Kunst und Künstler: illustrierte Monatsschrift für bildende Kunst und Kunstgewerbe — 21.1923

Page: 72
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kk1923/0082
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Die ganze Figur ist aus der Fläche entwickelt, nicht
aus dem dreidimensionalen Raum. Der leisen
Neigung des Hauptes und dem Gestus der Hände
wohnt keine ausholende Kraft inne. Diese Hände
greifen nicht, diese Füße schreiten nicht. Wenn
sie noch kaum zu menschlichen Formen geworden
sind, so ist das selbst gewollte Beschränkung. Er-
habenheit, Feierlichkeit und Weltferne wird betont.
Und doch beseelt diese Bronzestatuette stärkeres Le-
ben, als es die Bildnerei der Zeit gemeinhin zeigt.
Das Gewand hebt sich in seiner vollen Stofflichkeit

vom Körper ab, ja die Formen des Unterkörpers
treten aus der Faltenflut deutlich hervor. Es sieht
fast aus, als sei der Buddha vom Winde umweht.
Eine solche stehende Gestalt, eingehüllt in über-
schwere Faltenmassen, in Bronze, ist aus dem sechs-
ten Jahrhundert überhaupt noch nicht bekannt ge-
worden. Bei aller vermeintlichen Vertrautheit mit
der frühbuddhistischen Plastik Chinas verschiebt
jeder neue Fund unsere Vorstellung von ihrer Ent-
wicklung. Man darf nie vergessen, daß China eher
ein Weltteil als ein engbegrenztes Land ist.

LISTE EINGEGANGENER BUCHER

Max Liebermann, Zeichnungen. Herausgegeben von
Hans Wolff. Mit 100 Tafeln. Verlag Arnold, Dresden 1922.

Die Stilentwicklung der Schrift im christlichen
Abendlande, von Ludwig Coellen. Arkadenverlag, Darm-
stadt 1922.

Der Kunstfreund, von Ferd. Kühl. Frankh'sche Ver-
lagshandlung, Stuttgart.

Paul Ferd. Schmidt, Biedermeier Malerei. 137 Abb.
Delphin-Verlag, München.

Peter Paul Rubens, von Rudolf Oldenbourg. Heraus-
gegeben von Wilhelm von Bode. Mit 131 Abbildungen.
Verlag R. Oldenbourg, München und Berlin 1922.

Wilhelm Tischbein, Aus meinem Leben. Heraus-
gegeben von Lothar Brieger. Berlin, im Propyläen-
verlag.

Alt-Bayern. 200 Abbildungen. Einleitung und kunst-
geschichtliche Anmerkungen von Hans Karlinger. Roland-
Verlag, München, 1922.

EINUNDZWANZIGSTER JAHRGANG, ZWEITES HEFT. REDAKTIONSSCHLUß AM 20. OKTOBER. AUSGABE AM 1. NOVEMBER
NEUNZEHNHUNDERTZWEIUNDZWANZIG. REDAKTION: KARL SCHEFFLER, BERLIN; VERLAG VON BRUNO CASSIRER, BERLIN
GEDRUCKT IN DER OFFIZIN VON FR. RICHTER, G.M.B.H., LEIPZIG
loading ...