Das neue Frankfurt: internationale Monatsschrift für die Probleme kultureller Neugestaltung — 2.1928

Page: ay
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/neue_frankfurt1928/0163
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
der A-D-G-B Entfcheidendes verdankt, follen fich auch ausfpannen,
(ich erholen und kräftigen. Es find Spiel- und Sportplätje vorge-
fehen — für Schwimmer (ein kleiner Teich liegt in der Senkung
des 16 Morgen großen Terrains mitten im märkitchen Wald), zum
Laufen, zum Tennis, KugeNtofjen u.f.w.

Schließlich aber (oll dies nicht Aufenthalt für beliebige Gälte fein,
fondern Raum für ein Leben in Gemein[chaft,dem das ganze Haus,
nicht nur der Gefelligkeitsraum dienen (oll.

Das Haus felblt foll in aller Stille eine erziehende Arbeit an allen
feinen Bewohnern leiften. Durch die multergültige OrganiNerung
aller feiner Funktionen. Der Schüler, der von Bernau fortgeht, foll
mit neuen, höheren Anfprüchen heimkehren.

Sechs Architekten forderte der A-D-G-B zu einem Wettbewerb auf:
Max Berg, Aloys Klement, Willy Ludewig, Erich Mendelfohn,
Hannes Meyer und Max Taut. Das Preisgericht (Martin Wagner,
Heinrich Teffenow, Theodor Leiphart, Otto Hehler u. Adolf Behne)

hatten die drei beften Arbeiten zu bezeichnen. Unter diefen dreien
ftand dem A-D-G-B die Wahl frei. Die Preisrichter gaben Hannes
Meyer 62 Punkte, Klement 34, Max Taut 29. Der Bundesvorftand
des A-D-G-B gab einmütig den Auftrag an Hannes Meyer, delfen
Projekt ohne Frage die belte räumliche Verwirklichung des gan-
zen Schulplanes ift. Adolf Behne.

DIE MITARBEITER DIESES HEFTES

Baurat Adolf Meyer, Städt. Hochbauamt Frankfurt am Main

Stadtrat Ernff May, „ „ „

Dr. Adolf Behne, Charlottenburg I, Grünftr. 16

Prof. Richard Scheibe, Dürerftr. 10, Frankfurt am Main

Jofef Hartwig, Schneckenhofffr. 26, „ „ „

Karl Lukas, ftädt. Bauberatung, Frankfurt am Main

SCHRIFTLEITUNG: DR. J. GANTNER, NEUE MAINZERSTR. 37, TELEFON RAI HAUS 485 oder 857, FRANKFURT AM MAIN

IN DER NUMMERNFOLGE DER

DEUTSCHE LINOLEUM-WERKEA-G

3ARTE KUNST werke:

bietigheim bei stuttgart ■ anker
hansa ■ schlüssel (delmenhorst)

DL

Monatsschrift für Gartenkunst und ver-
wandte Gebiete (Organ der Deutschen
Gesellschaft für Gartenkunst) erschien:

FRIEDHOF-SONDERHEFT

zur Förderung der Bestrebungen des
Deutschen Reichsausschusses für
Friedhof und Denkmal

Die 20 Text-Seiten umfassende
Spezialnummer enthält den Auf-
sah, „Uber die Gestaltung von Ur-
nenfriedhöfen" von Stadtgarten-
direktor Kube-Hannover, der er-
gänzt wird durch 4 farbige Kunst-
druckbeilagen über den Urnen- dauerhaft

friedhof auf dem Friedhof an der leicht zu reinigen

ieelhorst in Hannover und 22

weitere Abbildungen. hygienisch

Preis 2 Mk. fusswarm

(franko gegen 2.20 M.Voreinsendung)

Pohdiedikoiilo Frankfurt a. M. 48818 schalldampfend

Verlag Gartenkunst, Frankfurt M II ,N HOHEM MASSE WIRTSCHAFTLICH

maximiliansau . copenick und velten

LINOLEUM

DER IDEALE FUSSBODENBELAG
loading ...