Das neue Frankfurt: internationale Monatsschrift für die Probleme kultureller Neugestaltung — 3.1929

Page: 123
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/neue_frankfurt1929/0201
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DOKUMENTE

TOULOUSE-LAUTREC BESUCHT VAN DE VELDE

Aus dem fchönen und wertvollen Buche Gotthard Jedlicka, Tou-
louse-Lautrec Bruno Cassirer, Berlin 1929. S. 122.

Joyant und Lautrec find 1894 zum Mittageffen bei van de Velde
eingeladen. ... Der Gefamteindruck des Haufes entzückt fie, nichts
i(t darin dem Zufall überlaffen : ... das Kinderzimmer, das weif} ift,
macht froh, die Kleider des Gaftgebers und der Gaftgeberin find
mit dem Eßzimmer und mit den farbigen Gläfern in ihm forgfältig
und genau abgeftimmt, die blonde Frau empfängt fie in einem
matterdbeerfarbenen Kleid, auch die farbigen Teller, in denen man
das Elfen aufträgt, und fogar die Farben der Speifen auf diefem
Teller find nichts als die einzelnen Glieder einer großen farbigen
Harmonie. Joyant bemerkt fchüchtern, daß man die Abficht der
übereinftimmung ein wenig zu deutlich empfunden habe: das

Spiel der gebrochenen Töne auf dem Tifchtuch verwirrt lie, die
Vergitterungen der Fenfter werfen bei diefem fonnigen Wetter
Schatten ins Zimmer, die bunten befchienenen Scheiben fpalten
den Raum in Schichten verfchiedener Farben; gelbe Eier und rote
Bohnen liegen auf violetten und grünen Platten. Lautrec und
Joyant verftehen fich ausgezeichnet aufs Elfen. Aus einem Neben-
fat) der Schilderung Joyants fühlt man heraus, daß diefe farbige
Einheit auf Koften der guten Küche erzielt worden ift.
Sie nehmen Abfchied, und draußen fagt Lautrec zu feinem Freund:
„Nicht wahr, unerhört; aber im Grunde genommen find nur der
Baderaum, das Kinderzimmer, das mit weitem Ripolin angeftrichen
ift, und das Klofett wirklich gelungen. Wenn man das übrige fieht,
bekommt man Luft nach dem Zelt Meneliks mit Löwenhäuten,
nach Straußenfedern, nach nackten Frauen mit Gold und Rot, ob
fie nun farbig find oder nicht, nach Giraffen und Elefanten".

N

Einmal Hin und einmal Her

Aus der „Berliner llluftrierten" vom 1. Mai 1929

l*mi5 >>erfomer bemerft ,,n feinen Stirdjcnfcautcn: „38ns
^^/öio ©cffaünnfi meinet Sirdjen anbelangt, fo crtnjcn fie
in dor roefcntlieben ©runbgefinmmg wobl neugeitlidjen
ffieift, wobei id) im formalen Slusornct beumfjt auf ben
alten ^yorinenfd)o^ juriiifgreife, um, fagen mir bos 'Mittun
bes ?Inftraggcbets [eicfjter gu errcirficn. Hot einigen Safircu
aiar es bei mir nbd) Umgcfctjri: 9JHt neuer Jyorm ben alten
ffieift, wiibrenb beute: mit alter Jyorm bet neue ffieift uer--
mirtlidjt werben foli. Siefes fd)tittn)ctfe9}orroärtsgerjCn ift für
bic©cgcnmartunbanfbat,abetidj fclje

ideüjeitlidjc Rttdjen- ÖQti" öio

bauten: Stirrije in einjige 9(rt

Neuenbürg b.SIBübbab. bes Sutdj. ^nu<fniriebeu*fird)e ii

Architekt: Reg. - Bau- brudls bor tVnuiffurt am SOiatn

mcisttrHansHerkomcr, « .,/, (Aus der neuesten Num-

Stuttgart. "eilen gCtt. mcr dcr Bauwlt".)

123
loading ...