Baumeister: das Architektur-Magazin — 6.1908

Page: B 53
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI article: DOI article: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/baumeister1908/0295
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DER BAUMEISTER ■> 1908, FEBRUAR = BEILAGE.

B 53

die Nebeneinanderreihung und die Vergleichung der einzelnen
Bauwerke, sowie durch die Beifügung von geometrischen
Aufzeichnungen auch weiteren! Kreisen der Architekten und
Kunstfreunde eine willkommene Ergänzung ihrer Kenntnisse
auf diesem historisch und künstlerisch so selten anregenden
Gebiete ist.
Les constructions scolaires en Suisse, ecoles en-
fantines, primaires, secondaires salles de gymna-
stique, mobilier, hygiene decoration etc. par Henry
Baudin, architecte avec 32 planches hors texte et 612 figures.
Genbve — Librairie Kündig — Corraterie 11.
Auf ca. 560 Seiten gibt der Verfasser in einer sehr gewissen-
haften und den umfangreichen Stoff durchaus beherrschenden
Weise eine gedrängte Uebersicht über die in neuerer Zeit
geschaffenen Schulen der Schweiz. Er zeigt an zahlreichen
Beispielen den ausserordentlichen Fortschritt auf diesem so
fruchtbaren Gebiete und beschränkt sich nicht nur auf die
rein künstlerischen Leistungen, sondern fügt auch sämtliche
einschlägigen technischen Fragen hinzu, so dass der Fach-
mann, dem heute die Aufgabe eines Schulbaues gegeben
ist, mit zweifellosem Gewinn das Werk durchsehen wird.
Als Beweis, dass auch die Schweizer Architekten mit grossem
Erfolg Schulen entworfen haben, beweisen u. a. die frischen
z. T. urwüchsigen Bauten zu Winterthur — Schule Geisel-
weid, Arch. W. Furrer — zu Veltheim b. Zürich, Arch. Ritt-
meyer und Furrer zu Zürich — a. Lavaterstr., Arch. Prof. Gull-
Zürich zu ChSne-Bourg bei Genf— Arch. Cormoletti zu Grange-
Paccot — Arch. Andrey zu Basel-Kohlenberg, Arch. Hüner-
wadel zu Zürich-Röslistr. Arch. Bischoff & Weideli u. a.
Den weiteren Publikationen des Verfassers sehen wir mit
Interesse entgegen.
Fiatsurban -Houses & Cottage-homes von W. Shaw-
Sparrow. Verlag von Hodder & Stoughton. Warwick Sq.
London. Preis 5 net.

Das Interesse an den Werken englischer Architekten ist
heute noch gerade so rege wie vor Jahren, und wenn auch
unsere Auffassungen von folgerichtigem Aufbau und male-
rischer Gruppierung eine ganz verschiedene ist, so bieten
diese Werke, die in seltener Weise stets den Zweck und das
Wesen der Aufgabe erkennen lassen, ein sehr anregendes
Studium. Uneingeschränktes Lob verdienen die englischen
Innenräume, zumal ihre Landhäuser, deren Intimität — zumal
bedingt durch baupolizeiliche Verfügungen, die wir leider

Fritz Dieterlen, Ulm
Eisenkonstruktion
und Maschinenwerkstätte.


Spezialität:
Aufzüge
jeder Art
für elektrischen,
Kraft- und
Handbetrieb,
mit allen gesetzl.
Sicherheits-
vorrichtungen.
Bauwinden,
Lauf- und Drehkrahnen,
Flaschenzüge.
Kostenanschläge und
Prospekte gratis.
7830

Hcetylen-
Beleuchtung.
Unfere Anlagen haben fictj
feit langen Jahren nicht bloß
für Einzelbeleuchtung non
IDobntjäul'crn, Pillen,
Saftljöfen etc, etc,,
fonbern auch für zentrale
Ortsbeleudjtung
auf bas allerbefte beroätjrt.
Allererfte ftaatlidje, kommu-
nale unb priu. Referenzen.
llürnberg 1906
Selb. Staatsmebaille.
Keller & Knappidj,
6. m. b. fj„
Augsburg III.


