Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 39.1928

Page: 62
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1928/0085
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
»EIN KOPF

— EIN SCHICKSAL«

eine meditation vor dem spiegel

Dein Kopf ist Dein Schicksal —: frage Deinen
Spiegel! Deine Freunde können schmeicheln, Dir
Schönheit und Bedeutung lügen; Dein Spiegel sagt, was
ist. Und wenn Du in ihm zu lesen verstehst, so sagt er
Dir auch, was wird: die Zukunft, — offenbart Dir Dein
Geschick. Er spricht: »Vermehre die Schatten durch-
raster Nächte, die Falten unbeherrschter Leidenschaften
— und Du wirst sinken, tiefer und tiefer«! Er spricht:
»Ein gütiges Lächeln ist um Deinen Mund; sorge, daß
es wesenhaft sei, steigere Dich in Güte und mildem Ver-
stehen. Deine Stirne ist hoch, sorge, daß sie nicht eine
leere Fassade genannt werde, bilde Dich; sei würdig
Deiner Gestalt, so belohnt Dich die Zukunft«! . Wenn
Du Deinen Spiegel verstehst, so wirst Du ihn nicht lieben
und nicht hassen, Du wirst Dich ihm beugen als einem
weisen Meister, der verordnet ist, über dem Heil Deiner
Seele zu wachen. . Es gab immer männliche und weib-
liche Narzisse, die sich dem Spiegel-Zauber hingaben,
um sich an sich selbst zu berauschen, der Spiegel ward
ihnen Fluch der Unfruchtbarkeit und Tod. Es gab Ge-

walttätige, die nichts von ihm wissen wollten, den Mah-
ner zerschlugen, um ihn nicht zu hören — man fegte sie
hinweg von der Erde. . Laß Dir Dein Bild im Spiegel
nur als das eines Empfänglichen, eines Nachdenklichen,
eines allem Geschehen Zugänglichen erscheinen! . Es
bestimmt den Umfang Deiner Person, Deines Wesens,
wie Du Dich zu Deinem Spiegel stellst. Ein Zwerg, der
die Kräfte des Spiegels magisch zu nutzen versteht, kann
sich zur Größe emporwirken; ein Ohnmächtiger kann
sich durch Spiegel-Lehren mählich zum ernsten Herrscher
bilden; der Eitle aber wird durch den Spiegel zum Narren.

Spiegel-Weisheit führt Dieb zur Erkenntnis, daß nicht
nur Dein Spiegel Dich mahnend spiegelt, daß alle Kunst
»Spiegel« ist, daß Du ganz und gar in eine Welt von
Milliarden Spiegeln verstrickt bist, daß Menschen- und
Tieraugen Dich immer spiegeln: wägend und prüfend,
wer Du bist und wohin Du gehst, und daß letzten
Endes in allen diesen Milliarden Spiegeln das Jüngste
Gericht begriffen ist, in dem sich die Entscheidung
vollzieht, wer Du warst! . . . kuno graf Hardenberg

architekt
p. t. fr an kl
new york

wiener glasierte keramik auf tischchen mit spiegelplatte u. silberfassung
loading ...