Heidelberger Zeitung — 1866 (Januar bis Juni)

Page: 360
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866/0360
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Lotterie für die Griindung

eines deutschen Hospitals in Paris.

Die Strohhutbleiche
von Lmil HViirst

Schon a m 1S. Apeil d I.

Schwefel- UNÄ Schtammbades Fiestel bei pr. Minden

slai,, w°zn j-d-s L--S nur 1 Thaler oder 1^,, Guldcn kostit.

Jedes Loos unbedingt gewinnen.

ziehen dnrch^

^lv»» ^elZW'ZKttpk'. Bankier in Frankfurt a. M., .F. 88>r»»>v>> General-Agent in
Wunstorf bci Hannover, FL. ^I»8«>. Haupt-Collecteur inBlankenburg am Harz.

Prima Portland-Cement,

„ Stockholmer Schifftheer.

Alle Arteu Kleefaamen mit Garantie für Aechtheit, zu den billigsten Preisen bei

LL»IlN-»Vtt8Sl»Zx«I' in Mannheim.

/. Flaschc
20 S,r.

l)f. Fr. Inmx/s HrMter-Glmr

/- Flasche
10 Szr.

aus der Heil-Anstalt zu Goslar

Hämorrhoidal nnd Magcnbeschwcrdcn allcr Art. Cho-
lera-Anfällc, Diarrhoc» Kolike», Brechrnhr, Vapcurs,
Kopfschmcrz, Asthma, M-eiiniatiSmuS rc. rc. b-w-bri d-i

General-Depor von Fr. Lampe's Kräuter-Elirir:

-/. Flaschc E«> I,. I? M6Z^6r,

2V Sgr.

Königlich Prenßischrr und Kaiftrl'ck Rusfilcher Hoflteferant.

4S. Neue Friedrichsstraße 4S.

/- Flasche
10 Szr.

Eine Niederlagc deS Kräuter-Elirir bkstndel sich in Hcideibcrg bci Herrn

Vriiin (1,

Üracher Naturbleiche.

DaS Einsammeln von Leincn uud Garncn für.obigc rühmlichjt bekannic Naturbleichc
h,rbe ich auch bieS Zahr übcrnommen, was ich empfehlcnd hiermit a„;cigc.

__o. lü. R-ltLiliaupt.

Der sich immer steigerndc Verbrauch unsereS
seit Jahren selbst fabricirten 6ö1vi8oIi6L
^susssrs und die wcsentlichen Vervollkomm-
nungen, wclche wir in der Fabrikation eintreten
ließen, haben uns veranlaßt, demselben den
Namen

UllWtzr

beizulegen; fein krästiger und feiner Gcruch
stelll cS allen ähnlichcn Fabrikaten ivürdig znr
«-eitc. PreiS die ganze Flafche 30 kr. Kist-
chcn von jechS Flaschcn fl. 2. 30.

JedeS GlaS „llnrlsrllksr äVnsssr" ist mit
unscrer Firma nnd Fabrikzeichen verjehen nnd
irägt die Ausschrift

I'rii tiil»! ,,.-» , l!>,,,ili« >,

Friedrich wolf u. Sohn>

Hofliesrrantcn.

Niederlage sür Hcidelbcrg nnd Umgegend
bci s121 «I«»» «>!»,, :. v»!tl«nr.

Eine skhr gnte Senfmükle sficherer Er-
werb sür cinen wenig bemiltelten Mann) wird
ncbst Mitthcilnng der Fabrikaiion billigst ver-
ransi. Wo? ist in der Erp- zu ersragen. (2)

Wiesloch.

('l'domsov'setre),
von kr. an, empfiehlt

H. Unterwagner.

Bleich-Anzeige.

Für die rühmlichst bekannte Pforzheimer
Naturbleiche übernimmt auch dicses Jahr wie-
der das Einsammeln von Leinwand und Faden.
Neckargemünd im MLrz 1866.

M-_ P. Zcntgras.

