Das neue Frankfurt: internationale Monatsschrift für die Probleme kultureller Neugestaltung — 2.1928

Page: 126
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/neue_frankfurt1928/0187
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1

I II

um
11

!

i u

ZAHL DER WOHNUNGEN

mit Raumzahl

1175

128

Ein-
lieger-
wohng
in

Einfam
Häufe '

225

Gang-

162

Einfar
Klein
Häufer

147

Einfam
Hau Tei

316*

Einfam
Häuiei

171

Einfam
Häufer

26"'

Durchfchnittswerte bei den Haupte
typen für eine Wohnung

Zubehör
je

Wohnung

Wohnfläche
qm

'53 o

et;

Geramtkoft.
incl. Grundft,
u. Auffchlie-
fiung RM

monatliche
Miete-Be-
laftung RM

Koch- u.

Bettnilch.

Dachterr.

29

5700

6800

30.—

Küche,
Braufe

46

6750

8425

27.50

Küche,
Bad

58,50

10000

12580

55.50

Küche,
Bad,

Dachterr.

75

11300

15300

67.— **

Küche,
Bad

76

12000

14800

64.— **

Küche,
Bad,

Bodenrm.
Dachterr.

76

12320

16300

75.— **

Küche,
Bad,

Kammer,
Bodenrm.
Dachterr.

90

12800

16507

66.— **

- SIEDLUNG PRAUNHEIM

Einrichtungenz. BAUHERR: DIE STADT

Erleichterung d.
Haushaltsführg.
und Zentralan-
lagen

Frankf. Küche

Zentralwafchkü-
chen, Kinderhort
Frankf. Küche

Plattenbauten

Die Heimftättenerwerber haben z.T. Anzahl-
ungen bis zu Rm. 500.— geleiftet, die fich in
verbilligter Miete auswirken. Die Verbilligung
ift in der Tabelle nicht berückfichtigt.
Wohnungen für kinderreiche Familien. Bau-
koften und Mieten durch Zufchüffe verbilligt.

126
loading ...