Baumeister: das Architektur-Magazin — 6.1908

Page: B 6
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI article: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/baumeister1908/0248
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
6 B

DER BAUMEISTER ° 1907, OKTOBER = BEILAGE.

es auf jeder Seite, mit welch’ liebevollem Verständnis hier
ein erprobter Fachmann an die Beschreibung der für uns so
interessanten Bauart herangegangen ist. Beim Lesen hat man
niemals das Gefühl der geleisteten grossen Arbeit, sondern
es ist alles so leicht und einfach geschildert und erzählt, als
hätte der Verfasser nur immer einen Blick nötig gehabt, um
damit alles Wichtige und Wissenswerte zu erkennen. —
Dr. Robert B ruck.
Architektur-Bilder aus deutsch er Vergangenheit,
von Otto Aufleger, Architekt. In Abteilungen von 30 Licht-
drucktafeln. Grossquart in Mappen je M. 15.—. Arch.-Verlag
L. Werner, München. Der rührige Autor, der mit vielem
Fleiss und Glück den Architekturschätzen der mittelalterlichen
und Barrockzeit nachgegangen ist, vereinigt in dieser schönen
Sammlung von Motiven süddeutscher Baukunst eine Auswahl
aus Landshut, Ingolstadt, Haimhausen, Weissenburg a. S.
und Wasserburg a. I. Bei unserem höchst erfolgreichen An-
knüpfen an die heimische Bauweise, wie es besonders seitens
süddeutscher führender Meister in ungekannter Weise z. Z.
geschieht, ist diese Sammlung sicherlich doppelt willkommen,
da sie durchweg charaktervolle, echt deutsche Motive ver-
einigt. Einzelne Blätter wie Schloss Haimhausen, Häuser
aus Ingolstadt, Landshut und Wasserburg sind ausserordent-
lich reizvoll und anregend.

Chronik.
Offene Preisausschreiben.
STAHNSDORF b. BERLIN. Betr. Anlage des Südwest-Kirchhofes für
deutsche Architekten und Gartenkünstler. Termin 1. Februar 1908. Zum
Preisgericht gehören: Bildhauer Prof. Börmel. Grünewald; Baurat Büttner,
Steglitz; Geh. Ober-Baurat Hossfeld, Berlin; Hofgartendir. Vogeler, Char-
lottenburg und Stadtobergärtner Weiss in Berlin. Unterlagen gegen 5 Mk.
durch die Berliner Stadtsynode, Berlin C. 2, Neue Friedrichstr. 69. 3 Preise
6000, 4000 und 2000 Mk.; Ankauf nicht preisgekrönter Entwürfe für je
1000 Mk. vorbehalten.
BRESLAU. Der Ausschuss „Alt-und Neu-Breslau“ schreibt zum zweiten
Mal für die Architekten deutscher Reichsangehörigkeit einen Wettbewerb
aus betr. einer Häusergruppe an der Kaiser Wilhelmstrasse. 3 Preise von
2000, 1200 und 800 Mk. unter Vorbehalt eines Ankaufes nicht preisge-
krönter Entwürfe für je 500 Mk. Termin 30. November 1907.
ZWEIBRÜCKEN. Wettbewerb'—Krankenhaus. Termin 1. Dez. 190/.
3 Preise von 2000, 1500 und 1000 Mk. Unterlagen gegen 2 Mk. Die Bau-
ausführung erhält das Stadtbauamt.
SALZWEDEL. Landwirtschaftsschule durch den Magistrat für deutsche
Architekten. Termin 15. Nov. 1907. Dem Preisgericht gehören u. a. an
Geh. Brt. Stadtbrt. Dr. ing. Ludw. Hoffmann, Berlin; Geh. Brt. March,
Charlottenburg; Brt. Prejawa, Salzwedel. Unterlagen gegen 2 Mk. durch
den Magistrat.
BUENOS-AIRES. Einen internationalen Wettbewerb veranstaltet die
brasilianische Regierung betr. einer Polytechnischen Schule. Termin für
deutsche Bewerber 2. Januar 1908 deren Entwürfe bei der brasilianischen
Gesandtschaft einzureichen sind 3 Preise von 40000, 20000 und 10000 Mk.
WORMS. Frhr. v. Heyl hat seinerzeit der Stadt Worms urkundlich die
Summe von 300000 Mk. zur Errichtung des als Rathausanbau gedachten
Cornelia num zur Verfügung gestellt.
Entschiedene Preisausschreiben.
E1LBECK-HAMBURG. Betr. Gemeindehaus. 1. und 2. Preis von 1000
Mk. und 600 Mk. erhielt Martens; 3. Preis von 300 Mk. J. W. Lehmann,
Entwürfe von Raabe & Wöhlecke und von Koyen wurden zum Ankauf
empfohlen.
BADEN-BADEN. In dem Wettbewerb für ein Krematorium erwarb
den 1. und 3. Preis Emil Ritzinger, Baden-Baden; den 2. Preis Billinger &
Vittali, Karlsruhe.
HASSEN b. KIEL. Unter den 6 eingegangenen Arbeiten für ein Post-
gebäude erhielt den 1. Preis Dipl-Ing. Ernst Prinz in Kiel.

