Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 32.1921

Page: 232
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1921/0252
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
232

I NN EN-DEKORATION

ARCHITEKT RUDOLF BRÜNING-DÜSSELDORF SPEISEZIMMER. AUSF: ROSE & Co. IN DORTMUND

VOM NEUEN KUNSTHANDWERK

Sehr allmählich und ganz in der Stille ist eine neue Ebenso verkehrt ist aber der Glaube, durch die Maschine
Grundlegung des Kunsthandwerks erfolgt, sei das gesamte Handwerk wirtschaftlich entwurzelt und
Jahrzehnte lang stand es auf dem sogenannten Kunst- dieses kämpfe nur noch einen Verteidigungskampf, der
gewerbler. In diesem Begriff lag noch vieles von Herab- bald zu seinem Nachteil beendet sein werde. Denn das
lassung des »eigentlich zu Höherem geborenen« Kunst- Aufkommen des Weltmarktes hat die zahllosen ört-
lers zur Sphäre der Werkstatt- Arbeit; vieles von »Neben- liehen Märkte nicht aufgehoben. Die industrielle
beruf<, von bloßer Zeichenbrett-Kunst. Das ist allmählich Massenherstellung ist außer Stande, genauer spezi-
anders geworden. Die Distanzgefühle des Kunstgewerb- fizierte Bedürfnisse zu befriedigen. Und gar in die
lers gegenüber der Werkbank sind in breiterem Maße Sphäre der künstlerischen Wert-Leistung reicht

geschwunden. Menschenkräfte sind in größerer Anzahl die Maschine nur in Ausnahmefällen hinein.......

der Werkstatt zugeflossen und bilden heute den Grund- Mit diesen Sätzen ist ungefähr das Gebiet um-
stock eines neuen Kunsthandwerker-Standes; Menschen- schrieben, das für das echte, redliche Kunsthandwerk
kräfte, die wirklich und restlos in diesen neuen Stand jetzt und immer freibleiben wird. Wichtig ist darunter
übergegangen sind, die seine Arbeitsbedingungen, seine insbesondere die Spezifikation der Bedürfnisse. Der
Gesinnung, seine soziale Einfügung willig akzeptieren. Ehrgeiz, etwas Besonderes zu besitzen, wird niemals
Das Entstehen eines neuen Kunsthandwerker-Standes ganz aus den Menschen verschwinden können. Das Ver-
bedeutet einen gewissen, wenn auch scharf umgrenzten langen, werthafte Dinge zu besitzen, hat keine Minderung,
Rückschlag gegen den auf breitester Front unternommenen sondern eine wesentliche Zunahme erfahren. Das neue
Vorstoß der Maschine. Es ist selbstverständlich nie Kunsthandwerk hat somit nicht nur künstlerisch, sondern
daran zu denken, daß ein allgemeiner Kampf gegen die auch wirtschaftlich einen festen, klar umzirkten Boden,
übermächtige Maschine geführt werden könne, wenn der sich in Zukunft eher erweitern als verengern wird,
nicht ganz grundstürzende, chimärische Umwälzungen in Zu anklagend, zu anreizend stehen die Hochwerte alter
der ethischen und wirtschaftlichen Struktur unseres Handwerkskunst uns vor Augen, als daß wir je daran
Kulturkreises stattgefunden haben. So weit das alte denken könnten, uns ein zweites Mal von der Maschine
Handwerk gewerbliche Gütererzeugung für den Massen- um kostbare geistige Dinge prellen zu lassen. Die
bedarf war, ist es durch die Maschine erledigt worden. Maschine hat der Menschheit unschätzbare Dienste er-
loading ...