Bund Deutscher Kunsterzieher [Editor]
Kunst und Jugend — N.F. 18.1938

Page: 154
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunst_jugend1938/0165
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
154

Arbeiten aus dem Landschulpraktikum der Hochschule siir Lehrerbilduilg

Lauenburg in pommern

E r n t c u m; u A.

Fries fur den Rlassenraum der Landschule Dünnow bei
Stolpmünde. Farbiges Papier. Beachte den „Alten", dcr
hier noch vorangetragen wird.

Student: Iankovius

Strohzeichen zum Erntefest. ^

Für den Feierraum des Dorfes wurde das Zeichen dcs
Xcichsnährstandes aus Stroh gefertigt. Ausnützung dcr
Struktur des Strohs, die beim Hoheitszeichen an den
Einzelreilen gut herauskommt. Gberstufe der Landschule
Labehn.

Studcnt: Schmidt

Die Bildcr cntstammen der Festschrift zur feierlichen Einweihung der Grenzland^

gere Frist (; bis 5 bis s wochcn) geplant und durchge-
führt. Das am eigenen werk gclcrnte muß sich in der Ge-
meinschaftsarbeit bcwährcn.

An der Gberstufe wird weitcr ausgcbaut. 'Ainzu kommt
im letzten Schuljahr das gcbundcne Sachzeichncn, etwa dic
Aufnahme eines Bauernhauscs, das gcmcinsamc Erarbeitcn
eines „Blumcnbuches der Heimat" usw.

Ein wort zur Bildbetrachtung.

Da in dcn meisten Schulen aus wirtschaftlichcn Gründcn
die Anschaffung ciner Bildsammlung Schwicrigkciten macht
(einige werke deutscher Meister sollte in gutcn wicder-
gaben eigentlich jede Schule besitzen!), solltcn sich Lehrer
und Schüler in Gemcinschaft eine Sammlung aus bcbil-
dcrtcn Zeitschriftcn zulegen. In illustricrtcn Blättcrn, in
der NS.-Frauenwarte, im Ewigcn Volk dcr liZSV. sind
immer wicdcr Abbildungen von wcrken unscrer großcn
Mcister und dcr Volkskunst crrcichbar. Sauber ausgczogcn,
crgeben sie cin in einfachcn Vcrhältnisscn durchaus brauch-
barcs Schulungsmaterial.

Die Bildbctrachtung hat das Zicl, von dcr cigcnen Ar-

beit her Deziehungen ;u Meisterleistungen unserer Runst
anzubahnen.

Zum Schluß sci für die eigene Auseinandersetzung mit
Fragcn dcr bildnerischen Erziehung Schrifttum gcnannt:

Egerland: Unsterbliche Volkskunst, Münchcn is;d.
A. Sörcnsen: Volksgut im Zeichcnunterricht, Leipzig 1937.
Runst und Augend, Monatsschrift dcs NSLB. für „Bild-
nerische Erziehung", StuttgartÄ, Lange Straße )S.

Ein U n t e r r i ch t sb e i s p i e l.

Gcmeinschaftsarbeit zum Erntedanktag.

wcr wenig Mittel zur Verfügung hat, bcsorge sich
cinige Mcter cincs graucn pack- odcr Zcichcnpapiers. Das
Papicr spanncn wir mit Heftzweckcn an die wand und
nun könncn wir mit dcr Arbeit beginncn. wo keinc
Dcckfarbcn zur Vcrfügung stchen, hclfcn Buntstiste odcr
farbigc Schulkreiden.

An eincr Besprechung wird dcr Stoff hcrausgcstcllt und
die Arbcit gcplant, ctwa dcr Fcstzug zum Erntedanksest,
odcr die Arbcit dcs Baucrn vom pflügcn bis zum Erntcn.
loading ...