Kunst und Künstler: illustrierte Monatsschrift für bildende Kunst und Kunstgewerbe — 7.1909

Page: 131
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kk1909/0145
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1

CHRONIK

REINHOI.D BEGAS, PROMETIIEUSGRUPPE

SAMML. AKNHOLD

Der Deutsche Reichstag hat für seinen Plenar-
sitzungssaal von dem Münchener Akademieprofessor
Angelo Jank drei Wandgemälde malen lassen. Das erste
zeigt Karl den Grossen im Jahre 777 auf dem Pader-
borner Reichstag; das zweite stellt Barbarossa als Be-
sieger Mailands dar; und auf dem dritten ist König
Wilhelm wahrend der Schlacht von Sedan zu sehen.
Ausgezeichnet! Vielleicht wäre es noch angemessener
gewesen, wenn der Reichstag den Kaiser gebeten hätte,
für die drei Wandfelder etwas zu entwerfen. Eine
Variation etwa: „Vertreter des Volkes, wahrteure heilig-
sten Güter!"

Einige Titel guter neuer Bücher über Kunst und
Künstler seien Denen genannt, die sich im Gedränge des
Weihnachtsmarktes nicht gleich zurechtfinden können:

J. Mayrs Leiblbuch, Klossowskis Werk über Daumier
als Maler, die Kunstkritiken von Bürger-Thore, zwei
Arbeiten über Lucas Cranach von W. Worringer und
Ed. Heyck, Muthesius' dreibändiges Werk über das
„Englische Haus", die von Alfred Schmidt heraus-
gegebenen Gemälde und Zeichnungen des Matthias
Grünewald und Endells „Schönheit der Grossstadt".
Es sind Meier Graefes neue Bücher zu nennen: Die
„Impressionisten" und die „grossen Engländer", Gau-



'3'
loading ...