Baumeister: das Architektur-Magazin — 6.1908

Page: B 19
DOI issue: DOI article: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/baumeister1908/0261
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DER BAUMEISTER • 1907, NOVEMBER » BEILAGE.

B 19

langen 500 Mk. zur Verteilung. Preisrichter sind: Stadtbrt. Pauly; Stadt-
bauinspektor Koch und Arch. Carl Voss in Kiel.
BRESLAU. Der Ausschuss Alt- und Neu-Breslau veranstaltet unter
reichsangehörigen im Deutschen Reiche ansässigen Architekten einen Wett-
bewerb betr. Fassadenentwürfe für Häuser des Ringes. Termin 1. März
1908. 3 Preise von 1000, 600 und 400 Mk. Unterlagen gegen 3 Mk., die
zurückerstattet werden, durch Bernh. Jos. Grund in Breslau, Ring 26.
BONN. Betr. Erlangung von Bebauungsplänen für das Gelände der ehe-
maligen Sterntorkaserne in Verbindung mit einem Theaterbauplatz. Ausge-
schrieben für in Deutschland ansässige Architekten. Termin 1. Februar
1908. 3 Preise von 2000, 1000 und 500 Mk; Ankäufe für je 300 Mk.
Unterlagen gegen 5 Mk. durch das Stadtbauamt, Betrag wird zurückerstattet.
BERLIN. Die A.-G. Ernst Wasmuth erlässt zum 31. Dezember ein
Preisauschreiben betr. Entwürfe für den Umschlag der „Berliner Architektur-
welt“'. Blattgrösse 40 cm Höhe, 28 cm Breite; notwendig die Aufschrift;
Berliner Architekturwelt — Jahrgang — Heft — Ernst Wasmuth A.-G.
1908. — 3 Preise von 500 und zweimal 250 Mk., weitere 500 Mk. für
Ankäufe.
Entschiedene Preisausschreiben.

BERLIN. Betr. Wettbewerb für ein Geschäftshaus der Firma Hartwig &
Vogel am Spittelmarkt, ausgeschrieben von dem Berliner Architektenverein.
Je einen Preis von 1100 Mk. erhielten Rud. Zahn und Gaedtke in Gemein-
schaft mit Willy Hoffmann; einen Preis von 800 Mk. Friedr. Kristeller.
Die Entwürfe ,,Bellealliance'‘, „Hermes“', „Nimm mich mit“ und „Teilapfel“
wurden zum Ankauf empfohlen.
LÜNEN. In dem nur für in Westfalen ansässige Architekten veranstal-
teten Wettbewerb erhielt Arch. Karl Kreutzer, Dortmund, den 1. Preis von
800 Mk., Amtsbaumstr. Wilh. Dills, Weitmar (Mitarbeiter Arch. Ludw.
Becker) und Arch. Steinbach & Lutter, Dortmund, je einen 2. Preis von
500 Mk.
WIESBADEN. Betr. Kriegerdenkmal im Nerotal. Den 1. Preis von
750 Mk. unter Zusicherung der Ausführung erhielten Bildhauer Franz Pritel
und Arch. Karl Krause, Berlin; den 2. Preis von 750 M. Bildhauer Herrn.
Pfälzische Bank München

(Neuliauserstrasse Nir. 6).

Wechselstuben und Depositenkassen:
Frauenstrasse 11 (Fcke Iteichenbaclistrasse),
Bahnhofplatz 5 (Ecke Dachanerstrasse).
Zentrale in Eud wigsliafen a. Rh. Filialen in München, Nürn-
berg, Bamberg, Frankfurt a. M., Mannheim, Neustadt a. d. H., Kaisers-
lautern, Frankenthal, Landau, Speyer, Pirmasens, Worms, Dürkheim
a. d. H., Zweibrücken, Osthofen, Grünstadt, Alzey, Bensheim a/B. und
Donaueschingen.
Aktienkapital NI. 50,000,000.— Reserven zirka NI. 9,000,000.—

Erledigung sämtlicher in das fJankfach einschlagender Qeschäfle:
Eröffnung laufender Rechnungen mit oder ohne Kreditgewährung,
sowie provisionsfreier Scheckrechnungen.
Beleihung von Wertpapieren.
Trassierungen, Schecks, Anweisungen und Kreditbriefe auf alle
grösseren Plätze des In- und Auslandes.
Wechsel-Diskont und Devisen-Verkehr.
Ausgedehnter Inkasso-Verkehr.
Entgegennahme verzinslicher Depositeneinlagen (Zinsvergütung
je nach Kündigungsfrist!.
An- und Verkauf von Effekten an deutschen und ausländischen
Börsenplätzen.
Umwechslung von Coupons, Sorten und ausländischen Papier-
geldern.
Wir befassen uns mit der Aufbewahrung von Wertpapieren als
I. Offene Depots

wobei wir deren vollständige Verwaltung besorgen, und nehmen Wert-
papiere, Pretiosen und sonstige Wertgegenstände als
II. Geschlossene Depots
mit oder ohne Wertangabe in Verwahrung.
In unseren nach den neuesten Erfahrungen der Technik erbauten
IßST” Tresors
vermieten wir

III. Eiserne Schrankfächer
unter eigenem Mietverschluss der Mieter in vier verschiedenen Grössen.
Zur ungestörten Manipulation mit dem Inhalte der Schrankfächer
stehen den Mietern im Vorsaale des Tresors verschliessbare Kabinette
zur Verfügung. Die Direktion.

eicktrcvinctallurgic, 6. m. b. li.
0aloanoplaftifdt)c Runftanftalt Berlin Slü. 13
liefert '

IBetalleinlagen Inn enarrtM teKt ur

circa 2000 modelte. Katalog zu Dienften. sm®


Ernst Dauer, Möbelfabrik
Gegründet 1Ö17. ßeilbrontl 3. H. Telephon 23Ö.
6i Moderne Einrichtungen und Einzel-Möbel
uon einfachster bis reichster Ausführung
• « in kürzester Frist unter Garantie. ® »
Entwürfe und Kostenvoranschläge gerne zu Dienstep.

Jos. Feldl elektrotechnische Fabrik

inh. L. Kottmair & G. Benz
Fernsprecher 7968 München Fernsprecher 7968
Hirtenstrasse 24 (Hotel Grünwald)
Ausführung elektrischer Licht- und Kraftanlagen.


Elektrische Uhren und Wächter-Kontrollapparate. .
Haus-, Hotel-, 5
Sicherheitstelegraphen-, Sprachrohr- und Telephon-Anlagen.
Selbsttätige Feuermelde-Einrichtungen. Elektr. Türöffner.
Reparaturen, Instandhaltung v. elektr. Anlagen gegen.Tahresgebühr.

^rommer&Co.
c'VVc'vi.c'VU Ißübbauer
Htelier für 3’3au= unb IRunstgewerbe j
19. Schützenstr. StCgltt3=Jßerlitl Schützenstr. 19. j
i
Fernsprecher: Amt Steglitz, No. 117.

ALTPEUT5CHE
BAUBESCHLÄGE
aus 5CHMIEPEISEN
PROSPEKTE GRATIS
PETER KÖLBL SOHN
A.U.M.LEO
MÜNCHEN XIX.



39

8

H WILH. OELSCHLÄGEL, Möbelfabrik
8 - Abteilung für Bautischlerei. ====-
M Heizkörperverkleidungen, Kamine, Wandfdiränke, Paneele und Türen in Kiefern und fournierien Hölzern,
soo BERLIN S„ Gneisenaustrasse 41. Telephon Amt iv 9346.
loading ...