Die Gartenkunst — 1.1899

Page: 152
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/gartenkunst1899/0166
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
152 DIE GARTENKUNST I, 8

ehemaliger Schüler und Hospitanten der Gärtner-Lehranstal^
herausgegeben von der Vereinigung ehem. Schüler derselben,
welches nach Jahrgängen (1824—1897) geordnet ist und kurze
biographische Notizen über den Lebensgang jedes einzelnen
Mitgliedes enthält. Möge das Buch allen Verehrern der schönen
Gartenkunst denselben hohen Genufs gewähren, den wir beim
Durchblättern desselben stets von neuem empfinden! E. C.

Vermehrung und Schnitt der Ziergehölze, mit einigen
Ausblicken auf die Fragen der" Vererbung und Hybridation,
aus langjähriger Praxis von Stephan Olbrich, Chef der
Proebelsehen Baumschulen in Zürich und Redakteur des
Schweizerischen Gartenkalenders. Mit 86 in den Text ge-
drukten Abbildungen. Verlag von Eugen Ulmer in Stuttgart.
Preis br. 3 Mk., geb. 3,40 Mk.

Der bekannte Leiter der weltberühmten Froebelschen Baum-
schulen und geschätzte Mitarbeiter unserer Zeitschrift legt uns in
dem vorliegenden Werke den reichen Schatz seiner Erfahrungen,
die köstliche Frucht eines im praktischen Dienste des Garten-
baues erfolgreich thätigen Lebens vor. Wenn wir uns auch
nicht verhehlen können, dafs wir an einer gewissen Über-
produktion auf dem Gebiete der gärtnerischen Fachlitteratur
leiden, so freut es uns, in diesem Falle zugeben zu müssen,
dafs das Olbrichsche Buch einzig in seiner Art dasteht, einzig
in der Art des behandelten Gegenstandes selbst, einzig in der
zweckmäfsigen Anordnung des Stoffes. Es enthält keine blofse
Zusammenstellung schon bekannter Thatsachen unterBenutzung
der einschlägigen Litteratur, es ist das selbständige Werk des
Verfassers, gestützt auf seine eigenen sorgfältig erwogenen
und geprüften Beobachtungen, was man von den vielen neuen
Erscheinungen des Büchermarktes nicht immer behaupten kann.
Mit einem Worte, dieses praktische Buch wird allen, die sich mit
de» Erziehung, Vermehrung und dem Schnitt der Ziergehölze,
einschliefslich der Rosen und Coniferen, beschäftigen, fortan
unentbehrlich sein, dem Baumschulbesitzer ein vortrefflicher
Ratgeber, den Gärtner-Lehranstalten ein gediegenes Lehrbuch.

Nachdem der Verfasser die verschiedenen Vermehrungs-
methoden der Ziergehölze aus Samen, durch Stecklinge, Ab-
leger, Teilung, Ausläufer, Wurzelstücko und durch Veredlung-
ausführlich besprochen und an nach der Natur angefertigten
Photographien erläutert hat, wobei besonders die noch wenig
verbreitete Stecklingsvermehrung unter Glas im Freien ein-
gehend gelehrt wird, stellt er in alphabetischer Reihenfolge
die meisten der in mitteleuropäischem Klima winterharten
oder während der kalten Jahreszeit doch nur eine leichte Be-
deckung beanspruchenden Ziergehölze mit Angabe der als
gut erprobten Vermehrungsmethoden zusammen und giebt eine
Anleitung zur sachgemäfsen Aufzucht der jungen Gehölze bis
zur Erlangung der entsprechenden Gröfse und Stärke behufs
ihrer Verwendung am definitiven Standorte. Hieran schliel'sen
sich Abhandlungen über die Anzucht von Sämlingsstämmen
zu hochstämmigen Rosen, über den rationellen Schnitt der
Ziergehölze mit Berücksichtigung der charakteristischen Eigen-
tümlichkeiten der einzelnen Arten, und zum Schlufs werden
die Werkzeuge, die sich bei den verschiedenartigsten Mani-
pulationen zur Erziehung der Ziergehölze am besten bewährt
haben, in Wort und Bild vorgeführt. Ein sorgfältig ausge-
arbeitetes Sachregister fehlt gleichfalls nicht. Die Abbildungen
sind zwar klein, genügen aber vollständig zur klareren Auffassung
des Textes und haben das Buch, dessen Ausstattung auch sonst
einen angenehmen Eindruck macht, nicht unnötigerweise ver-
teuert, obgleich sie sämtlich Originale sind. E. C.

