Heidelberger Zeitung — 1866 (Januar bis Juni)

Page: 118
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866/0118
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Main-Neckar-Eisenbahn.

Licfrruiig uon Kchwcllcu »on Eichcnholz.

Wir bedürfkn bis Ende Mai laufcnden Iahres
1000 Stück Mittrlschwkllkn,

200 „ StoßschweUrn und

330 „ Langschw.llen von Eichrnholz, letztere in ekner Länge von 2'/r—5 Meter

oder 10—20 Fuß hrssisch und 10 Zoll Brrtte und fordern hirrdnrch j,ur Einretchung von schriftlichen
Angebotcn. die sich auck anf rinrn Tbeil diesrs Brcarfs bezirdrn können, auf.

Angrbote für einen spätrrrn Ablirfrrunastermin, als den obigen, könnrn nicht berückfichtigt werden,
dagegrn wtrd für einrn Tbrtl rin früberer^rrmtn vorgrzogen.

Die Angebote dabrn dcßh'lb nchrn drm Quantum, dem Abliefrrungsort und dem Prets pro Stück
Schwrlle auch die Lieserfrist zu rntbaltrn.

Die allgemrinrn Bedingungrn für die Lirfrruna drr Schwrllrn und die Maaße dersrlben können bei
»nseren Bahn-Vkrwalt»nqkn zu HridelSerg, D rmstadt und Frankfurt eingrsrhrn werden. Die Eröff-
nung drr Angedotr, welche mit drr Aufschrift „SchwrUenlirfrrung brtrrffcnd" franco anhrr einzusrnden
find, wird Mittwock, dcn 7. Fcbruar l. I., Vormittags 10 Uhr, dahier stattfinden und können später
einlanf.nde keine Berücksichtigung finden.

Darmstadt, den 19- Januar 1866. (2)

Direction der Main-Ne«Ear-Bahn.

IVi . I 8

a»S der

Heil Anstalt zu Goslar,

Attrinigrs Gcncrst-Drpot bci K F. Meyrr,

König!. Preuß. und Kaisc^l. Nnss.. Hoslicfcrant,

4lS Nene Friedriehstrnffe ^lS

D>e Kräurer-Heil-Anstalt zu Gosl-rr hat in so niannichsachc», schwicrig-n Krank-
hciisjällc» durch ihrc Kurmclhvde StauncnSwerthcS gclkistch so dast das Pubtlkiim das
obcn cmvfohlcne Kräutcr-Elirir mit dcmjcnigcn Vcrlraucn ausnchmcn kann, wclcheS dcm
mchr alS zwanzigjährigcn gntcn Nuf dcr Hcil-Anstalt gcbnhrl. Die höchstcn Hcrrschaflcn,

wic Zhre Majcstät die Königin von Hannover. Zhre Kaiscrliche Ho-
heit die Großfiirstin Constantin vvn Rustland, Se. Hoheit -er Prinz

SvlMS. vcrdankcii dcr Anstalt dic glncklichsten Erfolgc und vlelc andcre hohe Palicnten
haben ihre Gcsundhcit dorl wicdcr crlangt.

Zur Bcqucmlichkcit dcS Pubiiknms werden überall Nicderlagcn errichtct.

Für Heidelberg bcsindet sich dieselde bei Hcrrn westl. Haupl-

straße Nr. 120._(1)

Mein Lager 6rinoIiiitz8

ist aufs beste sorlirt und empfchle ich.solche zn billigrn Prciscn. flP

V L, ILuppreelil_

ideieti

kann man niit den bcliebtcn Frankfurter StaatS-Original-Loosen werden.

Gcwlnnne sind

fl 2NN tt«N; oder fl Lkitt ttUtt; da II fl ttttt ttttl»; fl s«,0«0; »»,«««;
23,»««; 2«,««» c -c

Die Loosc jpiclen in folgenden Ziehungcn am

31. Januar u»d
21. Fcbruar und dann
tz-Ä" die große Hauptziehung,

wclche dauert »dm 21. MLrz bis 18. April und in welchcr älle Loose herauSkommen
misscn.

Der gcringste Gcwinn ist fl. 90 oder ein Frei-Original-LooS für die darauf folgende
erste Verloosung.

>/, Griginal-koofc erlassc ich sür alle Liesc Liehungen zu si. 20.

V» dto. „ „ „ „ „ „ „ „ 10.

Aufträge mit dem Betrage oder dcr Anweisnng Pdstvorschuß zn erhebcii stnd zu richten an

f3j° R. I. Eisenmsnn, Franklurt a. M.

Bekanntmachung

ttnbestellbar anhcr zur El'ttndiing^grkommrneil
Wertbbriefe nnd Fahrpoitstückc wiro, in so weit
cine Z'irückfordernng dnrcki die Eigentbümrr nicht
stattfil.dct, nach Ablauf von 3 Monaten andrr-
weitig vcrfsigt werden.

Die nndekaiintkn Eigenthümer dirser^egenstande

zu machen, wodei bemerkt wird, daß ein sprcirllrs
Verzcichniß eer Adresien drr nnbestellbaren Werth-
briefe und der R>to»rsabrpoststück bei sämmtlichcn
Großhrrzoglichcn Pc-ststeUen mit Ansnahme der
Post - Avlagen auflicgt und eingesehen werdcn
kann.

Larlsruhe, den 26. Januar 1866.

Dirrction der Großh. Verkehrsanstalten.

B. V. d. D.

Poppen.

(1) Mrrkel.

Pflästererarbeit-Versteigerung.

