Heidelberger Zeitung — 1866 (Januar bis Juni)

Page: 368
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1866/0368
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
H c s s i , -i> -

I-uäviM - Li86lldLlm- k686ll80dLlt

Jn Gemähhkit des § 28 der Statuten bechrt stch der unterzeichnete VerwaltungSrath die
Herren Actionäre zur jährliche» vrdentlichen

^ Gemriil-Dersmnmlung

auf Montag, den 30. Äpril l. I., Vormittags 10 Uhr,

ergebenst einzuladen.

Gegenstände der Verhandlung.

1) Erstattung des Jahresberichtes über Bau und Belrieb im Jahre 1865;

2) Erstattung des Berichtes der Revisoren, sowie Ertheilnng der Entlastung über die revi-
dirten Rechnungen;

3) Verth^ilung deS Ueberschusscs aus dem Betriebsjahre 1865, insbesondere Feststellung
der Dividende;

4) Antrag deS Verwaltungsrathes wegen Beschaffung der in Folge dcr Vereinbarungen
mit Hohem Senate der freien Stadt Frankfurt und mit der Dircction der Main-
Neckar-Eiscnbahn über den Brnckenbau, die Mitbenutzung des Frankfurter Bahnhofes
der Main-Neckarbahn und Herstellung eincr gemeinschaftlichen Wechselstation für Offen-
bach, sodann zür Vermehrung deS TranSportmaterials und weiteren AuSrüstung der
Bahn erforderlich werdenden Geldmittel.

5) Antrag des VerwaltungsratheS, betreffend die Erbauung von Bahnlinien in dcr Rich-
tung von Mainz nach ^Alzey und von Bingen nach Alzey uud der Verbindungslinien
zum Anschluß des Rheinhessischen Eisenbahnnetzeö an die bestehenden und projcctirten
Eisenbahnen der bayerijchen Nheinpfalz, beziehungswcise Genehmigung cines hierüber
mit der Großherzoglichen Regierung zu trcffenden Ucbereinkommcns eventuell Beschaf-
fung dcS Bau-Capitals.

6) Antrag eines Actionärs auf Abänderung dcs § 11 der Statuteu, das Stimmrecht
betreffend.

7) Wahl von Mitgliedern des Derwaltungsrathcs, Ersatzmännern und Nevisoren.

Die Präsentation unv Anmeldung der Aktien ffndet am 16., 17, und 18. April, die
Empsangnahme der Eintrittskarten am 27. und 28. April auf dem Sekretariate des Ver-
waltungörathes statt.

Auf den Eintrittskarten wird sowohl die den Aktionären nach § 11 der Statuten zu-
kommende Stimmenzahl alS auch das Lokal der Versammlung bezcichnet sein.

Mainz, den 30. MLr; 1866.

Der verwattungsrath.

Pelzwerk »i>S Wollstoffe

überuimmt zur Aufbcwcchruug
01

I > iLIi ir,

gegcnüber dem Hause P. I. Landfried.

S o n am 13. APril d I.

Schwefel- und Schtammbades Fiestet bei Pr. Minden

sta». Ivozu jedcs L-os nur 1 Thaler oder IV, Gulvi » kvstel.

Außer obigem HiNiptgewinn kommen noch weiiere Preise zur Verloosnng, cils: elegante Equipa-
gen, Pferde, Sitbersachen, moderne Schlitten, Doppelgewehre, sowle viele hundert
andere wertbvole Gegenstände.

Dlejenigen Loose, auf welche kein HanptpreiS fällt, erhalten cine 10 Jahre lang gülligc Badekarle im
Werth von 7 Thaler; es muß somit

Jedes Loos unbedingt gelvinnen.

Für den Absatz der qewonneneu Badekarten, sofern die Jnhaber nicht selbst davon Gebrauch m,achen
wollen, empfehlen fich unienbenaniite Heiren. ^ 1 Th l ' ck b

^e»»» ^el»» »I»»Z»L, Bankier in Frankfurt a. M., 8i»r»»»»v»', General-Agent in

Wunstors bci Hannover, ^lL»8v». Haupt-Collecteur in Blankenburg am Harz. s5)s

Nicderlagen meines selbstbereitcten

Brnunen Ztettig-Lyrnps

(ein bewährtes Mittel gegen Katarrh, HalS- und Brustleiden)
und meines Strängelpnlvers sind:
in Freiburg bei Herrn I. Mayer-Surkart.

„ Neustadt bei tzerrn M. Geschwind.

