Zeitschrift für christliche Kunst — 4.1891

Page: Umschlag_hinten_1
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zchk1891/0199
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INHALT

des vorliegenden Heftes.

Spalte

I. ABHANDLUNGEN: Das Trierer Bild der „Verkündigung Maria". Von

C. HAS5E. Mit Lichtdruck (Tafel XI)........265

Die alten Wandmalereien in der Kirche zu Toitenwinkel. Von
F. Crull. Mit Abbildung...........273

Gothisch oder Romanisch? Von J. Prill. III. Brief . . . 281
II. NACHRICHTEN: Neuentdeckte romanische Wandgemälde in Regens-
burg. Von Adalbert Ebner..........285

III. Bücherschau: v. Essenwein, Die farbige Ausstattung des zehn-
eckigen Schiffes der Pfarrkirche zum hl'. Gereon in Köln
durch Wand- und Glasmalereien. Von Schnütgen. Mit
Abbildung................. 287

Ludwig Seitz, Darstellungen aus dem Leben Jesu und der
Heiligen, in Holzschnitt ausgeführt. Von SCHNÜTGEN . . 293

Paul Keppler, Die vierzehn Stationen des hl. Kreuzwegs
nach Komposition der Malerschule des Klosters Beuron.
Von Schnütgen............... 294

B. Kühlen, Farbendruckbilder und „Sceptra mortis" . . . 295

Paulinus-Druckerei, Farbendruck und Hulley's Andenken
an die Schatzkammer des Domes zu Trier.....296

Julius Schmidt, Farbendruckbilder.........296

Erscheinungsweise. — Abonnement.

Die Zeitschrift erscheint monatlich und ist direkt von der Verlags-
handlung sowie durch Vermittelung jeder Buchhandlung und Postanstalt zu
beziehen. Die Hefte gelangen stets in den ersten Tagen des Monats zur
Ausgabe.

Die Bezugszeit beginnt am 1. April und am 1. Oktober; der Abonnements-
preis beträgt für den ganzen Jahrgang M. 10.—, für den halben Jahrgang
M. 5.—. Das einzelne Heft kostet M. 1.50.





Ausgegeben am 1. Dezember 1891.
loading ...