Die Gartenkunst — 1.1899

Page: 40
DOI article: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/gartenkunst1899/0050
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
40

DIE GARTENKUNST 1, 2

„Bezüglich der mir vor einigen Tagen zu Händen ge- Sandhofer, A., Gräfl. Harrachscher Obergärtner in Prugg

kommenen Vorfrage über Reinigung der Forellenteiche von bei Bruck a. d. Leitha, erhielt den Titel „Gartendirektor",
grünem Algenüberzug im Sommer, dürfte es schwierig sein, Schlerf, Adam, Hofgarten - Direktor in Konstantinopel,

ein sicheres Mittel zu finden. Ich nehme an, dafs die Algen wurde der preußische Kronenorden IV. Klasse verliehen,
aus Confervaceen, etwa Conferva bombycina, Cladophora fracta, Schulz, Friedrich, Kaiserl. russischer Hofgärtner a. D.,

Oedogonium sp. bestehen; nicht etwa aus Phaeophyceen; . Gartenarchitekt zu Köln, Mitglied des „Vereins Deutscher

Anabaena flos aquae, Limnochlide etc. Die besten Vertilger Gartenkünstler", verstarb daselbst am 8. Januar. F Schulz

dieser Algen (Chlorophyceen) sind jedenfalls Wasserschnecken. war ein Schüler Thelemanns, leitete zu Ende det sechziger

Die verschiedenen Wasserschnecken leben gröfstenteils von der- Jahre unter Gartendirektor Effner die Arbeiten bei Wieder-

artigen Algen und vermögen in grösserer Menge Fischteiche herstellung des Kgl. Schlofsgartens zu Schleil'sheim bei München,

ziemlich reinzuhalten. Ebenso würde die Besetzung der Teiche Nahezu 20 Jahre lang war er Verwaltungschef des Kaiserl.

mit Enten etwa von Nutzen sein können, da durch diese die * russischen Krongutes zu Skiemiewice (Russisch-Polen). Mit

Algen im Wachstum und Ausbreitung sehr gestört werden ihm ist ein intelligenter Fachmann, ein liebenswürdiger

dürften. Voraussichtlich würden Forellen und Enten sich ver- Charakter, ein guter Mensch von uns geschieden. Ehre seinem

tragen, erstere nicht durch diese benachteiligt werden. Dais Angedenken! J.
ein recht häufiges Abkeschern des Algenüberzuges vorteil- Umlauft, Anton, K. K. Hofgartendirektor zu Schönbrunn

haft ist versteht sich von selbst." ^ *en> wurde das Ritterkreuz des Franz-Joseph-Ordens ver-

Weitere Antworten aus dem Leserkreise sind erwünscht. liehen.

Wauer, O., bisher Lehrer an der Lehranstalt zu' Köstritz,
hat sich als Handelsgärtner in Jena, Dornburgstrafse, Mag-

PerSOnal-Nachrichten. (fel'ehengarten niedergelassen.

Winkler, Friedrich, Garteninspektor zu Reval, ist von

Balke, Johannes, bisher Gartentechniker bei der städt. der Kaiserl. russischen Obstbaugesellschaft zum korrespon-

Gartenverwaltung in Magdeburg, ist als 2. Beamter auf dem dierenden Mitgliede ernannt worden.

Westfriedhofe daselbst angestellt worden. Wocke, Erich, bisher Obergärtner des botanischen Gartens

Berndt. Oskar, Fürstlich Fürstenbergscher Garteninspektor in Zürich, wurde als Kgl. Garteninspektor /nach Oliva bei

zu Donaueschingen, wurde vom Grofsherzog von Baden das Danzig berufen.

Verdienstkreuz des Ordens vom Zähriiiger Löwen verliehen. _

Brugger, Friedrich, Institutsgärtner und Lehrer des
Gartenbaues am Francisco Josephinum und Elisabethinum in V6P6in deutscher Gcirt6nkÜnStl6r

Mödling bei Wien, ist zum Dr. phil. promoviert worden.

Fintelmann. G-.. Hofgarten-Direktor Sr. Majestät des AT , , ,

„ . „ . , . _ . , . . * ,. JNeu angemeldete Mitglieder.

