Das neue Frankfurt: internationale Monatsschrift für die Probleme kultureller Neugestaltung — 2.1928

Page: 182
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/neue_frankfurt1928/0261
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Vi

^LÜ'i" lifiif¥ 3 «Rtfi ■ JA. k 5|- ^ 1 Sf ill i.
AVW. Ä flu* ^WS^lilf«^ 5r/,,=Jl ;?iJM

OT W fcföi W rrpi TO;

fr inif v ■

Glasmalereien in den Fenftern der Orgelem -
inirrkiffrit poreder Friedenskirche=Frankfurf ■ M. Entwurf:

KIRCncNrcNYl CK Von Walter Dressler KARL PETER RÖHL, Lehrer an der Kunftfchule-

Frankfurt. Ausführung: Gebr. SaileStutfgart

Zu den Glasmalereien von Karl
Peter Röhl in der neuerbauten
Friedenskirche zu Frankfurt a. M.

Farbige Kirchenfenfter (teilen den heutigen Maler vor ein doppeltes Pro-
blem, ein kultifches und ein malerifches. Je nachdem es einem Künftler gelingt,
beiden Aufgaben einheitlich gerecht zu werden, mufj die Löfung diefer
zweifachen Frageftellung gewertet werden. Die frühe Glasmalerei romanifcher
und gotifcher Kirchenfenfter entfprach dem kultifchen Bedürfnis figürlicher
Ergänzung der religöfen Architektur. Die Lücken des in feiner Gefamtheit
einheitlich gedachten und gebauten Kulfraumes waren gefüllt in den Motiven
der Glasgemälde mit einer Malerei, deren Figürlichkeit und konturiftifche
Manier der zeitgenöffifchen Malerei entwachfen waren, und die in gleicher
Weife das religiöfe Problem löften. Das Barock verzichtete entfprechend der
Tiefen und Raumwirkung feiner malerifchen Anfchauung auf gemalte Kirchen-
fenfter, was nicht zulefjt feinen religöfen Widerpart in der Gegenfätjlichkeit
der verfchiedenen auftraggebenden Confeffionen hatte. Doppelt fchwierig
wird das Problem, wenn eine evangelifche Kirche, deren Wefen als Kultraum
kein fakramentales Gebäude, fondern einen Lehrraum denkt, mit farbigen
Fenftern gefchmückt werden foll. Die kultifche Aufgabe könnte in diefem Falle
die malerifche überwuchern, zumal die heutige Malerei in der Betonung von
Farbwert und Farbftimmung die Grenzen des Möglichen gegenüber der

früheren Glasmalerei fo weif verfchoben hat, darj felbft nur Anlehnung jede Rechts: Frühiingsfenfter. Glasmalerei in der

........ .... . . . Ari ■■ i- i i -I Friedenskirche hrankfurt a. M. Entwurf: RÖHL.

kunltlerilcne Lolung einer lolchen Autgabe unmöglich machen wurde. Ausführung: Saile-Stuttgart

182
loading ...