Das neue Frankfurt: internationale Monatsschrift für die Probleme kultureller Neugestaltung — 2.1928

Page: 140
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/neue_frankfurt1928/0201
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
EINFAMILIEN WOHNHÄUSER
DONNERSBERGSTRASSE. Photo Collifehonn

Die Siedlung Niederrad wurde durch die Aktienbaugefellfchaft für kleine
Wohnungen in den Jahren 1926-1927 errichtet. Entwurf des Bebauungs-
planes Stadtbaurat May, Mitarbeiter Städt. Baurat Boehm. Entwurf der
Wohnungsbauten Stadtbaurat May, Mitarbeiter Architekt B. D. A. C. H.
Rudioff.

Die Planung der Siedlung mufjte auf bereits vorhandene Splitterbebauung
älteren Urfprunges Rückficht nehmen, fodafjeine einheitliche Durchgeftaltung
des gefamten Wohnbezirkes nicht möglich war. Immerhin wurde verfucht,
diefer Bautengruppe durch vielfache Verwendung einheitlicher Elemente
fowohl in Grundriß wie äufjerer Geftaltung ein ruhiges Gepräge zu ver-
leihen. Der gröfjte Teil der Wohnungen ift im mehrgefchoffigen Mittelbau
errichtet, nur der Abfchnift an der Donnersbergftrahe befteht aus Einfamilien-
Reihenhäufern. Der öftliche Teil der Siedlung füdlich der Bruchfeldftrafje
mufjte an vorhandenen Oft-Welt-Strafjen aufgebaut werden. Im Intereffe
einer Verbefferung der Belichtungsverhältniffe der Wohnungen wurde für
diefen Teil eine fägeförmige Anordnung der Hauszeilen gewählt.
Die Siedlung ift in Ziegelbauweife durchgeführt, die flachen Dächer find teils
als Maffivdächer, teils als Holzdächer mit Papolein abgedeckt, die Dach-
terraffen mit einem Belag aus Klinkerfpaltplatten verfehen. Die Bauten ent-
halten durchweq in drei Gefchoffen fechs Wohnungen und in dem Dach-

J .. a , ... KINDERGARTEN, GRUPPENZIMMER

gelchorj unter dem flachen Dach die Zubehorkammern. Die railaden lind Photo Wolff

140
loading ...