H teilet für Jß au= unb IRunstgewevbe I
19. Schützenstr. StCglltQ = JßCVlin Schützenstr. 19. j
I
Fernsprecher: Amt Steglitz., Ng. 117.'’VvO'in^'VV1

Kalksandsteinwerke Ulm a. 0.-Neu-Ulm
Kalkwerke Ehrenstein
Inhaber: JULIUS LUSSER, Architekt.
Telefon: Ulm Nr. 691. — Telegr.-Adr.: Kalksandstein Ulmdo.

la Qualität

Kalksandsteine

la Qualität

Weisskalk

in Stücken und gemahlen

Allen Anforderungen entsprechend. Billigste Berechnung.
Interessenten werden auf Verlangen Mustersteine übersandt.
Tagesproduktion vorerst 30000 Steine. Eigene Bahnanschlüsse.

63

~ANTON HUMMEL
Schieferdeckermeister und Blitzableitersetzer
offene Handelsgesellschaft
Telephon 1277 MÜNCHEN Kaiserstrasse 30.
Uebernahme sämtlicher Dachdecker- und Blitzableiterarbeiten.
72 —-- Grösste Leistungsfähigkeit. -=—
Auswahlreiches Eager in Dachpappen und Schiefer.
Vertreter des Patentes Siflm. Haussen (Unterdachkonstruktion).


August Völkel
kgl. bayer. und herzogl. sächs. Hofspängler und Installateur
Firma: Seb. Schreiber senior 319
Telefonruf 7027 München Damenstiftstr. 1
Projektierung und Ausführung von Gas- und
Wasserversorgungs - Anlagen, Kanalisationen/'
Moderne Installation.
Lager und Fabrikation sämtl. Badeeinrichtungsgegenstände.
Ausführung von Bedachungsarbeiten in allen Metallen.
..- Technisches Bureau. .-


0

Nymphenburger-Strasse Nr. 47.

Apparate
Installationsgeschäft
für Gas- und Wasserleitungen, Bäder, Klosetts, Wasch-
einrichtungen, zentrale Warmwasseranlagen. 139
Bauunternehmung für Wasserversorgung u. Kanalisation.

Pf iqfpp ^phlTliflt II ln9enieurbureau und Fabrik
llulul U UullllllUl II für gesundheitstechnische Einrichtungen und Appara
w, , o .. , für Pumpen, Turbinen und Turbinen-Ventilatoren.
vormals Wachter & Mörstadt E n_*:_lui.
München
E

Patente,
Anmeldungen,
Verwertungen im In-und Auslände.
Bedeutende Verbindungen mit Finanz-
kreisen in allen Ländern
Fachmännische Behandlung u. Aus-
arbeitung von technischen Projekten.
UV. Kracht 84
Ingenieur, München,
Kontorhaus, Arnulfstrasse 26.
loading ...