Baumeister: das Architektur-Magazin — 6.1908

Page: B 45
DOI issue: DOI article: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/baumeister1908/0287
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DER BAUMEISTER = 1908, JANUAR □ BEILAGE.

B 45

MÜNCHEN. Betr. Grabdenkmal des I. Vorsitzenden des bayerischen
Landes-Feuerwehr-Ausschusses. Ausgeschrieben für in Bayern lebende
Künstler. Termin 1. März 1908. 2 Preise von 600 und 400 Mk. 2 Ankäufe
für je 200 Mk. Der mit dem 1. Preis ausgezeichnete Entwurf gelangt zur
Ausführung. Herstellungskosten 10 000 Mk.
FLENSBURG. Von der Verwaltung der Spar- und Leihkasse für Archi-
tekten deutscher Reichsangehörigkeit wird ein Wettbewerb betr. Neubau
einer Sparkasse ausgeschrieben. Termin 15. Februar 1908. 3 Preise von
1500, 900 und 600 Mk; Ankäufe für je 500 Mk.
Entschiedene Preisausschreiben.
DÖBELN. In dem Wettbewerb um ein Rathaus erhielten den 1. Preis
von 2500 Mk. Arch. Köhler & Kranz, Charlottenburg; den 2. Preis von
1500 Mk. Arch. Rich. Schleinitz, Dresden; den 3. Preis von 1000 Mk. Arch.
Alwin Hempel, Dresden. Die Entwürfe der Arch. Jos. Reuters, Berlin-
Wilmersdorf; Ludw. Becker, Essen-Berlin und Wilh. Dills, Weitmar i. W.,
Herrn. Viehweger und Rud. Bitzan, Dresden wurden angekauft.
MÜNCHEN. In dem von dem Bayer. Verein für Volkskunst und Volks-
kunde ausgeschriebenen Wettbewerb betr. Grabdenkmäler kamen 4 gleiche
Preise zur Verteilung an die Bildhauer Klein und Rauscher, Milbertshofen;
Franz Jos. Mayer, München; Alois Miller, München; Karl Vogt in Parten-
kirchen.
DORTMUND. Betr. die gärtnerische Umgestaltung des Nordmarktes.
1. Preis 600 Mk. städt. Garteninsp. Jung, Köln; 2. Preis 400 Mk. Gartenarch.
Blumberger, Köln-Rodenkirchen ; 3. Preis 200 Mk. Gartenarch. Gebr. Paetz,
Münster und Düsseldorf.
ECKERNFÖRDE Betr. Realschul-Neubau. Unter 144 eingegangenen
Entwürfen erhielt derjenige des Arch. H. Stumpf, Darmstadt den 1. Preis
von 1200 Mk.; diejenigen der Arch. H. Bomhoff, Hamburg und Arch.
A. Bruckner, München je einen Preis von 600 Mk.
GROSS-LICHTERFELDE. Aus dem Wettbewerb betr. Realgymnasium
sind die Arch. Reinhold Nietzsche, Berlin; Prof. Reinhardt und Süssenguth,
Charlottenburg, mit je einem Preis von 1500 Mk. hervorgegangen.
FORST i. d. LAUSITZ. In dem Wettbewerb betr. einer höheren Mädchen-
schule fiel der erste Preis von 1500 Mk. den Arch. Beck und Hornberger,
Aschersleben-Reutlingen, zu; der 2. Preis von 1000 Mk. Arch. Joh. Kraaz,
Schöneberg; der 3. Preis von 500 Mk. Arch. Ludw. Bührer und Wilh.
Pfeiffer, Stuttgart. Weitere Entwürfe der Arch. Fritz Müller, Stuttgart;
Bmstr. Albin Dimmler und Arch. Rud. Scholze, Dresden; Arch. A. & F.
Herold, Leipzig; Arch. Graf & Roeckle, Stuttgart; Arch. Eugen Seibert,
Darmstadt.
BRUCHSAL. Von den eingegangenen Entwürfen für ein Gewerbe- und
Handelsschulgebüude wurde derjenige der Arch. Wellbrock, Schäfers & Franz

ISOLIERUNG.
Die zweckmässigste Isolierung von Eiskellern, Brauereibauten, Kühl-
anlagen, Fehlböden, Dachgeschossen etc wird erzielt durch
HASPELMOOR-ISOLIERMULLE
Wärmeleitungskoeffizient 0,045 (Korksteine 0,08). — Geringes Ge-
wicht. — Schalldämpfend. — Geruchlos. — Unveränderlich.
Broschüre mit Anleitung zur mehrjährigen Eiserhaltung, Bauplänen,
: ..-.— behördlichen Referenzen etc. kostenlos. :___2_
Bayer. Torfstreu- u. Mulle werk Haspelmoor O. B.


