Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 35.1924

Page: 170
DOI article: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1924/0402
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INNEN-DEKORATION

haus neuerburg zu köln a. rhein erker und wandschrank in d. halle

dem ein ruhevolles, klares »Sein« und ein Beharren. Er /"^HARAKTER. Geht auf alte, überlieferte Bauweisen

fixiert den Menschen, der unter seiner völlig klar und gern zurück, wo ihre praktische Eigenart natürlich

stetig verlaufenden Wölbung steht, und erhöht ihn. Er dazu anregt; aus den gleichen Verhältnissen heraus wird

wiederholt unablässig: Hier und Heute! Gegenwart! man ganz von selber zu den gleichen Ausdrucksformen

Wirklichkeit! . Er dämpft die unruhig-suchende Seelen- kommen wie die Vorfahren, wenn man aus lebendigem

Regung, er ist das beruhigte Atem-Anhalten auf der Fühlen heraus an eine Aufgabe herangeht. Aber man

Höhe, er ist das klare, schwebende und zeitlose Da- ahme sie nicht nach aus äußerlichen Gründen, nicht in

sein, der Augenblick der Vollendung. . . . willy frank, der Absicht, um dadurch deutsch zu sein. So billig ist

* ein nationales Gut nicht zu haben. Es ist von innen

DAS WERK. Wie der Künstler sich selbst im Ge- heraus zu erwerben. Seid als Schaffende streng in

setz die Kraft der Schönheitsbildung gibt, so weist den Zielen, die ihr zu eurem Ideal macht, seid wahr in

sein starkes Werk uns den Weg, auf dem wir einem der Art, wie ihre diese Ziele zu verkörpern sucht,

schönen Menschentum zustreben können, henry thode. dann werdet ihr auch deutsch sein . . fbitz Schumacher.
loading ...