Künftigen Montag, den 3. Februar l. I.,

Mittags 1 Uhr,

26 R'ithen Straßen- und Rinnenpfiaster wenigst-
nebmcno öffentlich vrrst'igrrt.

Neuenheim, den 31. Ianuar 1866.

Bürgkrmeisteramt:

Frtsch.

(1) _Sauer.

Streulaub-Verstcigerung.

Lobenfeld. A»s dem Sckiaffncrciwald im
District Enlriiberg zwiscben dem slcinernen Tisch
und N'ckarhanserhof werdrn

160 Wagen Streulaub in Loosen
am Montag. den 5. Febrnar d. I.,
Nachmittags 1 Ubr,

im AdlerwirthShause zu Waldwimmersbach ver-
steigert. . . ,

Waldhüter Kohl von Muckenloch wird die Loose
vorzeigrn.

Lobcnfeld, den 29. Ianuar 1866.

Großh. Schaffnerci._(2)

> sl?

jdie sogrnannte Neumüble in Speckback,
kAmt Neckaigemünd, mitkonischrmWerk,
2 Madl- nnd l Sckälg»ng, 1 Schwingmüdle mit
Schöpfwerk, -ei d>r Mühle 10 Morgen lirgende
Güter. Acker und Wiesen, Banm- unv Pflanzgar»
ten, 1 Pfrrd mit Geschirr, 2 Kühe, 1 Mrhlwagen,
Pfl»g und Eggr, AUis im besten Stand, wirdzum
Verkauf, wie z»r Verpachtung, angeboten. Lieb-
haber wollen sich gefälligst an Altbürgermrister
Knob in Raurnberg, Amt Wieslock», wenden.

Vorträge im Museum.

Samstag, den 3. Februar, 6 Uhr. Hcrr Dr.
Binding: „ Ueber die Rache bei den Germa-
nen." (i)

Danksagung.

Allcn Freunden und Bckannlcn, wclche un-
sern liebcn Brudcr, Heinricb Brurein zu
jciner letzicn Ruhcstätle beglciletcn, unscrcn
ticfgcfühllcn Dank.

Die trauernden Hintcrdliebene».
Heidelbcrg, den 31. Jar.uar 1868.

Spelz-Spre«

Heidelberg. ^ flfr

__C. Genz.

Ocl- und Branntweinfäffer,

10 bis 20 Ohm haltend, hat zu verkaufen

P. I. Guttenbergcr,

f7j am Mackt Nr. 4.

Gut gewäffcrte

Stocksi>tl)e

sind jcden Tag zu habcn bei
fi5j vr», I HVUI.

Ein Zeichner

(l) Luce, Architett.

Ausgewäfferte Stockfische

fl7j s»,h. Lösch, Miltclbadgaffk 4.

Fremdentiste

vom 31. Januar bis 1. Februar 1866.

S»i-I. Lilieiifcld und Nomiefeld auS Frank-
siirl^ MoSkops a»S Neuwied,^^'^ aus Sluttgart,

iried, Feldermaiin auS Köln, Ncnwiith ans Lübeck,
Kfl. Mr. Grey, Ncnl. aus London. Kochs u. Fam.,
Piivat. auS Dresdcn.

Schniidt und Gem. a. Darinstadt. Kempf a. Barmen,
Bender aus Franksiirt. Kfl. Weißingcr a»S Stnttgart.
de Bsronnine mit Fam. und Dien. anS Beneoig.

Ilütel DouglaS a. England. Giroyer,

Kfm. auS Stullgart. Riiß mid Begl. auS Amerika.
Frt. Herrinaiin anö Baden-Baden.

ȟtel ckle I'kurvpe. Tarnam nnd Gemahl.,
Rent. auS Amerika. Gras v. BrzozoivSki, Nent. auS
Polen.

«»^ei-Iseker »«1. Hork, Fabrik. a. Aschaffen-
burg. Frl. Saueibronn auS Haßlach. Karler, Kfm.
auS Straßburg. Mad. Warth auS Berlin.

«Iltei'. Jäger ans Landau. Pfister auS Hanau,
Sckeible aus Gießen, Sänger a. Frankfurt, Mayer auS
Offeubach, Kfl.

<Hoi«Iene8 Ilei-L.-Horncr. Fabrik. ans Leipzig.
Linchardt, Ksm. auS Wüizburg. Prellcnitz. Rent. auS
Jiisteiburg. Schwend, Ksm. a. Köln. Pantzer u. Frau,

ir»i-iii»it8«It«'i' Ilof. Kluck. Gastw. «uS Bnrg-
berg. Schmutz, Mühleudauer a. WormS. Noth, Mechan.
auS KarlSinbe. Dr. Frank anS Fiankiurt.

Zlax. Obermcycr auS Sliitlgart.

lenberg. Laier, Oekon. a. Schönb.umi. Jakob, Oekon.
äiis Michclseld. Kfl.

Stndtthenter in Heidellierg.

Freitag, den 2. Februar 1866.

5. Voistellung im 5. Abonnement.

DieZ a n berflöte.

Miisik vou W. A. Mozart.

Der Tert der Gcsänge ist an der Kasse für 12 kr.
zn haben.

Opern-Preise:

^remdenloge 1 fl^ 30 kr. Erste stk^ngloge 1 fl.1^2 kr.

Parterre 36 kr. Zwciter ^Kang 24 kr. Gallerie 12 kr.

Aiifana 7 Nhr._ ,

Revaction, Druck und Verlag von Aoolph Emmcrling, Verlagöbuchhanolnng unv Buchdruckeret tn Heid'lberg.

Nebst „Heidelberger FamiUcublätter* Nr. 13.
loading ...