Baumeister: das Architektur-Magazin — 6.1908

Page: B 139
DOI issue: DOI article: DOI article: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/baumeister1908/0381
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DER BAUMEISTER ° 1908, SEPTEMBER . BEILAGE.

B 139

Wohlfeile Ein- und Zweifamilienhäuser und
Landhäuser in moderner Bauart. Herausgeber W.
Reichert. 10. Lfrg., kompl. Werk 10 Lfrg. ä 2 Mk. Verlag
Otto Maier, Ravensburg.
Degeners Leitfäden für Baugewerkschulen und verwandte
Lehranstalten. Bd. XVI. Leitfaden für das Veran-
schlagen (Baukostenberechnung). BearbeitetJJvon Arch-
E. Beutinger, Darmstadt. Preis 1,50 Mk. Bd. XVII. Leit-
faden der Statik für Hoch bau - und Tiefbautechniker.
Herausgeber Dr. Heinr. Seipp, Kattowitz. Preis 2 Mk. Verlag
H. A. Ludw. Degener, Leipzig.
Aus Natur und Geisteswelt. Bd. 192. Das d e u t s c h e D o rf.
51 Abb. Herausgeber Rob. Mielke. Bd. 205. Arithmetik
und Algebra zum Selbstunterricht. Herausgeber Paul
Trantz. 21 Fig., Preis ä 1 Mk., geb. 1,25 Mk. Verlag B. G.
Teubner, Leipzig.
Führer durch das Rathaus und die Kilianskirche
in Heilbronn. Herausgeber und Verlag Verein für Fremden-
verkehr, Heilbronn. Preis 30 Pfg.
Sammlung Göschen. Bd. 380. Oeffentliche Bade- und
Schwimmanstalten von Dr. Karl Wolff. 50 Fig. Bd. 385.
Das Veranschlagen im Hochbau von Emil Beutinger.
18 Fig. Preis pro Bd. 80 Pfg., i. L. geb. G. J. Göschen’sche
Verlagsbuchhandlung, Leipzig.
Soziale Streitfragen. Heft 36. Wasserkräfte und Volks-
wirtschaft. Vortrag gehalten in der 18. Hauptversammlung
des Bundes deutscher Bodenreformer im Landesgewerbe-
museum zu Stuttgart von Brt. Dr. Fuchs, Karlsruhe. Preis 50Pfg.
Verlag Bodenreform G. m. b. H. Berlin, Lessingstr. 11.
Bibliothek der gesamten Technik. Bd. 97- Brücken aus
Stein. Von Prof. Gottfr. Koll, Münster i. W. 135 Abb. Preis
2 Mk., in Ganzleinenbd. 2,40 Mk. Bd. 83. Die Baustoffe.
Von Dr. phil. C. A. Wagner, Königsberg. 104 Abb. Preis 3,40Mk.,
in Ganzleinenbd. 3,80 Mk. Verlag Dr. Max Jänecke, Hannover.

Chronik.
Offene Preisausschreiben.
BRAKE (Oldenburg). Betr. Wettbewerb einer Realschule für in Gross-
herzogtum Oldenburg, Bremen, Reg.-Bez. Aurich wohnhafte Architekten.
Termin 1. November. 3 Preise von 750, 500, 400 Mk.; Ankauf nicht preis-
gekrönter Entwürfe für je 300 Mk. Preisrichter u. a.: Geh. Brt. Klingenberg,
Brt. Rauchheld, Oldenburg. Unterlagen gegen 1,50 Mk. durch die Oldenb.
Schulbauordnung und die Baupolizeiordnung der Stadt Brake.
BREGENZ. Betr. Neubau eines Gymnasiums für Architekten deutscher
Nation. Termin 15. Okt. 1908. 3 Pieise von 2000, 1500, 1000 Kr.; unter
Vorbehalt 2 weiterer Ankäufe zu je 400 Kr. Preisrichter u. a.: Stadt. Brt.
Hans Grassel, München, Stadtbauinsp. Heinr. Keckeisen, Bregenz, Stadtbrt.
Eduard Klingler, Innsbruck. Unterlagen gegen 5 Kr., die zurückerstattet
werden bei Beteiligung, durch das Bürgermeisteramt.
BERLIN. Die kgl. Akademie des Bauwesens fordert Architekten, In-
genieure, Maler, Bildhauer und Kunstgelehrte auf zur Abgabe eines Aufsatzes
über die künstlerische Gestaltung von Wasseranlagen im Städtebau der
Gegenwart. Termin bis zum 1. Oktober. Zur Preisverteilung stehen 2500 Mk.
zur Verfügung. Unterlagen durch die Geschäftsstelle der Akademie des
Bauwesens, Leipzigerstr. 125. Preisgericht wird gestellt von der Abteilung
für den Hochbau der Akademie des Bauwesens.
DELMENHORST. Betr. Bebauung des Marktplatzes mit einem Rathause
und Spritzenhause. Ausgeschrieben für Architekten im Grossherzogtum
Oldenburg, Freistaat Bremen und in der Provinz Hannover wohnhaft.
Termin 15. Dezember. 3 Preise von 2000, 1000, 500 Mk.; ev. Ankauf wei-
terer Entwürfe für je 300 Mk. Preisrichter u. a.: Prof. Högg und Brt.
Rauchheld, Oldenburg. Unterlagen durch die Registratur des Stadtmagistrates
Delmenhorst.
FRIEDBERG b. Augsburg. Betr. Neubau eines Krankenhauses. Aus-
geschrieben von dem Vorstand des Bayer. Vereins für Volkskunst und
Volkskunde in München für die dortige Stadtgemeinde. Termin l.Okt. 1908.
3 Pr. von 350, 200, 150 Mk.; unter Vorbehalt einer anderen Verteilung.

