Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 32.1921

Page: 272
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1921/0292
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
272

INNEN-DEKORATION

architekt hugo gorge —wien leseplatz im bibliothekzimmer. möbel nussholz

Sieg des Naturalismus nach einer wichtigen Seite. In »NÜTZE DIE ZEIT«
dieser Entwicklung liegt etwas Zwanghaftes, ja Ver-
ehrungswürdiges. Denn die Möglichkeit zu endgültiger, "[/'"einer lebt für immer, Bruder, und nichts dauert
geistiger, werthafter Form besteht heute nicht. Der X\_ lange. Halte das im Sinn und frohlocke. Die Blume
Naturalismus greift ein, als die einzige uns verstattete welkt und stirbt; aber wer die Blume trägt, muß nicht
Möglichkeit, ausdrucksmäßig echt und wahr zu sein. In trauern um sie für immer. Wir hasten, unsere Blumen
einer Zeit, die uns nicht erlaubt, große künstlerische zu pflücken, sonst sind sie geplündert von den eilenden
Verkünder des Ur-Wahren, des Gesetzes zu sein, hat Winden. Unser Leben ist gierig, unsre Wünsche sind
entschlossener Naturalismus (im weiteren Sinne des kühn, denn die Zeit läutet die Glocke der Trennung.

Wortes) wenigstens den Wert äußerster Redlichkeit Bruder denke daran und frohlocke............

und sinnvoller Zeit-Darstellung. . . . Wilhelm michel. *

¥ Keine Zeit bleibt uns, ein Ding zu greifen, auszu-
ALTE UND NEUE ZEIT. Mozartsche Werke sind uns pressen und in den Staub zu werfen. Rasch trippeln
Ix. eine willkommene Pause im Brausen unsres inneren die Stunden davon, ihre Träume in den Schleppen ver-
Lebens, ein Trostbild und eine Hoffnung, — aber wir bergend. Unser Leben ist kurz, nur wenige Tage gönnt
hören sie doch wie Klänge aus anderer, vergangener, im es der Liebe. Gälte es nur Arbeit und Mühsal, es würde
Grunde uns fremder Zeit. Das verlorene Gleichgewicht, endlos lang sein. Schönheit ist süß für uns, denn sie
fallende »Prinzipien«, Drang und Sehnsucht, Gegensätze tanzt nach der gleichen munteren Weise wie unser
und Widersprüche: das ist unsere Harmonie. Unsere Leben. Wissen ist kostbar für uns, denn wir werden
Harmonie ruht hauptsächlich auf dem Prinzip des Gegen- nie Zeit haben, es zu vollenden. Alles ist getan und be-
satzes, dieses zu allen Zeiten größten Prinzips in der schlössen im ewigen Himmel . . Aber der Täuschung
Kunst. Unser Gegensatz ist aber der des inneren Ge- irdische Blumen hält ewig frisch der Tod . . Bruder
gensatzes, welcher allein dasteht und jede Hilfe anderer denke daran und frohlocke. . . . rabindranath tagore.
harmonisierender Prinzipien ausschließt. . . kandinsky. (aus »amndranath tagorh: »dbr gXrtnbr«. kurt wolff-vbrlag—lmpzig.
loading ...