Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 38.1927

Page: 42
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1927/0062
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INNEN-DEKORATION

STADTBAURAT ERNST MAY-FRANKFURT A. M. HAUPT-WOHNRAUM MIT HERABGESENKTEM FENSTER

DAS TYPEN-WOHNHAUS

EIN AUFRUF ZUR FÖRDERUNG NEUZEITLICHEN BAUENS

Die menschliche Behausung ist eine Angelegenheit des aus ihnen zusammengesetzten Baukörper variieren. Nor-

Massen-Bedarf s. Genau so wie heute neunzig mung der Teile setzt individueller Gestaltung keine Gren-

Prozent der Bevölkerung nicht mehr ihre Beschuhung nach zen. Ihre Wiederkehr in den verschiedenen Baukörpern

Maß anfertigen läßt, sondern Vorratsprodukte bezieht, wirkt ordnend und beruhigend wie die Einheitlichkeit

die infolge verfeinerter Fabrikationsmethoden die meisten unserer Kleidung. Wie hier, bleibt der Eigenart des Indi-

individuellen Bedürfnisse befriedigen, — so wird sich in viduums und der Nation Spielraum, sich auszuwirken. .

Zukunft der Einzelne auch die ihm gemäße Wohnung ★

»vom Lager« bestellen können. Die grundlegende Das fix und fertig eingerichtete, variable
Umgestaltung der gesamten Bauwirtschaft nach der indu- Wohnhaus vom Lager wird in den kommenden
striellen Seite hin ist zwingendes Erfordernis für eine Jahrzehnten ein Hauptprodukt der Industrie
zeitgemäße Lösung des Problems. . Die berechtigten For- sein. Die Bewegung zur Industrialisierung des Hausbaues
derungen des Individuums sind dadurch gewährleistet, daß ist unaufhaltsam, da sie in den Notwendigkeiten der Zeit
nicht die ganzen Häuser, sondern nur ihre Teile »typi- begründet ist. Das Tempo der Entwicklung hängt weniger
siert« werden, aus denen sich die verschiedenen Haus- vom vorhandenen Gelde als von der Entschlossenheit zur
Einheiten zusammensetzen lassen: Vereinigung größt- Umstellung und von der klaren Organisation ab. . Wo
möglicher Variabilität mit größtmöglicher Typisierung. . sind die deutschen Bau-Versuchsplätze, welche die
Die Annahme, eine Industrialisierung würde eine heutige ungeheure Verschwendung von Mitteln, Zeit und
Verhäßlichung der Bauformen nach sich ziehen, ist irrig. Arbeit verhindern? Die großen Bauherren-Organisationen,
Im Gegenteil wird eine Vereinheitlichung der Bau-Ele- Staaten, Kommunen, Großindustrie, denen die später
mente die heilsame Folge haben, daß die neuen Wohn- ( erzielte Bauverbilligung zugute kommt, haben die Auf-
häuser und Städte gemeinsamen Charakter tragen. Ein- gäbe, die Versuche zu finanzieren. Öffentliche Bau-
tönigkeit ist nicht zu befürchten, sobald die Forderung Versuchsplätze mit Hilfe öffentlicher Mittel sind heute
erfüllt wird, daß nur die Bauteile typisiert werden, die ^dringendes Erfordernis! . . walter gropius (bauhaus dessau.)

-hl--
loading ...