Heidelberger Zeitung — 1866 (Januar bis Juni)

Page: 214
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866/0214
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
8tro1Mit6

zum waichen, ändern unb färben werden schnell und billig besorgt bei

m- 1. Lrnst ILuppreellt.

Die Safmiibelhandlung

vvii It. I.. Vrier iii I>ÄrM8l»ät,

SE" L.UU« lA88lr»88e, "VE

die schon s-it cinrr R-ihr von Zahrrn mil AuSstattuiige» einzrlner WohnunA-n. iowie
ganzer Hänser in Heidelberg betraut wurde, emvfiehll anch snr dieje Saiso» ihr jehr
reichhaltigeS Lager in Polstermöbeln eigencr Fabrik, in vollstänöigen Betten,
in Kastenmöbeln aller Art, in Spiegeln mil Gold- und Holzrahmen in allen
Größen u. i- w. und sichert eine äußerst reellc und promxte Bedieeiung zu. (2)

Bei I.. Flxlr r dahier stno die ersten Heste drr neurn illustrirten Z-itschrift:

Zn Hnuse, ü Heft 12 kr.

vorräthig und können zur Einficht abgeholt werden. NLHereS ist aus der heute beigelegten
SubscriptionS-Einladung zu erschen.


Renerjte nnck ftilliALte öerlirrer

8 vLmsnxeltvu^ tnv Aoäe uvä llanllurdeit. >

I



^ -





Z ^ -A

§- ß. e

ckorrrnal kür 1?ojls1t6 rmcl Lanclarbsll.

- ^ Z

L -

Die prLvÜLvboii Dsäärüiiiso irn




-- 3 S

Z « Z





Z s --



» -3 «

w - ?


Z s -v






3 ^ «



^ 'Z

r-





L - Z



kY Z





Hersusxeßsbcn ruiter .VitBÜrkunx <Ier










-V-

Schon am 1A. April d I.

Schweftl- und Schtammliadcs FieKel bei Pr. Minden

ftatt, wozii jedes io°» mir I Ttllisrr oder 1-/, Gulden kostct.

^ Jedes Loos uudedingt gelvinnen.

-Uettu ÄeliriurpL. Bankier in Frankfurt a. M., 8pL»i»öv>'. General-Agent in

WunStorf bci Hannover, ilL. Haupt-Collccteur in Blankenbnrg am Harz. f^3^

S^lo^er^u. E>nher^erl^ei^

Hkidelberg, den 17 Fehruar 1866.

Wilhclm Mi vsch

Oeffentliche Danksagung.

Dem löblichen hiefigen und Neuenheimer
Feuerwehrcorps, sowie den hiesigen Einwohnern,
Herren Studentcn, und allen denen die unS
bcim Löschen dcs in uujcrm Etablissement aus-
gebrochenen Brande so schnell behilflich waren,
sagen wir hicrdurch für die auSgezeichnete
Thätigkeil unsern innigsten Dank.

Heioelberg, dcn 26. Februar 1866.

Gebrüder Reis

Fremdenliste

vom 24. biS 26. Februar 1866.
jk*r-1irie Wetlendorf, Fabnk. au< Wien.

E. Leoboldii, Neg. aus Paris. Goldschmidt, Kfm. a.
Fraiikftirl a. M. N. Lohkampff. Kfm. a. Köln. Sai-

^ Seli^Ivckei'.^ Giller^ Kfm. a.^ Frankfurt

Diknersch., Rent. a. London. ^

ITu8»>1?äe>k«r I>«t. Vankent, Kfm. a. Brüfsel.
»a^si Isvker rs«F. Straudt, Ksm.nr Franksurt

a. Freiburg. ^ ^ H ' l

ILitt«!-. Walther, Kfm. a. Fulda. Sckappel, Kfnr.
a. Hcyda (BLHmcn). Sladäck. Kfm. a. Erturt. KrauA,

Kfm. auS Hamburg. Bischoff nebst Fran auS Seckach.
Polz, Nent. a. Weiftnburg.

I»«rin8t8«Itvr SL«L. Amor, Kfm. auS Frank-
furt. Schmidt, Kfm. auS Boxberg. Knerr, Kim. auS
Stuttgart. Grill. Politechniker a. KarlSnche.

Kllkernei' >IIr8vii. Holzer, Jnqenieur auS


Stadltheater in Heidelberg.

Dienstag, den 27. Februar 1866.

Mlt «ii/xeli«l»eiivm ^vonneiuent.

Zum Bcnefiz

sür Fräulrin IssrPhiur Pichon.

Fahrnißverstetgerung. ^

Dienstaa, den 27. d. M.

VormittagS 9 und Nackmittags 2 Uhr anfangend,

Heidelbrrg, den 22. Februar ^866. (2)^

Ph. Schaaf, Waisenrichter.

Hausmacher-Leinen,

besvnders schön, in verschiedencn Qualitäten,
von 20 kr. an pcr Elle, empfiehlt

M H. Fahlbusch.

Arbeiter-Biidungsve eiv.

Dienstng, den 27. Arbruar. Vortrag von Dr.
Duvois-Rrymond: „lleber Feuerzeuge." ,

D>r Vorstand.

Erklarung.

Fortwährcnd vorkommende Namcnsverwechs-
lungen vcraulassen mich wiederholt zu crklären,
daß mein Photographie-Gefchäft, wel-
ches früher am Burgweg Nr. 11. — sich nicht
im Hause dcs Hcrrn Dr. Waßmänntzdorf be-
fiudel — sondern Anläge Nr. 2S.

ll. 8o1iul26,

Porzellanmalcr nnd Phvtograph.

jsz- Firma: M Lirber.

Gartrn zu vermiethen.

weg beabficktige ick zu i^rpackt.en. Liebbaber bie-
zu wollen fick an I. F. S. Loos, wrstl. Haupt-
straße 120, «enden >2^

Die Nachtwandlerin.

Josephin- Pichon.

Opern»Preise:

Fremdenloge 1 fl. 30 kr. Erste Rangloge 1 fl. 12 kr.
Parterreloae u. Sperrfi^ 1 fl. Stehparquet 42 kr.
Parterre 36 kr. Zweiter Rang 24 kr. Gallerir 12 kr.
Mittwoch, den 28. Februar 1666.

4. Voisteklunss im 6. Stbonnemcnt.

Neuestes Lustfpiel von Roderich Benedix.

Die zärtlichen Verwandten,

Pic allcn Zungfcrn.

Lnstspiel in 3 Acten von Roderich Benedir.

Redaction, Druck und Berlag oon ADolpb Emmerling, Vrrlagsvnchbandlung und Buchtruckerei m Heivetberg.
loading ...