Heidelberger Zeitung — 1866 (Januar bis Juni)

Page: 317
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866/0317
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
brrcit« gczcichnet. ES ist kaum zu zwcifcin,
daß dicic Scitcnbahn in das ichönstc und an-
zichcurste Thal uujcreS SchwarzwaldgebirgcS
cinc gute Ziikunft verivricht.

j- Vom südöstlichsn Schwarzivnlde,
18. März. Ein Corrcshondci» dcS „Aibbotcn"
drückt dic Unzufriedcnhcit über dic »euc Tcii-
dcnz der „LandcSzcitung" in sdlgendcr Wcifc
auS: „Unjrr so häufig gclcsencS Biatt bringt
in jüngstcr Zcit s° vicle Bascreieii von dcr
Anncxioii, daß sogar dcr Hotzcirscxp darübcr
cmxört ist, und ivir crklärcn hicrmit öffcntlich,
daß dii» LandcSzeitung durchaus nicht dic An-
sicht von unS Waldbcwohneri! vcnritt. Mag
sie auch cinigcn BiSmarck'jchcu Gcichncn alS
Organ diencn, in unjcrm .«reisc ist sie nicht
mchr daS Organ dcS badischen LandcS."

München, 20. Dtärz. Ju hicsige» dixlo-
matiichcn Kreisen wird mit Bcstimiuthcit vcr-
sichcrt, daß Oestcrreich in der schlcswigcholstci-
nischcn Frage zum BundcSstandpunkte zurück-
1 gckchrt ist.

Aus Thürinczen, 18. MSrz. Gcstern
wurdc der famose Prinzenraubxroccss vor dcm
Schwurgcrichk iu Gcrä vcrhändelt, nachdcm
das erste sreisprcchend! Erkciintniß vom Obcr-
axpcilationsgcricht für nichtig crklärt wordcu.
DieSmal wurdc Weiß zu 3 Zahrcn 3 Monatcn
ZuchthauS und in dic Kosten verurtheilt.

Kobienz, 18. MLrz. Dic „Koblcnzer Z."
schrcibt: „Eine Anzahl FestungSgeschützc und
Lafettcn ist gcftcrn von hicr auS mit dcr Eist-n-
bdhn nach-schlcsijchcn Fcstungcu abgcgangen.

Wien, 20. MLrz. Dic hcutigen Abcnd-
blättcr boschiitdigkii dic Berliiwr BanquicrS, die
crdichtctc Nachricht eincr Mission Mantenftrl'S
mit cincm Haudschrciben dkS KönigS von Preu-
tzcn hicrher teiegraxhirt zu habcn, um maffkn-
haftc FoudSverkäuse zu realisiren. — Es hal
sich herauSgestcllt, datz der Sccretär deS Ban-
quicrs Sina, Göschcl, wclchcr iin Laufc dcr
vorigen Wochc durch Selbstmord gccndct, sich
cincr bedculcnden Casscndcfraudation schuidig
grmacht hat.

Wien, 20i Mrrz. Die Esterhazy'schc An-
gclcgcnheil ist gcorduet durch cin Aiiiehcn von
12 Mill. von dcr bclgischcu Bank, womit nur
dic auS dcm Fidcicommiß auSgcschicdenen Hcrr-
schaitcu bclastet wcrdcn.

Pnag, 20. März. Der Landtag nahm
gcstern mit 119 gcgcn 98 StiuiMkii cinc Ädrksse
aus Abänderung der LandtagSwahlordnuiig an.
Hcrbst kündigtc Namens der Linken aus mor-
gcn eincn Pr»test an wcgen ScS Resuitats der
Abstimmung.

F r a ii k r e i ch.

Paris, 18. MLrz. DaS Amendcmcnl dcr
Mittelpartci, UIN Ivelches jich seit gestern die
Debatten dcS gcsctzgebcnden Körxers drehen,
iautet — wic schon gcstern kurz mitgctheiit —
solgcndcrmaßen: „Diese Stabilität enthält
nichts UuvereinbarcS mit dcm weiscn Fort-
ichritt uuserer StaatSeiiirichtungen. Fcst der
Dynastic, welche ihm die Ordnung verbürgt,
anhLngeus, hängt Frankrcich uicht miudcr der
Freiheit an, welchc eS als nothwendig für die
Erfülluug sciner Gcschickc ansieht. Darum gkaubt
auch der gcsctzgebeude Körper hcute dcr Dol-
mctschcr der öffentlichen Gcsinnuiig zu scin,
indem er zu den Füßen dcs ThroneS den
Wuusch uiederlegt, Jhrc Majcstät möge dcm
großcu Act von 1860 die gccignete Eutwicke-
luug verlcihen. Einc fünsjährige Ersahrung
scheini uns dieS als sjatthast und zcitgemäß
darzuthun. Durch Jhch frcisinnige Znitiative
iniügcr der Leituug ihrcr Angclcgenhciten zu-
gescllt, Ivird die Nation niit vollkommcnein Ber-
Irauen dic Zukuuft ins Rugc fassen." Jm Na-
meu dcr 42, wciche ursprünglich daö Amcnde-
nicnt untcrzeichuet habrn, ergriss zucrst Buffet
daS Wort. Buffet ist ein tüchtiger Reduer, der
mit Takt und Scharssinn seiuen Stoff zu bc-
mristern und zur Geltung zu bringen vcrstcht,
und cs kouute dcshalb die allgemeine Bcgrüu-
dung deS AmendementS kciner geeignctcren
Pcrsöulichkeit anvertraut Iverdcn. Seinc Haupt-
argumentation war gegen dic gegcuwSrtige Un-
vcrantwortlichkeit der Miuister gerichtet. Nach-
dcm er in auSführlichcr Ncde die Wicdcrein-
sührung dcr einzelncn polirischen Freiheilcn,
dic das Land krast der Verfassung vou 1858
s-ibst zu sordern bcrcchtigt ist, bcsürwortet,
schloß er folgendcrmaßcn: „Um dic ihr zufal-

