Baumeister: das Architektur-Magazin — 6.1908

Page: B 55
DOI issue: DOI article: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/baumeister1908/0297
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DER BAUMEISTER <> 1908, FEBRUAR « BEILAGE.

B 55

ev. auch andere Verteilung finden.. Unter den Preisrichtern: Baudirektor
Zimmermann, Hamburg; Prof. Theodor Fischer, Stuttgart; Geh. Baurat
Dr, Ludwig Hoffmann, Geh. Reg.-Rat Dr. Alfred Messel, Berlin; Geh. Ober-
baurat Karl Hofmann, Darmstadt; Prof. Dr. Gabriel v. Seidl, München.
BERLIN. Oeffentlicher Wettbewerb zur Erlangung von Entwürfen für
einen Schillerpark, gelegen auf dem sogen. Wurzelberge im Nordwesten
■der Stadt. 3 Preise von 5000, 3000 und 2000 Mk. Termin 1. April 1908.
Unterlagen gegen 5 Mk., die bei Einsendung eines Entwurfes zurückerstattet
werden, durch das Büro der städt. Parkverwaltung, Rathaus, Zimmer 119.
Das Preisgericht besteht aus: Oberbürgermeister Kirschner; Bürgermeister
Dr. Reicke; Geh. Baurat Dr. Hoffmann; Stadtverordneten-Vorsteher-Stell-
vertreter Michelet; Stadtverordneter Gericke; Reg.-Baumeister Stapf; Garten-
direktor Mächtig; Prof. Max Liebermann, Berlin; Gartendirektor Encke, Köln;
Gartendirektor v. Engelhardt, Düsseldorf; Prof. Schultze-Naumburg, Saaleck;
Prof. A. Lichtwark, Hamburg.
BRESLAU. Betr. Fassadenzeichnungen für die Häuser Ring 26 und 27
veranstaltet die Firma Bernh. Jos. Grund einen Wettbewerb unter reichs-
angehörigen, im Deutschen Reiche wohnenden Architekten. Termin l.März
1908. 3 Preise von 1000, 690 und 400 Mk. unter Vorbehalt einer ander-
weitigen Verteilung der Gesamtsumme von 2000 Mk. auf höchstens 3 Preise.
Das Preisgericht stellt sich zusammen aus den Herren Dr. jur. Bernh. und
Erich Grund, sowie den Mitgliedern des Ausschusses Alt- und Neu-Breslau.
Unterlagen gegen 3 Mk., die zurückerstattet werden bei Einsendung eines
Entwurfes, durch die Firma Bernh. Jos. Grund, Breslau, Ring 26.
ESSEN. Für den Neubau einer Kgl. Maschinenbauschule wird unter den
in Rheinland und Westfalen ansässigen deutschen Architekten ein Ideen-
Wettbewerb ausgeschrieben. Termin 16. März 1908. 3 Preise von 3000,
2000 und 1000 Mk. unter Vorbehalt eines Ankaufes nicht preisgekrönter
Entwürfe. Unterlagen unentgeltlich durch das Oberbürgermeisteramt. Dem
Preisgericht gehören u. a. an: Landbauinspektor Hamm und Baurat Schmohl,
Essen; Stadtbauinspektor Kleefisch, Köln, Regierungs- und Gewerbeschulrat
Prof. Richter, Düsseldorf.
NIEDERSCHÖNHAUSEN b. BERLIN. Betr. Neubau eines Rathauses 5
ausgeschrieben für im Deutschen Reiche ansässige Architekten. Termin
15. April 1908. 3 Preise von 2500, 1500, 1000 Mk.; ferner stehen weitere
2500 Mk. für Preise, resp. Zusatzpreise von dem Deutschen Verein für Ton-,
Zement- und Kalk-Industrie e. V. zur Verfügung für Entwürfe, welche be-
sonders charakteristische Ziegelfassaden aufweisen. Unterlagen gegen 5 Mk.,
welche bei Einsendung eines Entwurfes zurückerstattet werden, durch den
Gemein de-Vorstand.
INNSBRUCK. Die Frist des Wettbewerbes zur Erweiterung des Taxis-
sehen Palais ist bis zum 15. Februar 1908 verlängert worden.

Entschiedene Preisausschreiben.
MÜLHEIM a. d. R. In dem Wettbewerb betr. einer neuen Ruhrbrücke
an Stelle der Kettenbrücke wurde der Entwurf von Grün & Bilfinger, Mann-
heim. gemeinsam mit Prof. H. Billing, Karlsruhe, zur Ausführung empfohlen ;
zum Ankauf für je 3000 Mk. der Entwurf von W. Dieterich, Hannover;
Dyckerhoff & Widmann gemeinsam mit Hoffmann & Meissner, Biebrich a. Rh.;
für je 2000 Mk. der Entwurf von Hüser & Co., Oberkassel, und der Brücken-
bau-Anstalt Gustavsburg bei Mainz. Ferner wurde empfohlen, den Entwurf
von Eügel, Mülheim, für 1000 Mk. anzukaufen.

