Das neue Frankfurt: internationale Monatsschrift für die Probleme kultureller Neugestaltung — 2.1928

Page: 95
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/neue_frankfurt1928/0137
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
G L O S S E N

HABEMUS PAPAM!
Ein ernstes Mahn wort an Alle? b ^ Apotheken ^

aD*t? 2C. -Sita! 1928 Gegner des Flachdachs: Wählt WaBmann!

entleibet, ob cnblirf? mit ber ßliqucninirffdjoft 2Ttaiv ^ftrirttf*" 1ttt#rtftft^^l#M4,^M'

£anbmarm unb (£onf. aufgeräumt ober ob bie ffanbatöfe ^Ul*

»]i^tt.idfcf?aft mit ibren unerhörten ©teuerlaften, bie Sud) AuJ dem FRANKFURTER GENERALANZEIGER" vom 23. April 1928.

boei 2.eben6fmarf aueffaugen, tueiterbin fortgefefjf merben foll.

tttaftmatm

6er ünbeftedjlirfjc unb Unparteiifd)e, ber im ffeinen Singer mefjr f>af,
a>ie fämtiicfic feiff)erigen unterwürfigen unb fd)tt>eif»ebe(nbcn ©tabt--

oerorbnefen in ihren fjofjlcn ©pöbeln, ber iradjfome Pionier alferum* ..... ■ « ■ p. ■ r- n a p*i- a um ■ mi (»usirm ai

iaffenber OTcnfcbiicito. unb fldajftenlicbe, ber unerbitttidjc Weener arter ENDLICH ! AUCH DIE BADEANSTALTEN SCHÜTTELN

unfairen ®ütcrfrennungcn unb 'iDofjnungefdjiebungen, ber rabifafe MC TiiDMfUEN NNR EDKPDfMFN AR!

®egner oberflä'djficfter, unfofiber unb ungefunber platten, unb $<ac&. u,c IWKlTlvncn wriM ERlxunvncii md.

baumeife, ber Sinnige, ber in Jranffurf ä. für feine 3bea(c burdj
Ditf'unb iDflnn gefji unb fiel; Dor 3}iemanbcn fürdjtef, bor Reinem
geniert unb fitf> niemals unterfriegen lä'fjt. @r allein fennt (Sure TJbte
genau, er allein fann, will unb roirb @ua) Reifen.

herein mit S?arl ffiaßmann, bem freien (Seiffesbelben,
insf ©tabfparlament. 2Bdb.lt am 20. 3Tfai 1926 nur bie
£tffe fceö 2Bo^mann'e! 25unöeei

2Bo er aber, burd) 6d)tfanc bebingt, im ätufbrutf Surer Kommunal-
©timmjettet fefjtf, fd)reibf groß unb beuftid) in'ä freie Selb, „2Bafj*
mann.ilunb" ober „ffarl JBapmann" ein unb madjt batjinter bae •
ftreujjeidjen eurer 3ufh'mmung. ®ebt Guerem etaja nod) fdjtoanfenben
Öerjen cnblid) einen Mä unb jeigt, baß 3fjr es fatf fyabt, Sud)
»eiter fdjinben, fned)ten unc ausbeuten ober gegebenenfaffö fogar in
ben Jreifob fdjtrfen $u [äffen, ffarl SBafsmann'ö 2Baf)l fann Sud) aflein
nur oon größtem 3iufccn fein. Raffet if/n, nur itjn und baljer troTjfen!

3<>^reid?e Bürger, Bürgerinnen Sranffurfö
un& öcr ,,2Baf»mann*33uni>"

WAHLAUFRUF UMBAU VON DANNHOFS FAMILIENBAD IN FRANKFURT A. M-

durch Architekt Franz Schütter.

MITTE I

DARMSTADT, MATHILDENHOHE 1928

Ausheilung: „Der nackte Menfch in der neuen Kunft".

Die von der Intereffengemeinfchaft fortfchrittl icher Künftler Heffens
geplante Ausftellung „Der nackte Menlch in der neuen Kunlt" kann,
trotjdem die Mehrzahl der eingeladenen Künltler des In- und
Auslandes ihre Beteiligung zugefagt hatte, in diefem Jahre nicht
(tattfinden, weil die Zeit infolge der Schwierigkeit der Vorbe-
reitungen zu weit vorgefchritten ift. Sie wird auf den Sommer 1929
verlchoben und beftimmt (tattfinden.

LUNGEN

WURZBURG

Ausftellung: „Die neue Architektur".

Im Anfchlufs an das May-Lommelfche Streitgefpräch über neues
Bauen wurde im Graphilchen Kabinett Laredo durch den Archi-
tekten Feile und den Maler Grofjberg eine intereffante überfchau
über neue Architektur zufammengebracht. Das Prinzip, weniges,
aber dies vollftändig, nicht nur in „Bildern" zu zeigen, dürfte für
ähnliche Ausheilungen, die mit befchränkfem Raum zu rechnen
haben, beherzigenswert lein.

95
loading ...