Das neue Frankfurt: internationale Monatsschrift für die Probleme kultureller Neugestaltung — 2.1928

Page: 194
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/neue_frankfurt1928/0273
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
M I T T E I

AUSSTELLUNGEN

„DAS EWIGE HANDWERK"
IN MANNHEIM

Am 11. November eröffnet die Städtifche Kunfthalle Mannheim
eine kunftgewerbliche Ausftellung unter dem Titel „Das ewige
Handwerk". Die Ausftellung wirft die Frage auf, welche Aufgaben
der Gestaltung in den angewandten Künften auch heute und vor-
auslichtlich in Zukunft der bildenden Hand vorbehalten bleiben
werden, im Gegenfatj zu den technifch-mafchinellen Maden- und
Serienerzeugniffen, die mit ihren typifierten Formen die eigent-
liche Signatur der Kunft von heute und morgen abgeben. Die
Mannheimer Ausftellung, die (ich natürlich vorwiegend auf die
Darfteilung von Einzelftücken befchränken wird, richtet (ich nicht
gegen die „Mafchine", die Induftrie und ihre befondere Form;
fie will keinem romantifch-fentimentalen Rückzug das Wort reden,
(ondern fie ftellt lediglich den Verfuch einer erften vorläu-
figen Abgrenzung dar.

LUNGEN

„BAUTEN DER TECHNIK" IN ESSEN

Das Folkwang-Mufeum veranltaltet in Verbindung mit der nord-
weftdeutfchen Arbeitsgemeinfchaft des Deutfchen Werkbundes
vom 21. Oktober bis 2. Dezember eine Ausftellung „Bauten der
Technik", in der in Photos, Schaubildern und Modellen ein Über-
blick über den Stand des Induftriebaues der Nachkriegszeit ge-
geben wird. Neben den eigentlichen Induftriebauten werden
auch Bauten des Verkehrs (Bahnhöfe, Brücken, Flugzeughallen,
Garagen ufw.), Verwaltungsgebäude, Lagerräume, Markt-
hallen und Schlachthöfe gezeigt. Zur Beteiligung find führende
in- und ausländifche Architekten aufgefordert worden, fo daf}
die Ausftellung ein ziemlich umfallendes Bild des gerade für
das Induftriegebiet intereffanten Themas zu geben vermag.
Gleichzeitig wird das Thema durch eine Reihe von Lichtbildvor-
trägen vertieft werden. Es fprechen u. a. Stadtrat May (Frank-
furt), Prof. Gropius (Berlin) u. Erich Mendelfohn (Berlin).
Die Eröffnungsrede („Die grofje Wendung in der Baukunft und
im Bewufjtfein") hielt Schriftleiter Dr. Gantner (Frankfurt).

194
loading ...