H. GEISTER
-> BERLIN W. 57 < •
No. 19 Culm=Strasse No. 19.
Gegründet 1863.
Fernsprech-Anschluss Amt 6, No. 2050.
101 ——-
Bauklempnerei.
Werkstatt für iiandgetriebene Ornamente
in Kupfer, Blei, Bronze, Zink etc. nach
Zeichnung oder Modell.
Moderne Treibarbeiten.
Prämiiert auf "Welt- und Fach-
ausstellungen.

Moderne Eiskeller


Kühlanlagen ohne Maschinenbetrieb
mit Zirkulations-Trockenluft-Kühlung
Patent und System ,,Ingenieur Wisthaler“
unübertroffen und ohne Konkurrenz,
vorteilhafter und absoluter Ersatz für Maschinenkühlung, nach neuester und
bestbew'ährtester Technik und auf Grund langjähriger Erfahrungen.
Isolierung nicht mit Torfmull, Sei lacken- oder Korksteinen etc. etc.,
keine Nässe, keine Feuchtigkeit, sondern absolut
= reine trockenkalte Luft. -■
Ingenieur- und Baubureau der
Eisschrankfabrik Boehm, G. m. b. H.,
Spezialfabrik allerersten Ranges
mit über 60 Arbeitern für nur bessere, mehrfach preisgekrönte
Spezial-Eisschränke
Erzgiessereistrasse 4. München. Telephon 11616.

Kgl. Bayerische Hof-
Mosaik-Kunstanstalt
München-Solln II
für monumentale musivische Arbeiten
mit Glaspasten. FiguralischeDarstellg.
Mosaik=Dekorationen
für Kirchen- und Profanbauten.
Ausschmückung
von Fassaden, Absiden, Friesen und
Altären etc.
’■ S. TH. RAUECKER.



Trockenlegung feucliter Gebäude
D. R. P. Nr. 188863.
Mittels eigens konstruierter, patentierter
maschineller Vorrichtung wird die Mauer
in einer Fuge von 1 cm Stärke durch-
schnitten, in welch, letztere die mit As-
phaltfilz eingehüllten Bleiplatten einge-
zogen werden. Die Mauern werden dann
aufgekeilt und die Fugen mit Zement aus-
gegossen. Mit einem Wort: es wird die bei
den Neubauten angewendete bewährte
Isolierungsmethode bei alten Gebäuden
nachträglich auf die einfachste und billigste
Weise ausgeführt.
Stadler & Geyer
Bauunternehmung für Tief- und Hochbau
Teleph. 23533 Mülicll611 Auenstrasse 15.
Lizenzen für grössere Bezirke zu vergeben.

Lager von Beleuchtungskörpern

FEUCHTMEYER & KÖNITZER, Ciniiaber: M. TREMMEL} MÜNCHEN
Müllerstrasse 52 Cnächst dem SendlingartorplatzT
Telefon 6298 o o o Telefon 6298
□ □ Kraft-, Stark- und Schwachstrom-Anlagen □ □
Motore, Bogenlampen, Unter- ■ Gas-Installationen
Stationen
Läutwerk- u. Telefon-Anlagen g Techn. Installations-Bureau.


Buchhandlung * li. Werner • Antiquariat
Maximiliansplatz 13 MÜNCHEN Maximiliansplatz 13
——— für Architektur und Kunstgewerbe ■■■■■.
Reichhaltiges Lager von architektonischen und kunstgewerblichen Büchern, Vorlage-
werken und Zeitschriften, neu und antiquarisch. Kataloge (nach näherer Bezeich-
nung) und Prospekte gratis und franko. Ankauf von Bibliotheken und einzelnen
brauchbaren Werken aus obigen Fächern. 87

yolytechnisches3nstitat.F™,S
Akademische Lehr-Anstalt mit Spezial-Kursen für
Architekten und Bau-Ingenieure
'tl't Absolventen von Baugewerksschulen finden Aufnanme.

Kunststein-Werk München Q. m. b. H. s
Penningerstrasse öö. früher 5teinfabrik Ulm a. Ci. Telephon 39Ö9.
Goldene Medaille Bayerische Jubiläums-Landes-Ausstellung Nürnberg 1906.
Kunststeine in allen Ausführungen. Betonarbeifen jeder Art, Figuren, Ornamente nach IHodellen
einheimifcher Künitler.
loading ...