lcndc Nollc auSzufüllc», darf und soll cine
nationalc Dyuastie kcin Systcm scin. Um stark
uud national zu bleiben, muß cine Dynastie
sich dcn je nach den ^citcn verschiedcncu Be-
strebungen und Bedürsniffen »e« LandcS an-
schlicßen und Frankreich, ohne neuc Erschütte-
rungcn, ohnc hcstige Krisen durch dic Ucber-
«instimmung mid daS gcgeuseitigc Vertrauen
der Kronc und dcS Lande« der wahren und
vollen politischeu Frcihcit cntgcgensühren. DieS,
L>ir, können wir mit dcn Wortcu der Adrcffe
zum Kaiscr sagcn, ist ein Jhrcr und JhreS
Namcns würdigeS Wcrk." Auf Buffet anlwor-
tcte Baron Jeromc David. Die Opposition,
sagte er, jei kcineSwcgS die Vcrtrcterin der ös-
fentlichen Mcinung, sondern nur einer gerin-
gen, machtioscn svtindcrhcit, die man vielleicht
nur zu glimpflich bchandle. Zum Beweis dafür
glaubt er auf nichts BeffereS hinwciscn zu kön-
nen, als auf die Art und Wcise, wie die nörd-
lichc Mehrheit dic südlichc Mindcrheil in dcn
Bcr. Staaten wiedcr znr Auerkcnnung der
Autorität uud der Uiüon gcbracht habel Nach
ihm sprach Martel, dcr, zur Abwehr dcr An-
griffe deS Vvrredners, die einzclnen Fordcrun-
geu der Mittelpartei uoch schirfcr, ja zum Theil
so scharf bctoute, daß er beinahc au dcn I.
Favrc'jchcn Standpunkt anstreifte. DieS gilt
namenllich von dem, waS er über die Presse
uud über die zunchmende Eutsittlichung sagte.
Zum Schluffc sprach Du Miral von dcr Mehr-
yeit.

Paris, 20. MLrz. Jn der gestrigen Siz-
zung deS gesctzgebendcn Körpcrs wurde mit 188
gcgcn 65 Stimmen da« Preßaniendcmcnk ver-
worfcn und hivrauf die ganze Abkeffe mit 251
gcgen 1? Stiiumen angenommcn.

R u ß l.,l il d.

Petersburg, 15. März. Die Königiu
von Würtemberg und dic Priuzcssiu Waria von
Badeu sind hier »ugekommeu.

T u r k e i

Bukaresi, 20. Marz. Si« Bertragc dcr
vorigdu Rcgicruiig mit Godillot, und die an
Barklcy crthciile Eoncession sür dcu Eijenbahn-
Bau vou Giurgcivo nach Bukarcst wurdcn hcUle
von der Kaiiimcr iür ungcictziich erkiärl und
aiiiiullirl.

Skeueste Nuthrichren.

Berlin, 21. März. AppellationSgerichtS-
prästdenl v. Gertach (der bekannte Ruiidschauer
der „Kreuzzcitung") ist gcstcrn hier eiiigelroffcn
und wird heut: bei dcr'Königin »Wittwe Au-
dicuz habcn.

Bcrlin, 21. März, Die „Prdvincialcorrc-
spondenz" bringt einen Lcilartikel übcr die „be-
sorgiichcn Anzeichen," wescher solgeiiScrmaßen
schlicßt: Wenn Oefterrcich nnd. seine vcrmcint-
lichen Freünde gegen Preuhen rüsten, so legcn
sie der pieubischen Regicrung die Vcrpstichtung
auf, dafür Sorge zu Iragcn, daß Prcußcn durch
kriegcrische Ereigniffe uicht übcrrascht werden
könuc. Die Vcriäumiiissc deS Zahrcs 1858
und ihre lange empsundcncn Folgen werden stch
gewiß nicht wiederholeii.

