Werke 100 Helte zusannnen ausmachen wer-
den, und den Heft zu 3 Gulden, 300 ss. kosten.
So wichtig für Oekonomen eine Sammlung treuer
und yollständiger Abbildungen der sür die Cultur in-
teressantesten Gewächse seyn muss; so sehr Wäre
zu wimschen gewesen, dass der VT. bey diesem
theuern Werke eine zweckmässigere Einrichtung,
sowohl in Ansehung der Wahl der Gewächse, als
auch der xVbbildungen selbst, getrossen haben möch-
te. Die Gartenblumen interessiren den eigentlichen
Oekonomen doch nur wenig, und es wäre leicht ge-
wesen, sie, wie die ausländischen Bäume und Ge-
bräuche, abzusondern; ausserdem scheinen uns aber
die Abbildungen derjenigen Gräser überssiissig,
welche Oekonomen schon in den vortressichen
Schreberischen Werke besitzen. Die Abbildungen
selbst wird ein jeder , welcher mit Pssanzenmahle-
rey einigermassen vertraut ist, unvollständig, und
in gar zu leichter und ssüchtiger Manier ausgesührt
finden; vielleicht ist dies eine Folge der Eile, in
welcher die Hefte erscheinen tollen, und wo srey-
lich sorgfiiltigere Zergliederungen, und genauere
Darstellungen die Lieferungen, wie wohl nicht
zum Nachtheil der Käufer verzögert haben wür-
den. Die Gewächse, welche in dem isten Hefte
abgebildet worden, sind Znr perßca und sufiana,
ohne besondere Blüthenzergliederung; luglans re-
gia , wo von dem männlichen Bluthepkättchei)
A. L. Z, 1787. Siipyßementband,

vergrößerte Abbildungen der Schuppen billig bey-
zusügen gewesen wären; Cornus was, dessen Blii-
the in der Zeichnung und Illumination etwas hart
ausgefallen; Carthamus tinctorius, die feuergelbe
Farbe der Blumen ist in unsern Exemplare zu
schmutzig. Bey der Rudbeckia laciniata. und pur-
purea. vermisst man den deutlichen Ausdruck der
doppelten Reihe der Blumendeckblättchen. Ueber-
haupt verdienten Gewächse aus der Syngeneßa, we-
gen der Blumendecke und der Blumenböden, be-
sondere Figuren. Das Anthoxanthiim odoratum
hätten wir ohne Untersohrift nicht erkannt; war-
um copirte nicht lieber der Vf. die meisterhafte
Schreberische Abbildung, wenn doch die Gräser
wieder geliefert werden süllten. Caltha palußrir,
die Blume ist steif und hart, so wie die Zerglie-
derungen. Latus tetragonolobus- Im 2ten Hest
besinden sich der Crocus fat. vernus und azzszzzwzzi-
lis, Phlox divaricata, fcilla amoena, Nicotianci ta-
bacum vvad rufiica, Coronilla varia, deren Blume
nicht mit Fleiss ausgedruckt ist, Aßragalus pilo-
fus und Cicer ohne besondere Blüthen und Samen-
Zergliederungen, Euonyimis europaeus. Im ßten
Heste Crepis barbata, Vicia. biennis, eracca., Equi-
Jetum aruenfe, Hyaeinthus wufcari, Anthyllis vulne-
raria, Kinca major, Hclleborus niger, Gewiß a pilo-
fa, Agaricus alliaceus. Im 4ten Hefte Lonicera. cct-
prisolium, Bryonia alba, Scandix cerefolium, odo-
rata, Lilium chalcedonicum, Kicia fepiurn, Poten-
tilla fruticofa, Pamcum janguimile, Fritillaria me-.
leagris, Lagurus ovatus. Im 5ten Hefte Aßer c/?z-
nenßs, Anemone nemorafa, Amaryllis formosißlma,
Allium imiltibtilbofum, Arena ßavejeens, Elymus ß-
birievs, Ixia chinenßs, Leueojum vernwn, Hcdyfa->
rum Onobrychis, bey welchem die Blumen nicht sein
genug gestreist sind, und an den Samen gar die dus-
sere panzerartige Hülse oder Decke vergeßen wor-
den , endlich Ornithogalwn umbcllatum. In dem
Texte zu den Tafeln sind keine Beschreibungen
enthalten, sondern nach dem Linneischen Namen,
Hu. Hosr. Beckmanns Landwirthschaft, nebst einer
Menge Botanisten und den vorzüglichsten iand-
wirthschaftlichen Schrieen angesührt, Von den^
N ’ ’ Nutzen -
loading ...