Das neue Frankfurt: internationale Monatsschrift für die Probleme kultureller Neugestaltung — 3.1929

Page: 248
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/neue_frankfurt1929/0394
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
M I T T E I

LUNGEN

WAS BRINGT 1930!
Kongrefle, Kongreffe, Kongreffe

In Brütfei: Der III. Internationale Kongreß für Neues Bauen.
In London: Der XIII. Internationale Kongreh für Wohnungswe-

(en und Städtebau.
In Budapeft: Der XIII. Internationale Architektenkongreh.
Dazu die alljährlichen Tagungen des Bundes Deutfcher Architek-
ten, des Architekten- und Ingenieur-Vereins, des Deutfchen Werk-
bundes ufw. Ift das nicht ein wenig viel?

Internationale Bauausftellungen

In Brüssel: lle Exposition internationale du Batiment et des
industries qui s'y rattachent. 18.— 30. Januar.

In Warfchau: Polnifche Wohnungsbau - Ausftellung. Beginn
15. Februar.

In Bafel: Schweizerifche Wohnungsbau-Ausftellung. Som-

mer.

In Wien: Werkbundfiedlung. (22 Architekten, worunter

Anton Brenner, Frau Schütte-Lihotzky und Jean
Lurcat). Beginn Juni.

I n St o ck h o I m : Internationale Kunftgewerbe - Ausftellung ver-
bunden mit fchwedifcher Wohnungsbau-Ausftel-
lung. (Leiter E. G. Asplund). Mai bis Oktober.

Aufteilung Stockholm 1930. Haupteingang. Architekt E. C. Asplund,
aus „Svenska Slöjdföreningens Tidskrift"

AUSSTELLUNGEN

Die Kunfthalle Mannheim veranftaltet vom 15. Dezember
bis 2. Februar eine Gefamtausftellung für Max Läuger,
der am 30. September feinen 65. Geburtstag feiern konnte.

Die internationale Ausftellung „Die Wohnung für dasExi-
ft e n z m i n i m u m", die gegenwärtig in Bafel gezeigt wird, ift
aufjer den im legten Hefte genannten Städten Zürich, Warfchau,
Stuttgart und München noch von den Städten Chemnitj, Zittau,
Hamburg, Brüffel, Bern und Mailand verlangt worden. Die ge-
nauen Termine folgen im nächften Heft.

ZEITSCHRIFTEN

Der Schriftleiter der „B a u g i I d e", Dr. Ernft Völter, ift Mitte Ok-
tober, erft 26 jährig geftorben. An feine Stelle tritt Dipl. Ing.
Hellmuth Richter.

Prof. Hans Bernoulli verlädt am 1. Januar die Schriftleitung des
Züricher „Werk" und wird erfety durch den Architekten Peter
Meyer.

Eine zweite überficht über die neuen Zeitfeh riften des
Auslandes folgt im nächften Heft.

WICHTIGE NEUE BUCHER

Richard Docker, Te r r a f f e n ty p. Krankenhaus, Erholungs-
heim, Hotel, Bürohaus, Einfamilienhaus, Siedlungshaus, Miethaus
und die Stadt. Format Grofj-Quart, 140 Seiten, 207 Abbildungen,
Grundrilfe und Schnitte. Ganzleinen 15 Mark. Akademifcher Ver-
lag Dr. Fritj Wedekind & Co., Stuttgart.

H a n s R i c h t e r, F i I m g e g n e r v o n h e u t e Filmfreunde
von morgen. Verlag Hermann Reckendorf, Berlin.
Werner Gräff, Es kommt der neue Fotograf. Verlag
Hermann Reckendorf, Berlin.

Martin Wagner, Städtebauliche Probleme in amerika-
nifchen Städten und ihre Rückwirkung auf den deutfchen Städte-
bau. Sonderheft der Deutfchen Bauzeitung, Berlin.
Arthur Korn, Glas im Bau und als Gebrauchsgegenftand. Mit
187 Abbildungen. 30 Mark. Verlag Ernft Pollak, Berlin-Charlbg.

DIE MITARBEITER DIESES HEFTES

Architekt J. W. Lehr, Frankfurt am Main, Schneidhainerftrafye 9
Dr. Oskar Schürer, Prag XVII. Vorechovka 457
Architekt Roger Ginsburger, Paris Vle, Rue de Seine 63

SCHRIFTLEITUNG: DR. J. GANTNER, NEUE MAINZERSTRASSE 37, TELEFON RATHAUS 485 oder 857, FRANKFURT AM MAIN

248
loading ...