Die schönsten Mnsterkarten

deutscher und sranzösischer Tapcten, nach den
nenestcn DejstnS empstehlt zu genxigter Ab-
nahme. ' sk)

Zu vermiethen LkdZLsl

unv Zugehör. sts

M. Hirsch Wolff, neben dem bad. Hof.

ELne bequeme freundliche BZohnuirg

wünscht werven, sinv zu vermftkhen auf Ostern oder
Iohanni. Haipelgaffe Nr. 5. ' s61

Zu vermiethen.

Eine kleine Familienwvbnung in

srcnndlicher Lage ans Johanni. Nih-r-s bei
der Erpedition. f3)

Freindenliste

vom 3. bis 4. April 1866.

^ K'i-jo, O»rß. Holm, Nent. a. Wetzlar. Trieger,
Slud^ aiiS Bonn. ^ Wippert auö Limbtlrg , Rosenlhal

Meißner aus Harburg, Kaufl. Lampe und Fam. auS
Sftustadt.

»Stel ZiUIer. LutzeS, Kfm. a. Mainz. Brach-
mann und Gem. aiiS BrcSlau. Menzingrr a. Nürn-
berg, Scheltcr aiis Offenau, Kfl.

»stel 8vl»i leck!ei'. Jh'-e Ercell. Gräfin de Tol-
stoy mit Fam. nnd Dftn. aus Rußland. Ebner, ver-
lagsbuchhol. a. Dtltttgarl. Dr. Liebcrmann a. Berlin.

Frankflirl. ^

SIvIILiicklselivr »ot. v. Kalckreuth, Direktor
aus Weimar. Schftßel. Kfm. auS Bremen.

Kii88l8elier Nok. Jtzel, Commiö aus Brüssel.
»»Lerl8vl»er »«>. Schnitzer, Stud. cuiS Halle.

Straßburg.

Mainz, Walther a. Stütlgarl, Kfl. Höchstelter, Pfarrer
aus Eberbach. Mad Giers und Tochlcr a. Würzdurg. .

Waldmichelbach. Ellenbergcr, Sckrnuer a. Melsungen.
Nebel, Gastwirth anS Mönchberg. Fräul. Leier au»
Rauenberg.

H>i»rn»>»tLckter »otl. Leidolph, Geometer, und
Faber, Privat. aus Frankfurt. Jäger, Polytechn. auS
KarlSruhe.

^»rlser LSot. JanS a. Bühl, Schiffer a. Frank-
fur^ ^fl. ^ft, Müller aus Steinfurt.

8Ili»eri»er »1r.8vk. Zech, Flaschner a. Franken-
thal. Berschinger, Prioat. auS Leipzig. Nenmann,
SMd. ^1^ Pforzheim. Seppel, Privat. aus Köln.

ger nnd Sohn auö Rheinbischofsheim, Haüser a. Rust,
Kfl. Mayer a. Müllheim, Haber a. Hcilbronn, HndlSl.
Slrauß aus Berlingen, Keller nnd Bruder auS Hoffen-

Stadtthellftr in HeiÄellierg.

Mittwoch, den 4. April 1866.

Ein tveißer Othello.

Poffe in 1 Act aus dem Französischen von Friedrich.
Hierauf:

B ä d e k e r.

Vaudeville in einem Act mit Gesang von G. Belly.
Musik von Conradi.

Zum Schluß auf Verlaugen:

Wer ißt mit?

. ' . Zahrt, Drese u. Appe? Hr. Delcliseur

alS Gast.

Anfang 7 Uhr.

Hoftheater in Mannheim.

Donnerstag, den 5. April 1866.

C l a v i g o.

Trauerspiel in 5 Abtheilungen von Göthe.
Llseiikakntakrten Abends 10 Uhr u. NachtS
12 Uhr 45 Minmen von Mannbeim nack Heidelberg.

Heidelbergrr Frucht- u. Marktpreis«

vom 3. April.

Drrkaust Gesammt- DurchschmttS-

4 Lir. 18 ff. -kr.' 4ff'.' — kr.
H-„.D»r»so>mn«»„^,,. ^

Kornstroh 108 Bund 24 „ — „
Sprlzrnftroh . . . 18 „ 48 „

Hafir

Gasprobe.

14 Lichistärken am 3. April 18K6.
loading ...