Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 39.1928

Page: 149
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1928/0172
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INNEN-DEKORATION

149

ateliers flatow & priemer—berlin wandelgang. landhaus am wannsee

Sonnen und die Frühlinge, die Bäume und Wolken, die "PXAS LANDHAUS am Wannsee (S. 148 — 159) er-

Nebenmenschen und alle Mitgeschöpfe, die im Licht des 1 J hielt von Flatow & Priemer-Berlin eine zweck-

Tages leben, fortwährend große Mühe mit uns, es wäre um entsprechende und freundlich heitere Einrichtung. Die

unsere autochthone Herrlichkeit bald schwach bestellt. . Decke des Wohnzimmers mit Kamin ist beige, die

Der Mensch bat das Grundlegende seiner Situation Wände sind hellgrün; weißes Stuckgesims und weiße

erst dann begriffen, wenn er eingesehen hat, daß wir von Stuckleisten, die eingebauten Bücherschränke in dunklem

Anfang an, lange ehe der Geist in uns aufsteht und in die Nußbaumholz. Der »Wandelgang« wurde als lichter

Einbildung seines Selbstgenügens fällt, als Angehörige Raum geschaffen, im Gegensatz zu den sonst üblichen

eines Zusammenhanges gedacht und entworfen sind, dunklen Korridoren. Der Fußboden ist mit schwarz-

★ weißem Marmor ausgelegt. Vorhänge und Bezüge grün

Weil das Zusammenhängen zum Gründenden un- Leinen, dazu Cretonne-Sessel. . Im schlichten Damen-

seres Lebens gehört, deshalb ist der Zug zum Nebenmen- Schlafzimmer ein Pfostenbett in dunklem Mahagoni-

schen, der Weg aus uns heraus ins Freie unser posi- holz mit Bett-Behang aus blau-weißem Watteau-Leinen,

tivster Zug und wird es immer bleiben. . Wilhelm michel. Der Fußboden ist mit japanischer Matte belegt. . . r.
loading ...