Allgemeine Literaturzeitung: Supplemente zur allgemeinen Literatur-Zeitung — 1786/​1787

Page: 113
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_literaturzeitung_suppl1786_1787/0173
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
n3

Sunnl^mente


Numero 15»

GOTTESGELAHRTHEIT.
Augsburg, b. Wolf: Abriß der allgemeinen
Kirche:ipeßiiichte von. der eilten Zusammen-
kunft der Aposte! amPsingstfeste, bis zum En
de des r/ten Jahrhunderts eirischliefelich. Nach
dem Französischen eines ungenannten Verfas-
sers in dasDeutsche übersetzt , mit einer rich-
tigen Zeitrechnung verseheri, mit \nmerkhn-
gen und einer kurzen Lebensbeschreibung so
wohl der Päpste als Kaiser vermehrt. Her-
ausgegeben von Peter Anfelm Sartori , Sub-
prior der Benediktiner - Abtey Etterheimer-
münster im Breisgau- Erfier Theil , in sich
haltend die drey ersten Jahrhunderte. 1785.
32 Bog. 8* nebst 2 B. Tabellen.
Ip.me Compilation aus den gangbaren grössern
Werken , welche uns Franzö.sische Schrist-
Teller über die Kirchengeschichte geliefert haben,
aus welchen nicht eben das Lehrreichste undGriind-
lichste , sondern nur das, was für den Mönchs-
Geschmack das Anziehendste ist — die Geschichte
der Passte und ihre ununterbrochene Folge von
Petrus an bis aus den jetzigen Papst , die Geschich-
te der Ketzer, der Verfolgungen , der Heiligen
und 'Märtyrer — ohne alle Säuberung von dem
Wust der Legenden - und Geschichte der Hierar-
chie und des Mönchswesens nach dem gewöhnli-
chen Schlag , in einen Auszug gebracht ist. Eben
daher ist nicht abzusehen, was Geh der Uebersetzer
bey seinen Glaubensgenossen sür ein Verdienst durch
seine Arbeit erworben habe, Wollteer sich ja durch
eine Uebersetzung nützlich beschästigen, so hätte
er lieber Maquers Abregechrono'ogifyue > den schon
der Hr. von Chuuuüü und P. Sterzinger übersetzt
harten, auf das neue überleiten, und durch den
Geruch seiner Orthodoxie, der jenen Uebersetzern
freylich mangelte, das Buch in den Kloster-Semi-
narien beliebter machen süllen. Nun kann alle
Mühe, die er sich gegeben bat, die Zeitrechnung
zu berichtigen, und das Buch mit Lebensbeschrei
Bungen der Kaiser und Päpste zu bereichern , zu
nichts dienen, als manchen jungen Mönch die Au-
/L Z. Z. 1787* Supplhnensband.

gen gegen jeden Strahl der Ausklärung zu ver-
schliessen.— Alles wimmelt übrigens von Druck-
sehlern, die das unnöthjge Buch noch unbrauch-
barer machen.
.RR IE G S HEISSE NS CH AF TEN.
Kopenhagen : TaAifche Grundsätze und An-
weisung zu militärischen Evolutionen* Von der
Hand eines berühmten Generals. Von Schreib-
und Dri ckfehlern berichtigt und mit Anmer-
kungen herausgegeben von H. ß. Krebs, kö-
nigl. Dänischen Prof, und Premier - Lieut. im
köuigl. Artillerie - Corps. l/go. 298 S. 8-u.
mit 1© Kupfert.
Dies Werk ist zwar 1786 gedruckt, aber erst
1788 herausgegeben. Der Herausgeber hat über
dasselbe den Infanterie Officieren der Kopenhagener
Garnison Vorlesungen gehalten, und um es für die
Oi'Hciere anderer Regimenter brauchbar zu machen,
von neuem mit Anmerkungen und Verbesserungen
der Schreib-und Drucksehler, welche sich in der
ersten Ausgabe finden , drucken lassen. Hr.K. ver-
dient ohne Zweifel den Dank des Ossiciers für die
correctere Ausgabe dieses Buchs, auch ist Druck,
Stich und Papier sehr gut- In Absicht der Anmer-
kungen und Erläuterungen, um das Buch zu ei-
nem allgemeinen Unterricht brauchbar zu machen,
hat er aber unserer Erwartung nicht entsprochen.
Die Anmerkungen sind weder erläuternd , noch un-
terhaltend. Hr. K. würde jedem Officier, der sich
seiner Ausgabe bedient, einen Dienst erwiesen ha-
ben , wenn er statt seiner Anmerkungen, die ge-
wiss sehr wesentlichen Berichtigungen und Verbes-
serungen seines ausgegebenen Buchs, welche lieh
im cten Stück der Bellona S. 97 etc. befinden, und,
wie wir glauben, von dem Ma j. Mauvillon sind, am
rechten Orte eingeschaltet hätte. Einige seiner An-
merkungen scheinen uns Widerspruch zu leiden.
Wir halten z. B. es zweckwidrig, dass man dem
Recruten anfangs einen langsamern Marsch, als den
gewöhnlichen langsamen, zu 75 Schritt auf die Mi-
nute, lehre. S. 6. In der Anmerkung auf der 39
Seite wird verlangt, der Soldat solle bey rechts
P und
loading ...