ALFRED KRÖNER VERLAG IN STUTTGART.

Der fiel toi vi.
Von Dr.-ing. J. Stübben,
Ober- und Geheimer Baurat in Berlin-Grunewald.
„Handbuch der Architektur“. Vierter Teil, 9. Halbband.
Zweite Auflage. Mit 990 Abbildungen im Text und 18 Tafeln.
Geheftet 32 Mark. In Halbfranz gebunden 35 Mark.
Seit dem Erscheinen der ersten Auflage dieses umfassenden Werkes
im Jahre 1890 hat sich die deutsche Städtebaukunst mächtig entwickelt.
Der Verfasser hat mit im Brennpunkte dieser vielseitigen Entwickelung
gestanden und hat durch seine Schriften, Entwürfe und Ausführungen,
insbesondere auch durch seine erfolgreichen Wettbewerbungen an den
Fortschritten des Städtebaues im In- und Auslande aufs tätigste mitge-
wirkt. Es darf deshalb von ihm mit Recht eine wertvolle Zusammenfassung
des heutigen Standes der Anschauungen und Betrebungen auf diesem
hervorragend wichtigen Sondergebiete der Baukunst erwartet werden.
Das Stübbensche Werk bildet eine vollständige Einführung in die um-
fangreichen baulichen Fragen, welche bei der Erweiterung und beim Ausbau
unserer in rascher Entwickelung stehenden Städte täglich zu lösen sind.
Zu beziehen durch die meisten Buchhandlungen.

Jagdmöbel, f/W Lüsterweibchen,
Geweihe und Wildköpfe «Uf Geweih=Kronleuchter.
Geweihschilder. Preislisten gratis.

Vitus Madel.tloflcldientiausen-Bayr.
- ’ nolzbildhauerei - - - Geweihindustrie - •
s*-/ y Ax1 \--—
i 10goldene / \ Medaillen

184


rcus

Albert Martz Stuttgart

der leichteste
und bequemste
Lichtpaus
| APARAT
der \A/elt.

■-a
Neu. „Ideal.“ Neu.
Endlich ein „Vervielfältiger" für
die Herrn Baumeister, Architekten
und Techniker. Anerkannt höchste
Vollkommenheit.
Zeichnungen und Schrift treten
scharf und deutlich hervor. Die Ab-
zügerollen sichnicht. V ersuchlohnend.
Ausführliche Prospekte gratis.
Vertreter an allen Plätzen gesucht.
Dinstuhl & Müller, Düsseldorf. |


Kupferturm vom Amtsgericht Schöneberg.
A. MÜLLER
BERLIN W., Gr. Görschenstr. 35

Telephon Amt VI 4842. so
— Spezialität: = ~ :
Kupferdeckung. « Getriebene
Ornamente und Architekturen.


Original-Kamintüre
mit Schliesszwang System Bonn D. R. P. 915(16/93480
.. ~ In Schmiede- und Gusseisen.. -
Bestes vollkommenstes, einziges durch das hohe kgl.
Staatsministerium vorgeschriebenes System. Aller-
höchste und feinste Referenzen.
Zu haben in [den überall befindlichen Niederlagen
oder direkt bei
B. Kill len bauni, Würzburg;.


Reichsbank-Modell „Jauer“.

Ciebrüder 5^9crriann’s
Hrdiitehtur=Papier=MoöelIe für Hodi= und Tiefbau
mit elektrischem Betrieb
Kurfürstenstrasse 32 Berlin W 35 Ecke Potsdamerstrasse
Gegründet 1899. — Fernsprecher 6, 12871.
Unsere Papier-Modelle sind Ersatz für Holz und Gips; dieselben sind unzerbrechlich, sehr leicht und
ohne Gefahr transportfähig! In der Ausführung scharf und genau; auch können dieselben naturgetreu
koloriert werden. Die Herstellung der Papier-Modelle stellt sich ca. 30—50 Prozent billiger wie in
anderen Materialien. 207
Keine Modellierbogen! Keine Papiermache.
Referenzen von Behörden, Ministerien, Architekten 1 Genaue Kostenanschläge nach Zeichnung.
loading ...