Baumeister: das Architektur-Magazin — 6.1908

Page: 58
DOI article: DOI article: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/baumeister1908/0156
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
58

DER BAUMEISTER » 1908, FEBRUAR.


Arch. Paul Bonatz, Stuttgart.

Höhere Mädchenschule, Altenburg. (Siehe Tafeln 37 und 38.)

kellern eine gemütlich eingerichtete Trinkstube mit an-
schliessender Kegelbahn.
In bezug auf Zentralheizung, Beleuchtung, Wasserversor-
gung etc. wurden die technischen Errungenschaften unserer
Zeit weitgehendst nutzbar gemacht.
Die Raumausstattung ist durchweg eine ebenso zweck-
mässige wie gediegene.
Eine hervorragende raumkünstlerische Leistung kann vor-
zugsweise in der Durchbildung des als Wohn- und Gesellschafts-
raum gedachten hallenartigen Mittelzimmers erblickt werden.
Damit die beträchtliche Höhe des Raumes nicht unwohnlich
wirkt, wurde über dem Erdgeschoss eine ringsum laufende,
etwa ein Meter ausladende Galerie angeordnet, welche an der

Das Holzwerk der Galerie im Zusammenwirken mit der
hohen Eichenholzverkleidung der Wände und den farbig ge-
fassten Leisten der Decke, die beiden, zu traulichen Plätzchen
ausgestalteten Erkerausbauten, der hohe, in Marmor ausgeführte
Eckkamin, der prächtige Lüster und anderes vereinigen sich
zu einer eigenartig reizvollen Raumstimmung.
Von den übrigen Räumen zeichnen sich im besonderen'noch
die Zimmer des Herrn und der Frau durch eine reichere,
vornehme Ausstattung aus.
Die beiden Geschosse sind durch mehrere Aufgangstreppen
zweckmässig miteinander verbunden, die Stockwerksabschlüsse
der grösseren Feuersicherheit wegen als Eisenbetondecken
ausgeführt.

Arch. Paul Bonatz, Stuttgart. Schulhaus für Schweinfurt. (Siehe Tafeln 39 und 40.)


der Fensterseite gegenüberliegenden Schmalseite sich nischen-
förmig erweitert und dorten die Aufstellung eines Klaviers
oder Harmoniums gestattet.
Ausserdem wurde, um die Höhe des Raumes zu verringern,
etwa ein Meter unterhalb des horizontalen Stockwerkabschlusses
eine Rabitzdecke mit Balkenfelderteilung hergestellt, von der
eine grosse Hohlkehle in die senkrechten Wandflächen über-
leitet.

Durch letzterwähnte Konstruktionsart ist auch einem
Schwanken der in grossen Spannweiten ausgeführten Decken
entgegengewirkt. S. L.
Schulen in Altenburg und Schweinfurt.
Architekt: Prof. Paul Bonatz, Stuttgart.
Der Bauplatz für die höhere Mädchenschule in Altenburg
ist der sog. Spitalteich, das ebene Bett eines früheren Teiches
loading ...