Heidelberger Zeitung — 1866 (Januar bis Juni)

Page: 582
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866/0582
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Obrigkeitliche Bekanntrnachungen und Privat-Anzeigen.

Großh. Bezirksamt Heidelberg.

Die Verlegung von Grundstückrn

Nr. 11591. Da in der Tagfahrt vom 28. April
d. A eine Wahl der Mitglieder der VollzugSkom-
misston nicht zu Stande kam, wuroen auf Grund
bes Art. 7 des GcsetzeS^ vom 5. D^i 165^ durch

Geometrr Treiber von Neuenheim und Georg Peter
Robr von Rohrbach zu Mitgliedern der Vollzugs>
kommtsfion ernannt.

Dieselben wurden heute etdkich verpflichtet.
Heidelberg, den 29. Mai 1866.

Renck.

Großh. Amtsgericht Wiesloch.

4274. Die^ntr^m grgen

^WieS loch? d^en Ä. Äa? 1866.

Hördt.

_Beck.

Gr. Amtsgericht Neckargemünb.

Nr. 2583. Ueber das Vermögen des Bierbrauer
Eduard Jmhof von Mönchzell haben wir
Gant erkannt und wird Tagfahrt zum Richtigstel-
lungs- und Vorzugsverfahren auf

Mittwoch, den 13. Iuni, früh 8 Uhr,
anberaumt. Wer nun aus was tmmer für einem

machen hat, hat solchen in genannter Tagfahrt
bei Vermeidung des AuSschlustes von der Masse,
sthriftkich oder mündlich, persönlich odeO durck ge-

zeichnen nnd^zugleick die ihm zu Gebote stehenden
Beweise sowohl hinfichtlich der Richtigkeit, als auch
wegen dem Vorzugsrecht^drr Ford^ung anzutreten.

laßvergleich versuckt, dann ein Maffepfleger und

fichtlich der veiden letzten Punkte und hinsichtlich
^s ^Borg-Verglttck^ die Nichterscheinenden als der

Neckargrmünd, den 8. Mai 1866.

B r ck. M

Fahrnißversteigerung.

Nächsten Montag, den und Dienstag,
den 5. Zuni,

je von Morgens 9 und Mittags 2 Uhr an,
werden die hinterlastcncn Fahrniffe des verstorbc-
nen Hrn. Altbürgermeister Anton Welde, öst-
liche Hauptstraße Nr. 21, 2 Stiegen hock, bestehend
in Canapee's, Sekretärcn, Sckränken, Commoden,
Tischen unv Stühlen, Pfcilercommoden, Spiegeln,
1 Clavicr, 1 Prndule, Silbergcschirr, Bettladen
mid Bettu^g, Weißzcug, ^Kleivern, Zübern und

Heidclberg, den 29. Mai 1866.

(1) G. Kayßer, Geüchtstaxator.

Einladung.

Die dirSjLhrige Geiicralversammlung der
SPargesellschaft für Landgemeinden wird Frei-
tagS, den 8. Juni. VormittagS 11 Uhr, im
Museuinsgebäude dahier stallfiiiden, wozu dic
Mitgliedcr und Freundc der Anstalt hicrmit
eingeladcn werdein

Die Gegenständc der TageSordnung stnd:

1. Mittheilung deS RechnungScrgcbnisseS pro
1885,

2. Festsetzung der Dividende pro 1866.

3. Wahi der Aiitgticder des VerwaltungSrathS
nnd AuSschnsscS.

Heidelberg, den 23. Mai 1886.

(2) Der Berwalrungsrath.

^.rmories.

Äank- und tvechfei-Geschäst von Gcbr.
pstiffer in Frankfurt a. M.,

Comptoir: Bleidenstraßc Nr. 8.

An- und Verkaus aller Arten StaatSpapiere,
AnlchenSloose, Eisenbahn-, Bank- nnd indu-
strielleu Actien, Jncasso von CouponS, Bank-
noten, Wechscln rc. untcr Zusicherung promp-
ter und reeller Bcdienung.

Prvoifivn 1 ?sr WIIs ohne geglichc sonllige
Zpcscn. sliiz

Der diesMrige H-u- u. Lkmet-Ertrag
von etlichen Morgen ist abzugeben, da§ Nähere
jagt Herr Aausmann Sehfried am Carlsplatz.

Daubholz Versteigerung.

Montag den 11. Juni, i^achmittags 1 Ukr,

läßt der Unterzeicknete auf seincm Holzlagrrplatz in Neckargemünd in schicklichen Abthetlungen
circa 1260V Stück Daubholz von 1—7>/r Sckuh lang i

„ 1500 „ Büttendauben von 2—4 Schuh lang I gastjsckes Mak

„ 15 einzclnc Bodenstücke von 6 Schub lang l °avna,es May,

„ 1000 Paar Böden von 1—4Vr Schuh lang s

„ 80 Gebund Liest, gegen baare Zahlung öffentlich verstctgern. Sämmtliches Holz, aus

den Neckarwaldungen gebaucn, ist gehörig ausgetrocknet und von vorzüglicher Qualität. — Versendungen
zu Waffer oder per Bahn. Auf franktrte Anfragen stehen die Aufnähmslisten der einzelnen Sortimente
franco zu Diensten. «

' " ' -u.

Neckargemünd, im Mat 1866.


^.ältzr iu 2isg6lbstU86u.

Am Frohnleichnamstag: Concert vom Städtischen Orchesser.
Bei ungünstiger Witterung im Saal. — Anfang 3 Uhr.

Hästner « Kröber.


Auswandcrer

.nach allen überseeischen Ländern erpedirt unter vor-
theilhaften Bedingungen

Hsl-iVSi-tli, Conditor,

_ roncessionirteS AnSwanderungSbnren«. _

Heideldrrg.