Junger, strebsamer
Hochbautechniker
mit dreijähr. prakt. Arbeitszeit (Zimmerer) und gutem Reifezeugnis einer Kgl.
Preuss. Baugewerkschule, sucht zum 15. Okt. od. 1. Nov. d. J. Stellung in
einem grösseren Baugeschäft oder Architekturbureau, wo ihm Gelegenheit
zur weiteren Ausbildung geboten ist. Z. Zt. Einj -Freiw.-Unteroffizier in einem
Kgl. Preuss. Pionier-Bataillon. Offert, erb. unt. Bm. 288 a. d. Exp. d. Bl.

Obige Körper, in ca. 70 verschiedenen For-
men, die erforderlich, um den vielen Ver-
schiedenheiten der Heizanlagen zu be-
gegnen, sind aus durchlässigen Thonmisch-
ungen hergestellt und mit 1200 Grad gebrannt,
lassen das täglich zu ergänzende Wasser
continuierlich durchschwitzen. Die Feuchtig-
keit hält Staub und Russ nieder, verbindet
sich mit der Wärme und betritt den Wohnraum mit ca. 60% Luftfeuchtigkeit,
zur Gesundhei für die Bewohner, für Blumen und Möbel. Viele hunderte Benützer
erkennen dies dankbar an. — Für umhüllte Heizkörper liefern lasierte, für frei-
stehende Radiatoren, glasierte und reliefierte Körper in angegebener Farbe. —
Gefällige Anfragen erbitten mit Skizze und Beschreibung Ihrer Heizkörper
Garantie: 60% Luftfeuchtigkeit. 133


Keramische Kunstwerkstätte
Charlottenburg-Berlin, Netteibeckstrasse.

Ernst Dmr, BWabrih
Gegründet 1317. ßeilbronn 3. H. Telephon 238.
6i Moderne Einrichtungen und Einzel-Möbel
uon einfachster bis reichster Ausführung
® ® in kürzester Frist unter Garantie. « ®
Entwürfe und Kostenvoranschläge gerne zu Diensten.

Parketfabrik München-Freilassing
Georg Wrede
Freilassing. 82
Grösste und leistungsfähigste Parketfabrik Deutschlands
liefert
EichBn, Btichei, Föhren u. Flchtenliöilen verleflt »■ unverlBOt.


® ® ® ® ® ® ® ® S.1® 1® ® ® ® ® ® ® 3 ® ® ® ® ® ® ® ® ® ®
1 Heydweiller & Co., Berlin W. 151
® Kurfürstendamm 48 49 ‘ Amt Charlottenburg Nr. 5701 ®
i Pferdestallu. GeschirrkammerEini’ichtungen 1
® Vielfach prämiert mit goldenen und silbernen Medaillen, ®
a Staatsmedaillen und Ebrendiplome für hervorragende [jj]
g| Leistungen. — — ■ _
g Anschläge u. Musterbuch kostenlos auf Anfrage. g
aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa aaaaaaa

Mackein-Farbe
. ■ (Marke und Name patentamtlich geschützt) =====-
□□ Ein Anstrich genügt für jeden Untergrund. □□
□□ Mit 1 Kilo deckt man 10 bis 15 Quadratmeter. □□
Ulakein verträgt bis za 30°/o Mischfarben oder GO°/o Kreide-
Kus atz.


Der idealste Innen-Anstrich!
Ersparnis an Material, Zeit und Geld.
Garantie für rasche, tadellose und haltbare Arbeit
Misserfolg ausgeschlossen!
Vollkommenster und billigster Ersatz für Leimfarbe.
Mackein kann mit Wasser sofort strichfertig gemacht werden.

Niederlagen an allen grösseren Plätzen werden nachgewiesen von
MACK & C!£., Farbenfabrik, STRASSBURG —RHEINHAFEN.
Gegründet 1885. NB. Prospekte mit Gebrauchsanweisungund Zeugnissen zu Diensten. Telephon 84.
loading ...