Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 39.1928

Page: 328
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1928/0351
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
328

INNEN-DEKO RATION

mm

architekt max paul schmidt-braunschweig wohnzimmer-schrank. ulme und mahagoni

I

AUS HOLZ ODER AUS METALL

n der chinesischen Weisheits-Lehre wird bei der im neuen Material und umgekehrt beeinflußt das
Betrachtung der »Wandelzustände« das Holz neue Material die geistige Einstellung der Zeit,
dem Osten, das Metall dem Westen zugeteilt, das Hand in Hand mit dieser Loslösung vom Orga-
Feuer dem Süden, das Wasser dem Norden, die nischen geht die Proklamation der »Loslösung von
Erde dem Zentrum. Sehr treffend wird dann das jeder Gefühlsbindung«. Auch mit dem Haus-
Holz als das »organisch von Innen sich ge- gerät soll keinerlei gefühlsmäßige Bindung mehr
staltende« definiert, das Metall, im Gegensatz stattfinden. . Dieser Entwicklung kann man ohne
dazu als das »von außen mechanisch Gestal- Sentimentalität und ohne Besorgnis entgegensehen,
tende«. . Diese Formulierungen lösen eine Reihe Es ist nicht anzunehmen, daß der Übergang zum
von Gedankenfolgen aus, wenn man sie in Beziehung Metall-Möbel sich mit der gleichen Geschwindig-
bringt zur Entwicklung unserer Wohnungs-Einrich- keit vollzieht wie der Übergang zum Seidenstrumpf,
tungen und Hausgeräte. Der »Übergang vom Holz- Noch unabsehbar lange wird das Holzmöbel neben
möbel zum Metallmöbel« gewinnt unter solchen dem metallenen »Mobile« der neuen Zeit existieren,
Gesichtspunkten eine tief ergehende Bedeutung. Er — wie es heute neben dem Automobilisten und
ist im eigentlichsten Sinne das Anzeichen eines Flieger noch unzählige Menschentypen gibt, die
Übergangs von dem »organisch von Innen sich Ge- durchwegs früheren Jahrhunderten angehören
staltenden« zum »mechanisch von außen Gestalten- oder die zumindesten in Struktur, Tempo und
den«. Da diese Wandlung in dem bisher von der Rhythmus noch ganz anderen inneren Gesetz-
Maschine und dem Metall noch nicht eroberten mäßigkeiten folgen und folgen müssen als die
Reservat-Gebiet der Wohnung, dem Wohnraum neuzeitlich »Dynamisierten«. . Und daß mit dem
sich zu vollziehen beginnt, so läßt sich auf eine tief Metallgerät oder der Wohnmaschine keine Ge-
eingreifende Änderung der Einstellung schließen, fühlsbindung vorhanden oder möglich sei, ist eine
wie vor Zeiten bei dem Übergang aus der Stein- merkwürdige Täuschung. Der Mensch, der Über-
zeit in die Bronze- und Eisen-Zeit. Die geistige haupt fühlt, wird immer von neuem lieben—rauch
und zivilisatorische Wandlung dokumentiert sich das zuvor ganz Ungewohnte......hugo lang.
loading ...