Anzeige.

Von verschiedenen Seilen halte ich Gelegen-
heit zu vernehmen, däß ein großcr Theil des
verehrlichen Publikums der Meinung ist, es
könnten gute photographische Aufnahmen nur
bei klarem Sonnenschein erzielt werden. Jn
Folge dessen erlaube ich mir die ergebenste An-
zeige, daß ich täglich. ohnc Rnckstcht auf die
Witterung, sowohl einzelne Portrats, wie ganze
Gruppen photographisch aufnehme, die an
Güte, Schönheit und Scharfe denjenigen nichts
nachgeben, welche beim klarsten Sonnenschein
aufgenommen wurden, wozu die Construclion
meines Ateliers, sowic der Besitz der neuesten
und auSgezeichnetsten Apparate auch das ihrige
beitragen.

Franz tiichard,

H°f-Pholograph.

lH'

Loose

zu der Offenburger Pferde- und Rindviehs
Verloosung sinv noch bis zum Tage der Ziehung
zu haben bei G. Weiß ünd bei der Exped.
der Heidelbergcr Zeitung, Schiffgasse 4.

»Slel VLotorl». Schephend auS Amerika. Baron
de Odeanoff aus Rußland.

«»Aerlsvlier »«L. Kern, RechtSanwalt auS
Villingen. Daubs. Ksm. auS Kehl. Rumler, Beam-
ter aus Johannisberg. Renauer und Fam. aus Ame-
rika. Jost, Ksm. aus Darmstadt.

«ltter. Sommer, Archilekt aus Gundersheim.
Arrms, Kfm. aus Schierstein. . Deutsch, Stud. a. Ber-
lin. Haas, Kfm. aus Slraßburg. Schopp, Kfm. üus
Pforzheim.

««läoire'r «or». Schmidt, Fabrik. auS Bam- .
berg. Ebert, Malcr und BarthcS, Schreiner a. Mainz.
Heydenreich, Müller aus Burweiler. Wilandt, Archi-
tekt auS Coblenz. Rauscher, Oekonom aus Spendlach.
«»rn»8tsäter ««t. Lutz. Baumeister aus

«arLser ««t. Gottfried aus MoSbach, Holler
aus Würzburg, Kfl.

L^rLnL iNlsx. Neumann und Frau aus Kochen-
^tülLer ««t. Maier mit Frau. Phowgraph a.
8IIberi»«:r »Lr.-ävLi.^Windfelder, Kellner^aus

Franfsutt. -u« B^setd. Ns>. ^

Mnünnni» Dcr 2. St°« (Bcll- Et-Igil in

u Haus^au^ dcr Rohrbachcr-

Huu!»ftrnß/°s8r" 12(1.°"""'^°" RnLricht wcftl.

Fremdenliste

vvm 29. bis 30. Mai 1366.

Frau, Negt. aus Verviers.

«»«LLselkbr »«f. Mr. und Mrs. Marchile, Capi-
lan auö Euglaud. Nmbu^ger mit Fam. ^aus Trier.

Gebe/aus Berlin, Nunes aus Arnheim, Kfl.

»ütel ^«LIe> Bäcker und Fam. aus Bremen.
Mr. und Mrs. More auS England. Stölzler u. Fam.
aus Stuttgart. Reinhardt und Gem. auS Hohenheim.

auS Ulm, Kfl. Mr. und Mrs. Bullock a. London.
NStel 8vlirleüer. I. Durchl. die Fürstin Wtw.

^ieners^. ^aus^ Amo^b^ch. ^Graf^v^

Kfm. ayS Wiesbaden. General Knowler mit Fam. u'.
Dienersch. auS Englan^. Lady Coptan mit Dienersch.

Hostheater in Mnnnheim.

Mittwoch, den 30. Mai 1868.

Norma.

Große Oper in 2 Abtheilungen nach dem Jtalie-
nischen. Musik von Bellini.
LLsendaLrnLsIirteii AbendS 10 Ühr r» NacblS

sr a ch r i ch t.

Mit dem 8. Juni wird der Tenorist, Hr. Theo-
dor Wachtel, sein Gastspiel auf hiefiger Bühne
beginnen, und es werden von jetzt ab Vormerkun-
gen für Nickt-Abonnentcn auf Logen und Sperr-
fitze zu diesen Vorstellungen auf dem Hoftheater-

Verloosungs-Kalender für 1866.

Juni 1. Oesterr. fl. 100-Loose von 1864, 8 Sericn
ü 100 Loose, höchster Preis 250,000, niedr.
145 fi., zahlbar 1- Sept. 1866 (11. Zieh.).
„ 1. Stadt Triester fl.100-Loose,228Slück, höchstcr
Preis 25.000, niedrigster 100 fl., zahlbar 8.
Juni 1866 (11. Ziehung).

„ 1. Kurf. Hessische Thlr 40-Loose, 50 Serien ä

25 Stück (42 Ziehung.)

Frankfurter Geld-Cours

vom 29. Mat.

Pistolen . . .
dto. doppelte.
dto. vreuß. .
Holländische fl. 10-St.
Dukaten ....

20 Francs-Stücke .
Engl. Sovereigns .
Russische Jmperiales
Preuß. Kaffenscheine
Dollars in Gold .

. 9 40-41
9 41-42
9 56-57
9 42 angeb.

5 28-29
9 17'/,-18'/,
11 36-38
9 38 angeb.

1 43-/.-44V«

2 25'/,-26V,
7°/o G.

Gasprobe.

14 Lichtstärkcn -m 29. Mai 1866.

üdolph Emmerl^ng, VcrlagSbuckhandlung unb Buchpruckerer in Heidelbcrg.
loading ...