Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 16.1900-1901

Page: 433
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1900_1901/0455
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
PERSONAL- UND

ATELIER -NACHRICHTEN

r\RESDEN. Dem a. S. 410 mitgeteilten Ergebnis
derPrmi't'rrei'/uno-aufderheurigeninternationalen
Kunstausstellung lassen wir nachstehend die - Ehren-
liste', d. i. das Verzeichnis derjenigen Künstler
folgen, die als höchste Auszeichnung ausser Wett-
bewerb gestellt wurden. Sie weist an Malern folgende
Namen auf: Für Dresden: Kuehl, der auch auf der
Ehrenliste der Graphiker steht; für München: W. v.
Diez, Haider, v. Habermann, F. A.v. Kaulbach, Zügel; für
Düsseldorf: Andreas Achenbach; für Stuttgart: Keller;
für das Ausland: Thaulow, Kroyer, Besnard, Zorn,
Monet, Rochegrosse, Lavery, Watts, Walter Crane,
Dannat. Von Bildhauern stehen auf der Ehrenliste:
Van der Stappen, Meunier, Fremiet, Rodin, Bartho-
lome, Roty und Chaplain. Die Graphik weist ausser
Kuehls Namen nur den Londoner Legros auf, wäh-
rend die Kleinkunst keinen Namen auf die Ehren-
liste gesetzt und, wie aus dem früheren Verzeichnis
ersichtlich, auch die ihr zur Verteilung zugesprochene
grosse goldene Plakette nicht vergeben hat. *

t)ERLIN. Prof. Max Georg Zimmermann, der
" bisher die durch den Tod Eduard Dobberts ver-
waiste ordentliche Professur für Kunstgeschichte
an der Technischen Hochschule kommissarisch ver-
waltete, wurde jetzt definitiv auf diesen Lehrstuhl
berufen. — Die bisherigen wissenschaftlichen Hilfs-
arbeiter an den königlichen Museen Dr. Wilhelm
SchubArt und Dr. Theodor Preuss sind zu
Direktorialassistenten ernannt worden. — Die Aka-
demie der Künste hat die Zahl ihrer Ehrenmitglieder
auf drei erhöht. Sie wählte den Generaldirektor der
Königlichen Museen hierselbst, Wirklichen Ge-
heimen Rat Dr. Richard Schof.ne Excellenz, wegen

seiner hervorragenden Verdienste um die deutschen
Künste und die Berliner Kunststätten zum >Ehren-
mitgliede«. Als solche gehören der Akademie noch
an: die Kaiserin Friedrich seit 1860 und der frühere

HUGH DE T. GLAZEBROOK « BtLDNIS DER MRS.

MITCHELL CHAP.MAN

Die Kunst fnr Alle XVI.

433

55
loading ...