Kaisers, zu Sanssouci bei Potsdam, leierte am 1. Januar die

26. Wiederkehr des Tages, an dem er in königliche Dienste Barre, Heinrich, Rentier, Wernigerode,

trat. Der Vorstand des „Vereins Deutscher Gartenkünstler" Behnick, Kunstgärtner, Berlin W., Potsdamer Str. 75.

begab sich aus diesem Anlafs am 2. Januar nach Potsdam, um Berzdorf, A., Obergärtner und gartentechmscher Leiter der

ihn persönlich zu beglückwünschen.

„Flora", Köln-Riehl

Fintelmann, Axel, Städt. Garteninspektor, Berlin, Vor- Bindsei], E, Gartentechniker, Berlin SO., Naunynstr. 25.

sitzender des „Vereins Deutscher Gartenkünstler" und Cormls, Obergärtner, Berlin W„ Potsdamer Str. 75.

Kowallek. Städt. Gartendirektor, Köln a. Rh., 2. Vor- Do ebner, H. G., Direktor des Leipziger Palmengartens.

sitzender-Stellvertreter des „Vereins Deutscher Gartenkünstler" Eichhorn, A., Botanischer Schulgärtner, Dortmund, städt. bot.
wurden von der bayrischen Gartenbaugesellschaft in München Garten.

aus Anlafs des 40jährigen Bestehens der letzteren zu korre- Engelhardt, W. von, Garteningenieur, BaumschulenRömers-
spondierenden Mitgliedern ernannt. hof' Ei8'a> 0reler Bahn-

Hallervorden. H., bisher Assistent der Abteilung für Fiehn> P- Stadtgärtner, Rendsburg.

Landschaftsgärtnerei des „Praktischen Ratgeber", wurde zum Heckt, H, Forstecker Baumschulen bei Kiel.

1. Januar als landschaftsgärtnerischer Leiter für die Neuanlage Jansen, Gartentechniker, Liege (Belgien), Eue Ambiorix 38.

des Kgl. botanischen Gartens in Dahlem berufen. Juchelka, H, Gartentechniker, Bad. Heilanstalt bei Emmen-

Klett, August, Verwalter der Grolsherzoglichen Blumen- dingen, Baden,

gärtnere! zu Ludwigslust i. Meckl., starb am 21. Dezember v. J. Kieklieben, Obergärtner, Finkenstein, Kr. Rosenberg, West-
nach 5 Monate langem, schwerem Leiden im 4t. Lebensjahre. pieufsen.

Klien, Wilhelm, bisher Gartentechniker in der Neuanlage Simon, L- Landschaftsgärtner, Remscheid-Ehringhausen,

des Westfriedhofes in Magdeburg, ist als Friedhofsinspektor von Tempelhoff, Rittergutsbesitzer, Dombrowka (Posen),

daselbst angestellt worden. Weifsig, Richard, Gartentechniker, Charlottenburg, Kant-
Lebrun, B., Obergärtner der Gemeinde Grofs-Lichterfelde strafte 109.
bei Berlin, wurde von der Gemeinde zum Garteninspektor ernannt.

Marquardt, Kurt, bisherim Auepark beiKassel thätig, wurde Berichtigung,
als Obstbaulehrer an der Ackerbauschule zu Bad erslebenangestellt. In No. 1 der „Gartenkunst" Seite 17, erste Spalte, letzter

Petraseh, J., Obergärtner des botanischen Gartens in Graz, Absatz unten mufs es heil'sen: „Die 4. Konkurrenz-Nummer

wurde der Titel „Garteninspektor" verliehen. war nur einmal beschickt von Landschaftsgärtner Wichulla

Pfeiffer, Karl, bisher Gräfl. zu Dohnascher Obergärtner in Königsberg in Pr." und nicht: „von Terbrack in Alten-

in Mallmitz, Schlesien, ist an die Gärtnerlehranstalt in Köstritz essen." Die Äusstölluhasleituns

als Obergärtner und Gartenbaulehrer berufen worden. ■ Trip.

Tür die Redaktion verantwortlich: E. C lernen, Berlin &W. 47, Viktoria-Park. - Verlag von Gebrüder Borntraeger Berlin SW. 4(1, Scliönebergerstr. 17a.

Druck von A. W. Hayn's Erben, Potsdam.
loading ...