Das neue Frankfurt: internationale Monatsschrift für die Probleme kultureller Neugestaltung — 2.1928

Page: 36
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/neue_frankfurt1928/0054
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
HANNES MEYER. Projekt der Petersfchule in Bafel (1927)

Eigengewicht des Gebäudekörpers als Gegengewicht derTerraffen-
konftruktion auszunützen. Der ganze Gebäudekörper ruht auf 8
Stütjen — 4 Binder. Eifenkonftruktion mit Aluminiumverkleidung
aufjen.

5. Tummelfläche pro Schulkind = 2,0 qm, ftatt1,0 qm wie bei jeder
Art der üblichen überbauung.

6. Bei Regenwetter oder Schnee kann die obere Terraffe über die
untere verfchoben werden.

DEUTSCHLAND

Ausftellung der Kunftfchule Johannes Itten, Berlin

Die Ausheilung will durch die Gegenüberftellung von Photogra-
phie, Malerei, Architektur und Plaftik die Abgrenzung und Ver-
fchiedenartigkeit der einzelnen Gebiete deutlich machen. Trotjdem
diefe Gegenüberftellung nicht genügend unmittelbar und eindeu-
tig erfolgt, wird einem aufmerklamen Betrachten dennoch Gele-
genheit geboten, wefentliche Einblicke zumal in die befonderen
Möglichkeiten der modernen Photographie zu gewinnen.
Renger-Platzlch, Umbehr, Moholy-Nagy, Errell, Nolte, Peterhans,
Spaemann-Straub, die photographifche Lehranftalt des Lettevereins
und die Bildftelle der Lufthanfa haben eine grofje Anzahl hervor-
ragender Naturaufnahmen, Porträts, Photomontagen,Photogramme,
Reklamephotos, wiffenlchaftlicher Aufnahmen: Röntgen- und Mikro-
photos, fowie Farbenphofos, zur Verfügung geftellt: aus der Samm-
lung Marianoff find ruffifche Filmphotos zu (ehen. Die Malerei
ift mit der kleinen, aber auserlefenen Kollektion von zart durch-
leelten und dennoch ffreng komponierten Paftellen und Zeich-
nungen Otto Meyers, Amden, Schweiz, diefem Anfturm photogra-

phifcher Senfationen kaum gewachfen. Trofjdem in einem anderen
Raum herrliche Bilder von Picaffo, Chagall, Kandinsky und Klee
zu fehen find, nebft (chönen Arbeiten von Metynger und Severini.
Die Plaftik befchränkt fich auf einige Arbeiten von Ewald Maiare.
Eine glückliche Wahl allerdings, denn diele harmonifchen Köpfe
und Tiere gehören zu den fehr wenigen Beifpielen moderner
Holzplaftik, die ein vollrundes Volumen von fparfamfter, beinahe
abftrakter Formung mit tiefftem Naturgefühl vereinen. Die A r ch i-
tektur ift mit Geftaltungen reinfter technifcher und organifatori-
(cher Prägnanz vertreten, mit den Entwürfen von Hannes Meyer
und Hans Wittwer zum Völkerbundshaus bzw. zur Petersfchule in
der Altftadt, Bafel. Ernlt Kailay

JAPAN

Manifeft des Internationalen Architektenbundes in Japan

1. Wir wollen auf Grundlage des Menfchenlebens die Entwicklung
der Architektur genau erforfchen.

2. Wir wqllen den aus der Entwicklung des Menfchenlebens (ich
ergebenden Stil bauen.

3. Wir wollen mit Rückficht auf die Löfung des Architekturproblems
in Japan mit gleichgefinnten Architekten aller Länder zum gemein-
famen Ziel hinarbeiten.

PROGRAMM.

1. Im Aufbau des Stils follen weder die traditionellen Formen nach-
gemacht, noch foll an einer Nationalität im engeren Sinne fe(t-
gehalten werden, fondern der Bau foll aus der Lage, der Art und
den Bedürfniffen unterer Zeit heraus entwickelt werden.

2. Untere Arbeit umfaht Forfchungen und Erzeugniffe aller das
Menfchenleben betreffenden Gebiete, deren Zentrum die Archi-
tektur ift.

3. Um unfere Prinzipien und Behauptungen zu realifieren, follen
nicht nur Ausheilungen und Vorträge veranftaltet, fondern es (oll
auch ein Inftitut fürForfchung und Ausbildung gegründet werden.

Kioto, 23. Sept. 1927

Kikuij Ishimoto, Mafabumi Itö, Seigo Motono, Famotsu
Nakao, Taneo Shimmö, Isaburo Ueno.

Diefes in feiner Formulierung etwas unklare, in leiner Gefinnung
hocherfreuliche Manifeft entnehmen wir der Feftfchrift, die Theo
van Doesburg foeben zur Feier des 10jährigen Beftehens feiner
allezeit mutigen Zeitlchrift „De Stijl" herausgegeben hat. Red.

36
loading ...