Kunstchronik: Wochenschrift für Kunst und Kunstgewerbe — 16.1881

Page: 527
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstchronik1881/0266
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
527

Jnserate

528

NeuS R.aäii'un§6ii

rms äkiii VsilaAo

dsr Ossellseliaki. Mr vsrvielkäli.iASnäs 8iuli8i in Misn.

Hnnlllä 8öeI<Iin.

kg.äiruriF6ii voii iV. Ilsoiit.

Osr OnnA nnolr kürnuus . . .


N.

3.—

ttnuoliorst.




3.—

Villg, nin Ussr.



3 —

Oss Hirtsn InsdoslrluAg . . .



3.—

^ätrörnisolis luvsrns ....



3.—

vor Voä... .



3.—

NesrssiäMs.




4.—

Oio Oruolrsnliölilo.

- ' „



2.—

knnisolior Loliroolr.



2.—

Ilirtsvinüäolion.




2 —

^N8klm ^kuei-baok.

läuIirunFoii V0I1 LrLusiroxf.

8aÜ8 ain Lrunnsn.vkin. N. 3.—

Ogr 8ss vov ülsrni. „ „ 3.—

L-öinsrin. „ „ 3.—

ssnanr I.6nbaob.

?ig.äiruno6ii vou IV. Hoelit.

Wsidlioksr Ltnäisnkoxk.. sdin. N. 3.—

InnAör l'rs.noisoansr.. . „ „ 3.—

2n bsüislion änroli ssäs Lnob- nnä LnnstbsnälnnA. Vro^rarnins nnä LstsIoAS äsr dsssll-
solistt sinä von ibrsr Lnnirlsi (Visn VI„ NsZiIsIsnsnstrssss 26) Krstis nnä krsnoo ün srbsltsn.

Klinßoerein s« d» Rheinlmde »n- Westsnle».

Die diesjährige KuilstaitsstMUNg wird am Sountag den 3. Juli cr.,

in den Räumen der neuerbautsn Kuusthalle hierselbst eröffnet.

Jndem wir unter Hinweisung auf nachstehende Bestimmungen die Künstlsr
zur Beschickung dieser Ausstellung einladen, ersuchen wir ganz ergebenst, durch
zahlreichs Zusendungen, auch von größeren umfangreicheren Kunstwerken, zur
Hebung der diesjährigen Ausstellung möglichst beizutragsn.

Bestimmuugen.

1. Die Dauer der Kunst - Ausstellung ist auf den Zeitraum bis zum 31. Juli
incl. bsschränkt.

2. Alle für die Ausstellung bestimmten Kunstwerke müssen längstens bis zum
26. Juni d. I. im Ausstellungsgebäude abgelisfert werden. Einsendunqen
nach jenem Termine sind ohne Ausnahme zurAusstellung nicht mehr zulässig.

3. Kunstwsrke, welche in den, der Ausstellung vorhergehenden vier Wochen in
hiestger Stadt öffentlich ausgestellt waren, werden zur Ausstellung nicht
zugelassen.

4. Die Oelgemälds sind unter Rahmen, die Aquarelle, Zeichnungen, Kupfer-
und Stahlstiche, sowie Holzschnitte unter Glas und Rahmen einzuliefern.

5. Der Kunstverein trägt nur den Hertransport in gewöhnlicher Fracht.

6. Mit dem Kaufe eines Kunstwerkes seitens des Ausschussss geht das Recht
der Vsrvielfältigung desselben an den Kunstverein über.

7. Verkäufe an Private wsrden durch das Büreau der Kunsthalle vermittelt,
deren Kasfe dafür, wie für die von dem Kunstverein angekauften Bilder 6»/g
den Verkäufern in Abzug bringt.

8. Anmeldungen mit genauer Angabe des Gegenstandes und des Preises der
einzusendsnden Kunstwerke werden längstens bis zum 26. Juni cr. erbeten.
Dieselben find schriftlich bei dem Geschäftsführer des Vsreins, Herrn
A. Bender, Königsplatz 3, anzumslden; nur unter den in disser Weise ange-
meldeten Bildern macht der Kunstverein seine Ankäufe.

9. Die Ausstellungs-Commission entscheidet über die Nnnahme.

Düsseldorf, dsn 30. April 1881.

M Der Verwaltungs-Rath':

I. A.

vr. Muhniie.

Für Kunstfreunde.

Soeben ist erschienen und durch mich
gratis zu bezishsn: (2)

Drr erste Uachtriig Win Kataloge
des Hausrs Riue. «t tiKlio kraKj,

Photogr. Kunstanstalt in Florenz.

80 Seiten. gr. 8°.

enthaltend Alles seit 1878 Verösfentlichte.

iir»rr« tiii

Kunsthandlung.

Leipzig, Ouerstraße 2, I., 1./5. 81.

Vertreter obiger Firma
wie auch

dcs Hauses Ael. Nrsun L L>>. in Dornach u. A. m.

Hesuch voil Skizzen
zu Ilrujtrations-Zwecken.

Für ein illustrirtes Journal bedarf
eine Verlagsbuchhandlung Skizzen, welche
als Unterlagen zu Bildern für dasselbe
dienen sollen und wünscht deshalb in
möglichst vielen Gegenden Verbindungen
anzuknüpfen mit denjenigenHerrenKünst-
lern oder sonstigen, die erforderliche
Fähigkeit besitzenden Persönlichkeiten,
welche geneigt sind, derartige Skizzen
zu liefern. Gefällige Anerbietungen bittet
man unter lt. 6II86 an Hakisknstein
L Voglsc in Frankfnrt a/M. zu richten,
woraut direkte nähere Mittheilungen er-
folgen werden.

Rsdigirt unter Verantwortlichkeit dss Verlsgsrs E. Ä- Äeemann. — Druck von Hundsrtstund L Pries in Leipzig.
loading ...