Die neue Stadt: internationale Monatsschrift für architektonische Planung und städtische Kultur — 6.1932-1933

Page: 209
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/neue_stadt1932_1933/0252
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
internationale monatsschrift
für architektonische planung
und städtische kultur

die

neue Stadt

sechster jahrgang der Zeitschrift „das neue frankfurt"
offizielles organ des bundes „das neue frankfurt"
in Verbindung mit ulrich burmann

herausgegeben von joseph gantner verlag „die neue Stadt" philipp I. link, frankfurt a. m. — gross-gerau

januarms ZU DEN PUBLIKATIONEN DIESES HEFTES

Inhaltsverzeichnis dieses Heltes Seite

Zu den Publikationen dieses Heftes
(Gtr.).......

Film-Situation 1935 (Paul Seligmann)
Industrie und Film ....
Wo sind die produktivenOutsider?
Was ist Schmalfilm? . .
Die Schmalfilm-Bewegung .
Warum also Schmalfilm? .
Die Schmalfilmgeräte .
Wiedergabegeräte
Der Schmal-Tonfilm .
Bildbericht.....

Zwei ]ahre Filmgruppe
Bund „Das Neue Frankfurt"

Das Problem Groß-Moskau

Projekt Brigade Ernst May .
Projekt Brigade Hannes Meyer
Projekt Brigade Kurt Meyer
Ausstellungen, Kongresse .
Der neue Stadtplan von Littoria
Kalender der Veranstaltungen

209
210

212

215

Wir haben in unserer Zeitschrift der Entwicklung der Fotografie
und des Filmes von Anfang an die stärkste Aufmerksamkeit gewidmet.
Im März 1928 gaben wir eine erste Uebersicht über die besten Leistungen der
damals so sehr blühenden europäischen Fotografie, ein Jahr später (März 1929)
brachten wir ein Sonderheft „Experimentelle Fotografie" heraus,
das die starken Beziehungen dieser Foto-Experimente zum Film hervorhob.
Darauf folgte dann, im August 1930, das Sonderheft „Dokumentarischer
210 F i I m", mit einer ausführlichen Orientierung vor allem über die holländischen

212 und russischen Filme von damals.
Seither hat sich der Film zwar technisch noch weiter entwickelt, seine Situation
im geistigen Leben aber ist überall, durch die Maßnahmen nationaler Autarkie,

213 wesentlich schlechter geworden. Auf diese Wendung in der F i I m-S i t u a-

214 tion macht Paul Seligmann in dem Haupt-Aufsatz dieses Heftes aufmerksam
und zugleich auf die großen Möglichkeiten, die durch die Ausbreitung des
Schmalfilms für weite Kreise der Bevölkerung gegeben sind. Es verhält

219 sich hier wie in der Fotografie: die Beherrschung der technischen Mittel breitet
219 sich rapide aus — das Filmen wird wie das Fotografieren eine Passion des
Amateurs!

Mit dem Anhang, der zum ersten Mal die drei von deutschen Architekten-
gruppen ausgearbeiteten Pläne für Groß-Moskau publiziert, geben

223 wir einen weiteren Beitrag zu dem Internationalen Kongreß für Neues Bauen,
der nun endgültig Anfang Juni in Moskau stattfinden wird.

224 Leider mußten wir eine ganze Reihe von Diskussionsbeiträgen zu den prin-
224 zipiellen Ausführungen der letzten Hefte — die Aufsätze von Will Grohmann,

Martin Wagner u. a. — wegen Mangel an Raum noch zurückstellen. Je mehr sich
unsere Zeitschrift international verbreitet, und je aktiver auch der mit ihr ver-
227 bundene Bund „Das neue Frankfurt" auftritt, umso mehr häufen sich auf unsern
22g Tischen die Aeußerungen zu den aktuellen Gestaltungsfragen dieser in ihrer
Verwirrung so großartigen Zeit. Wir bitten unsere alten Mitarbeiter um Geduld
und künftige Mitarbeiter um die Liebenswürdigkeit, bei uns vor Einsendung
230 größerer Arbeiten immer vorher anzufragen. Der Herausgeber.

225

209
loading ...