Das neue Frankfurt: internationale Monatsschrift für die Probleme kultureller Neugestaltung — 2.1928

Seite: 157
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/neue_frankfurt1928/0218
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
BAUBLOCK MAVEST

BAUHERR: „MAVEST", MATERIALIEN- UND
AUFTRACSVERMITTLUNGSSTELLE G. M. B. H.

OSTSEITE MIT GLASVERANDEN, Photo Collifchonn

ZAHL DER WOHNUNGEN

Durchfchnittswerte bei den Haupts
typen für eine Wohnung

Einrichtungen z.
Erleichterung d.
Haushaltsführg.
und Zentralan-
lagen



mit Raumzahl

Zubehör
je

Wohnung

tu
sz



Geramtkoft.
incl. Grundft.
u. Auffchlie-
ßung RM

monatliche
Miete-Be-
laftung RM

Insgefarr

1

2

3

4

5

6

Wohnfläc
qm

a> §
'S o

1. Bauabfchnitt 34



9

14

11





Küche,
Bad,

Kammer

48

72
92

10300
12900

15500

11600
14500

17400

75.- *
115.— '

130.-*

Frankf. Küche,

Warmwaffer-

verforgung,

Zentral-Warm-

wafferheizung,

Glasveranden

* Die Mieter leiften Vorauszahlungen

Die Materialien und Auftrags-Vermittlungsftelle, Wohnungsbaugefellfchaft
„Maveft", eine Genoffenfchaft Frankfurter Handwerker hat durch den
Architekten B.D.A. Franz Roeckle an der Raimundftrarje eine Baugruppe
errichten laffen, die einen Teil eines umfaffenden Gefamtprojektes darftellt.
Der Lageplan lieht eine Doppelreihe von lenkrecht zur Hauptverkehrsftrarje
geltaffelten hakenförmigen Körpern mit dazwifchenliegenden Gartenhöfen
vor, die fich nach der Südweftfeite öffnen. Der erfte Abfchnitt der Siedlung
wurde im Jahre 1926-1927 erbaut. Das in Ziegelbauweife errichtete, mit
weifjem Edelputj verkleidete Gebäude weilt infofern eine charakteriftilche
Geftaltung auf, als längs der Süd-Oft- und Südwelt - Seiten der Fronten
durchlaufende Glasveranden angeordnet find, die eine werfvolle Ergänzung
der Wohnungen bilden.

157
loading ...