Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 42.1931

Page: 417
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1931/0439
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INNEN-DEKORATION

417

aus der wohnung jean patou in paris. »wandschirm«. malerei von boutet de mouvel

DIE BILDE-KRÄFTE. Es tollte uns zu denken
geben, daß die zeitgemäße Seelenforschung
die Bedeutung des »Bildhaften« innerhalb eines
gesunden Ablaufes seelischer und leiblicher Funk-
tionen anzuerkennen beginnt und Begriffe geprägt
hat, die aus der anschaulich formalen Welt ge-
nommen sind. Bisher hat sich unsere Aufmerk-
samkeit der konzeptiven Seite unseres geistigen
Vermögens, dem Verstände zugekehrt. Nun be-
ginnt man der positiven Triebkraft genauere Be-

1931. xi. 3.

achtung zu schenken, da sich überall Symptome
falscher Willens-Schaltungen bemerkbar machen.
Wenn wir von diesem Standpunkte aus die Kunst
ins Auge fassen, dann wird uns klar, daß das
bildnerische Schaffen erst jetzt eine bewußte
Rechtfertigung erfährt.. Schon zutiefst im Lcbens-
Funktionellen spielt das Bildnerische seine Rolle.
Die ewig rastlosen Bildekräfte sind in jedem
am Werke, und Künstlerschaft bedeutet nur die
Fähigkeit zu höherer Auswirkung. . o. k.-mulacz.
loading ...