Personal-Nachrichten.

Echtermeyer, Th., Inspektor und Lehrer an der Königl.
Gärtner-Lehranstalt Wildpark-Potsdam, und

Encke, Königl. Garteninspektor, Lehrer an der Königl.
Gärtner-Lehranstalt Wildpark-Potsdam, wurden aus Anlafs der
Feier des 75jährigen Bestehens der Anstalt zu Kgl. Gartenbau-
Direktoren ernannt.

Graefe, Paul, Garteningenieur in Düsseldorf, starb am
6. Juni im 28. Lebensjahre.

Heicke, K., städtischer Obergärtner in Aachen, wurde
zum städtischen Garteninspektor daselbst ernannt.

Hollmer, Adolf, Inspektor des Herzoglich botanischen
Gartens zu Braunschweig, wurde das Verdienstkreuz I. Klasse
verliehen.

Kellner, E., bisher Hofgärtner in Gotha, tritt am 1. Oktober
d. J. nach 40jähriger Thätigkeit in den Ruhestand.

Lichtenecker, Hofgärtner auf Schlofs Reinhardsbrunn,
wird vom 1. Oktober ab zum Hofgärtner nach Gotha berufen.

Loock, J. F., Kgl. Hoflieferant in Berlin, wurde vom
Verein zur Beförderung des Gartenbaues in den preufsischen
Staaten die Vermeil-Medaille für Förderung der Zwecke des
Vereins durch allgemeine Förderung des Gartenbaues verliehen.

Neubronner, Georg, Mitinhaber der Firma Gebr. Neu-
bronner in Neu-Ulm, verstarb daselbst am 13. Juni.

Ohle, Wilhelm, langjähriger Obergärtner der v. Wedel-
schen Gartenverwaltung in Evenburg bei Leer, starb am 15. Juni.

Pflster, P. A., gräfl. v. Schönbornscher Hofgärtner in
Gaibach bei Volkach, Züchter wertvoller Begonien-Neuheiten,
starb am 4. Juli infolge eines Herzleidens.

Prestinari, Oskar, früher Handelsgärtner in Mannheim,
starb am 16. Juni in Heidelberg, im 62. Lebensjahre.

Rosenthal, Konrad, K. K. Hofkunstgärtner, zuletzt in der
Späth'schon Baumschule, Baumschulenweg-Berlin, thätig, starb
am 6. Juli im 51. Lebensjahre.

Urban, Gottlieb, wurde zum Inspektor am botanischen
Garten der Deutschen Universität in Prag ernannt.

Verein deutscher Gartenkünstler.

Neu angemeldete Mitglieder.

Bahr, Landschaftsgärtner, Plauen i./Voigtland.
Balthasar, J., Obergärtner, Mannheim.
Beth, Heinrich, Stadtgärtner, Worms.
Gartenbau-Verein „Flora" in Mannheim.
Helmstädter, Obergärtner, Mannheim, Stadtgärtnerei.
Hettinger, G., Landschaftsgärtner, Mannheim.
Hohm, Franz, Baumschulenbesitzer, Gelnhausen.
Kocher, Gärtnereibesitzer, Mannheim.
Liefhold, Landschaftsgärtner, Mannheim.
Nebendahl, Gärtnereibesitzer, Mannheim,
von Poser, Gartenmeister, Minden (Hannover).
Prestinari, Wilhelm, Gärtnereibesitzer, Mannheim.
Quasthoff, Städt. Obergärtner, Liegnitz.
Seitz, Friedrich, Kunstgärtner, Mannheim.
Sturm, Städt. Garten-Inspektor, Würzburg.
Tiefbauamt der Stadt Heidelberg.
Unselt, Hofgärtner, Schwetzingen.

Velten, Gebrüder, Baumschulen, Samenhandlung und Handels-
gärtnerei, Speyer und Mannheim.
Wiest, Theodor, Gärtnereibesitser, Mannheim.

FürdieBedaktion verantwortlich: E.C lernen, Berlin SW.47, Viktoria-Park. - Verlag von Gebrüder Borntraeger, Berlin SW.46, Schönebergerstr. 17a.

Druck von A. W. Hayn's Erben, Berlin und Potsdam.
loading ...