Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 42.1931

Page: 85
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1931/0107
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INNEN-DEKO RATION

85

F. u. C.VOGT
IN BERLIN.
KLEIDER-
SCHRANK

BILLIG UND DOCH GUT BAUEN

ZU DEN ABBILDUNGEN DES HAUSES S. 79-82

Billig bauen ist heute das Problem. Seine Lo-
sung — ohne Anwendung zwangsweiser Sche-
matisierung unserer Bedürfnisse — ist allerdings
noch in weiter Ferne. Nach meinen Erfahrungen
kann eine Verbilligung erzielt werden durch ver-
einfachte Konstruktion des inneren Haus-Skeletts,
kurze Bauzeit, rasche Montage der technischen
und sanitären Anlagen, — Rohrleitungen nicht in
den Wänden, sondern sichtbar auf den Wänden;
— das sind schon bedeutende, kostensparende
Faktoren.. Nach diesen Grundsätzen entstand das
S. 79—82 abgebildete »Weiße Haus am Groß-
Glienicker See«. Die bebaute Fläche beträgt
ca- 100 qm, ohne Terrasse, die reine Wohnfläche
ca. 90 qm. Durch Verlegung der Treppe wurde
eine Vermehrung der nutzbaren Wohnfläche
erreicht. Konzentrierte zwangsläufige Anordnung
der Räume und Schaffung großer Liege-Terrassen
für Luft- und Sonnenbäder. — Insgesamt besteht
das Haus aus sieben Wohnräumen, mit einer zu-
sammenklappbaren Glaswand des Hauptwohn-
raumes, die den unmittelbaren Zusammenhang
von Garten und Wohnung herstellt. Eingebaute
Küchen- und Wohnschränke wurden vorgesehen,

ferner eine zentrale Luftheizung, die sämtliche
Zimmer mit warmer Luft durchspült. Ein komfor-
tables Badezimmer und ein breiter von Sonne und
Licht durchfluteter Treppenaufgang. Die Wohn-
räume sind auf Sachlichkeit und Zweckmäßigkeit
eingestellt und in ihren Dimensionen so bemessen,
daß sie eine angenehme Benützung gestatten. Auf
die Farben wurde bei den Räumen besonders
Gewicht gelegt, sie sind abgetönt und zwar zum
Licht heller und nach der Tiefe satter im Ton; da-
durch erscheinen die Räume größer. Das Haus hat
massive Beton-Fundamente; Isolierstoffe verschie-
dener Art in Verbindung mit ruhenden Luftschich-
ten geben dem Haus einen ausgezeichneten Schutz
gegen Hitze und Kälte. Die Bauzeit betrug acht
Wochen, die schlüsselfertige Abrechnungssumme
einschließlich der schlichten Einbaumöbel und
der zentral gelegenen Luftheizung ergab den
billigen Preis von nur 16000 RM. . em. j. margold.



DER »Vielheit der Erscheinungen« in der
Baukunst, wie den in dieser Vielheit sich
äußernden Kräften kann man nur durch eine »Viel-
heit der Erklärungen« gerecht werden. . hetze.
loading ...