„ Donaueschingen bei Herrn M. Srugger.

„ Stühtingen bei Herrn M' Dachmann.

„ Süht bei Herrn F. Gtückherr.

„ Ihringen bei Herrn Zam. Mcyer.

„ Tauberbischossheim bei Herrn F. A. Wagner.

in Saden bci Herrn Iof'. Wagner.
^Heidelberg bei Herrn Ludwig Simmer.
„ Hüfingen bei Herrn Ioseph Städele.
„Heidelberg bei Carl Aeller Wittwe.

„ Seppenhosen bei Löffingen bei Hrn. Ä. Faller.
„ Attenheim bei Herrn N. Armbruster.

„ Aonstanz bei Herrn I. S. Schaffner öc Comp.

Jndcm ich noch einige Niedcrlagen meiner obigen Fabrikate wünsche, crsuche ich hierauf
Refiektirende sich gefälligst an mich zu wenden.

Jch gcbc bedentendcn Rabatt und inserire von Zeit zu Zeit auf meine Kosten.

Steinbach bei Baden, April 1866.

_ k'ra.QL 8cMo886r.

Bücherversteigerung.

April? Nachmittags 2 Uhr?^

Meldegg'scben ^Bibliothek üher 350 meist gute
theologische. literargeschichtliche und juristische Bü-
cher, darunter viele Literaturzeitungen, dubrer am
Markte Nr. 3, zwei Skiegen dock, an den Meist-
bietenden gegen gleüh baare Bezah^ung versteigert.

b ^an^enwärter.

schehen. ^ 6 1

Fremdenliste

vom 5. bis 6. April 1866.

auS Ronneburg. Skift ». Biebrich. Kfl. Schärff, Part.
auS Frankftirt. Leuther aus Aachcn, Deiinnger auS

»llttk. Lc>hrmaiin aus Berlin, Marg
aus Bayreuth, Schneider aus Jserlohn, Kfl. Groks,
Negt. aus Genf. Bayer, Fabrik. a. Kölu. Alken und

und Gem. a. Skuttgart. Thoradcn, Knu. a. Nürnberc^
»stel Ehlert, Guksbes. a. Rüde«-

heim.^ v. Blintzer^, Jngen. aus Mannheim. v. Krag

Köln. Schmölder, Weinhdl. auS Frankfurt.

IllütSl Vletvrl». Neufeldt, Pfarrer aus Herns-
^eiim Guffacovsky a. Rußland. Wood und Sohn a.

Köln, Baron v. Doeruber^, u. Baron v. Racknitz aus
Baden, NeiitS.

»vIILncklsLliei' Ilvt Rikschel, Prof. a. Göt-
tingen. Dr. Seitz aus Frankfurt.

Kllkerner »Ir^vli. Laub, Stud. med. auS
WietSheim. Dilsch aus WaldShui, Hummel aus Kon-
stanz, Mechanik. Meister, Baumeister aus Mühlberg.
Fester, Tapezierer auS Frankfurt.

^ «vtlier »rl,8<v Waguer, Kfm. auS Albach.

Stadttheater iu Heidcllierg.

Freitag, den 6. April 1866.

3. Vorftellung im Aboniiement.

des Herrn F e r d i n a^n d^ D e l c l i s e u r

Doctor und Friseur,

Die Sucht nach Abenteuern.

Posse mit Gesang in 2 Acten von F. Kaiser.
Musik von Suppee.

verplefft,-

oder:

Die Berliner Sonntagsjäger.

N-Nk Poss! in 1 Ait Mlt G-sang von Kalisch.
Musik von Conradi.

. * . Keck und Kinne . . Hr. Delcliseur

als Gast.

Anfang 7 Uhr.

Die noch außenstehenden Dutzeudbillets
b cht ^d^^ nächsten 3 Vorstellungen ein-

Hottheater in Maimheim.

Freitag, d"en 6. April 1866.

der Kgl. Sächs. Hofopernsängerin Frau Iauner-Lrall,
vom Hofiheater in Dresden.

Nllt »vlAvIivdviieni ^kviiveiiieiit.

Marre,

die Regiments Tochter.

Komische Oper i,i 2 Aufzügen nach dem Franzbfischen
des St. George« und Bayard, von C. Gollmick.
Musik von Donizetti.

* Marie . . . . Frau-Jauner-Krall.

Anfang 6 Uhr.

Redaction, Druck und Nertag von Adolph Emm^rltng, Vertagsvuchhandlung und Buchvruckerei in Hetdelbcrg
loading ...