ClcKtro^mctallurflie, 6. m. b. ft.
öalDanoplaftifdtje Runftanftalt Berlin SID. 13
liefert -13'
IHetalleinlagcn InnenartöiteRtur

Circa 2000 modelte. Katalog zu Dienften. sae®



HENDSCHEL & GUTTENBERG
Bayerstr. 99 München Bayerstr. 99
empfehlen den bestbekannten
Pariser Rollofen
fahrbarer Dauerbrandofen
unübertroffen
C3 in billigstem Brennen
ezs und g r ö s st e m Heizeffekt.
Auf Wunsch Prospekt!

Karl Mack Bureau Augsburg B 203
Wasserversorgung:
Bohrungen und Brunnenbauten
- Centrifugalpumpen -
Bau-, spez. Betonmisch-Maschinen
Abbruch-, Strassenbau- und Erdbewegungsarbeiten
Aufzüge — Ventilatoren.

SPEZIALITÄT:
KLEINE’
SCflE
RECKEN

C-gä?
Martin Heinrich VOIGT
ARCHITEKT UND BAUMEISTER

O O O o früher in Fa. DIETRICH & VOIGT o o o c
, =z 2 Loristrasse 2 -
oooooooo TELEPHON 7061 00000000
Brief- und Telegr.-Adresse M. H. VOIGT, München,


Lourdesgrotten, Felspartien, Quellen, Wasserfälle, Grottierung von Winter-
gärten und Veranden in allen Steinarten , alle vorkommenden Arbeiten in
Naturholz, Baum- und Korkrinde sowie Zement-Imitierungen aller oben an-
geführten Arbeiten, ferner Springbrunnen und Teichanlagen werden in allen
Grössen mit und ohne Hinzulieferung der Materialien nach Modellen oder
Zeichnungen bei genauen Kostenanschlägen zu billigen Preisen ausgeführt.
253 Empfehle auch schöne Korallen-Kalkgrottensteine.
Peter Baum, Mülheim a. Rh., Friedenstr. 45.
Spezialgefdjäft für Grotten unb Telsbau feit 1X45.
Mehrmals prämiiert mit gold. u. silbernen Medaillen. Gartenbauausstellung Düsseldor
1904 (Älpengarten) goldene Medaille und Ehrendiplom. — Beste Referenzen.

0. EYDNER, MÜNCHEN
Josephspitalstrasse 2
gegründet 1885 gegründet 1885.
Badeeinrkhtungen, Gasbadeöfen mit und ohne
Zimmerheizung, Wandbadeöfen, desgleichen
mit Holz- u. Kohlenheizung. Wannen-Sitzbäder,
Fuss- und Kinderwannen etc., erstklassige
Fabrikate, kauft man zu mässigen und reellen
- Preisen. Dachberieselungen D.R.G.M.
Montierung und Reparaturen solid und billig.
Musterbücher und Preiskurante
■ ■ ab 1. Januar 1908 gratis. ■ ■


Werkzeuge unb Gerate
für Hodjbau, Tiefbau, Baljnbau, Wasserleitungsbauten unb
Steinmetzirerkzeuge
Winben aller Hrt, foroie „Hlorks“ Flasdjcnzüge
IPerkzeugfabrik F. X. HI C i 11C V , THündjen
Eager: Lilienstrasse 4 « Telephon 217X

Mackein-Farbe
—.:• = (Marke patentamtlich geschützt) ;. -.■-■=—. —
Ein Anstrich genügt für jeden Untergrund.
□□ Mit 1 Kilo deckt man 10 bis 15 Quadratmeter. □□
Preis Nlk.15.— pro 100 Kilo B.f.N. abStrassburg i. E.
Niederlagen an allen grösseren Plätzen werden nachgewiesen von
MACK & CL£., Farbenfabrik, STRASSBURG i. E. (Rheinhafen).
Gegründet 1885. NB. Prospekte mit Gebrauchsanweisung und Zeugnissen zu Diensten. Telephon 84.

rffiSRKB

Der idealste Innen-Anstrich!
Ersparnis an Material, Zeit und Geld.
Garantie für rasche, tadellose und haltbare Arbeit.
Misserfolg ausgeschlossen!
Vollkommenster und billigster Ersatz für Leimfarbe.
Mack ein kann mit Wasser sofort strichfertig gemaent werden,
loading ...