Jn Beireff dcr dekannten königl. Verordnung
sür Schlcswig bemcrkt die „Prov.-Corrcspond.",
dicsclbe wahrc PreußenS und Ocsterrcichs Rcchie,
und die Annahm? sei grundloS, Oestcrrcich
könnc darin Grund zu Beschwcrden sindeu.
Dic Vcrordnung bewcise, daß es dcr preußi-
schcn Rcgierung mit der Geltendmachung der
aus dem Wiener Friedrn gcwonnencii Rcchtc
und Ansprüche vollstcr Ernst s-i. — Schließ-
lich stcllt daS geiiauulc Blalt in Abredc, daß
der Gcncra! v. Mantcuffel einc Mission nach
Wien, und daß Eiigland der preußijchen Ne-
gicrnng irgend wcichcn VermitlluugSanlrag -gc-
mach! habe.

Öderbcrg, 21.MLrz. Seit einigen Tageu
wcrden vsterreichischc Bcurlaubte in Abtheiiun-
gen von 200 Manii vou Wien auf der Rvrd-
bahn nach Krakau bcsördert, um die dortigc
Garnison aiif den KriegSsuß ziz jetzen.

Wien, 21.März. Oesterrcich wird, jofcrn
Preußcn forisährt, cin Rccht des definitioen
BesitzeS von Hoislcin zn dcaiispruchens die Lage
der schieSwig-holsteinischcn Fragc deim Biinde
zur Erörterung briiigcn und diesem anhcim-
geben, anf Grund von Art. XI dcr deutschen
BundeSacte in dem Conflict zwischcn den beiden

Mächten zu intrrveniren. Jn di-ser Richtung
hal Ocsterrcich bereitS bei »crschiedenen Mitlel-
ftaatcn Eröffnungen machen laflcn.

Wicn, 21. März. Die Gcneralcorrespon-
denz sagt: Die holsteinischc Etappenconvention
bczicht flch lcdiglich auf dik AuSführuiig -der
Gasteiiicr VcrtragSbesiimmungcn; eS liegt nichlS
vor, woran'S Prcußischerseit» eine Bcnützung
der Convkiition in einer Ocsterreich fcindlichen
Nichtung zu deu'en sei.

London, 2l. MLrz. Der österreichische
Boischaster, Graf Apponyi, hat auf dem aus-
wärtigen Amte eine Dcpeschc seincS CabinetcS
vorgeiesen, in welcher die Verantwortlichkcit
sür einen etwaigen Kricg mit Preußen abge-
lehnt wird.

Kopenhagen, 21. MLrz. Der Marine-
minister crklärtc in der hcutigen Sitzung dc»
ReichSraihS > VvlkSIHingS unter lcbh»stem Bei-
fallc, dic Negierung habe in Betracht dcr jetzigen
drohendcn Lagc dcr europäijchen Veihältnisse die
Erpcdition nach Japan ausgrgeben und werde
auch kein größereS Kriegsschiff LNdcrweitig weg-
sendcn.

Aus Baden. Bürgcrmeistcr GauS in
Baden hat gestern seine Stcllr niedergelegt. Zm
Gemcinderath entstandenc Mißhelligkeiten sollen
dicscn für uiijcre Stadt beklagcnswerthcn Ent-
schluß hervorgcrufen habc».

4 AuS dcm Unterlande.^ Jn Nr. 9 ocr .B.idi>

orrn G,setz uiid ziiilleich der Willkür.^Jst dinch Kaiii-

KarlSruhe, 2l. März. 19. öfsentliche Sitzung der
Zweiten Kammer. Tagesordnung aus Freilag den
23. Märzi Vormitlags 9 Uhr. 1z Anzeige neuer Ein>
gaben 2) Interpcllation des Abg. Kiefer Ivegen Bor>
lage eincs Schulgeietzes. 3z Berathung des von dem
Abg. H-ilig erstaiteten BerichtS d-r Bndgetkvmmisston.
über das ordentliche Budgel des großh. Ministeriums
d-s Jmrern sür^die Jahre 18S6 uud 1SS7, b-trefsend

Pflegeaustalt zu Psorzheim, di- Heil- uiid Pflegeanstall
zu Jllenau. uud die poUMche Verwahrungsanftalt.

Frankfurt, 21. März. Auf nnedermn eingelrofsene
bcunruhigende Telegramme von österreichischm Trnppeu-
märschen erossnele die Börse in stauer Stimmung.

Jn Naltonal fanden starke Vcrkäufe statt. Sie wur-
d-n SS-bS'/, bez Alte englische M-talliqu-s 70V, Br..
ncue -nglische M-lalliqu-s S7 ,b-z. MelalliqueS

49—48"/, bez. u. G. lSSVer Loose wlkrden von 7b"/k
dis ^^/,--7ö-/, wngesetzt. 18S4-I 79'/,-'/,. ^ 18S8-r

20 fl' aesallen.' Sli7-S°b-z" Cr^cttm'lb?^
bis 158.

2 Uhr. 1882er Bonds 732/. bez. Mobilier 157'/«.
1860er Loose 752/,.

6 Uhr Abends. Jn der Effeclensocietät wurden
1860er Loose zu 75'/r—Vo bez. 1862er amerik. Bonds
74»/,—s/g bez. Letztere auf höhere Newyorker Course
(Gold 130V«) beliebl.
loading ...