Die Gartenkunst — 1.1899

Page: 60
DOI article: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/gartenkunst1899/0070
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
60 DIE GARTENKUNST 1, 3

füllen sollten, entstand oft schon während der Ausgrabungen,
zumal wenn solche bis zum Mai sich hinzogen, dieser fatale
grüne Überzug. Wurden alsdann sofort ein Paar Schwäne an-
geschafft, so haben diese sogar gröfsere Teiche von einigen
Morgen Fläche stets rein erhalten. Freilich liefsen sie auch
die eingepflanzten Seerosen und Nixblumen (Nymphaea und
Nuphar) und andere Wasserpflanzen nicht aufkommen, und
war es notwendig, diese mit besonderem Gehege zu umgeben,
um sie erst anwachsen und sich ausbreiten zu lassen. Das
schon erwähnte Besetzen der Teiche mit Enten ist ebenfalls
ratsam. Hauptsache ist aber, dafs sofort nach Fertigstellung
oder im zeitigsten Frühjahr die Besetzung der Teiche mit
Schwänen stattfindet, bevor die Algen den ganzen Teich über-
zogen haben. Diese im Entstehen zu vertilgen, wird den
Schwänen nicht schwer. Hooff-Cöthen.

Personal-Nachrichten.

Biesterfeld, bisher Gartenbaulehrer an der Gartenbauschule
zu Oranienburg, wurde als Kreis-Obstbautechniker in Oflenbach
angestellt.

Bifsmann, Otto, wurde von Sr. Hoheit dem Herzog von
Sachsen-Koburg und Gotha zum Obstbauinspektor für das
Herzogtum Gotha ernannt.

Diedler, Max, in der Stadtgärtnerei zu Breslau als
Gartentechniker thätig, ist als Stadtgärtner in Glogau ange-
stellt worden.

Dreher, Fürstl.Hohenzollernscher Gartendirektor, Krauchen-
wies (Hohenzollern), ist aus Anlafs des 40jährigen Bestehens
der bayerischen Gartenbau-Gesellschaft in München zum
korrespondierenden Mitgliede ernannt worden.

Ende, H., Präsident der Kgl. Akademie der Künste, Geh.
Regierungs- und Baurat und Professor der technischen Hoch-
schule, Berlin, Mitglied des „Vereins Deutscher Gartenkünstler,"
feiert am 4. März seinen 70. Geburtstag.

Fischer, A., Stadtgärtner, Gr.-Glogau, wurde als Friedhofs-
Inspektor auf dem Süd-Friedhofe in Magdeburg angestellt.

Hartrath, F., bisher als Obergärtner mit der Leitung der
neuen Anlagen im Nerothal in Wiesbaden beschäftigt, tritt
bei der städtischen Gartenverwaltung daselbst als Garten-
techniker ein.

Henze, E., bisher stellvertretender Obergärtner der städti-
schen Gruson-Gewächshäuser in Magdeburg, wurde endgiltig
zum Obergärtner ernannt.

Köhler. Hofgärtner in Neuwied, wurde vom Könige von
Rumänien der Verdienstorden erster Klasse in Gold verliehen.

Kolb, Max, Kgl. Wirkl. Rat, Oberinspektor am Kgl.
botanischen Garten in München, feiert am 19. März sein
vierzigjähriges Dienstj ubiläum.

Langner, O., Handelsgärtner in Plefs, wurde der Kgl.
preufsisohe Kronenorden IV. Klasse verliehen.

Lemke, Herrn., Handelsgärtner in Altona, wurde unter
130 Bewerbern zum Friedhofsverwalter daselbst ernannt.

Mütze, Wilhelm, wurde als Obergärtner des neu zu er-
richtenden botanischen Versuchsgartens des Reichs-Gesundheits-
amtes in Dahlem bei Berlin angestellt.

van Noordt, G., in Firma van Noordt & Söhne, Baum-
schulen-Besitzer in Boskoop (Holland), wurde von Sr. Hoheit
dem Herzog-Regenten das Ritterkreuz II. Klasse (Verdienst-

kreuz in Gold) des Grofsherzogl. Mecklenburgischen Hausordens
der Wendischen Krone verliehen.

Ompteda, Ludwig, Freih. v., Verfasser des Werkes:
„Rheinische Gärten von der Mosel bis zum Bodensee," verstarb
nach längerem Leiden am 27. Januar zu Wiesbaden.

Purpus, A., Obergärtner des botanischen Gartens in Darm-
stadt, wurde der Titel Garteninspektor verliehen.

Reich, G., Stadtobergärtner des „Herrenkruges" bei Magde-
burg, tritt am ersten April in den Ruhestand.

Salomon, Karl, Inspektor des botanischen Gartens in
Würzburg, starb am 7. Februar im Alter von 69 Jahren.

Schultz, G. A., König]. Gartenbau - Direktor und Hof-
lieferant Sr. Majestät des Kaisers und Königs, starb in Lichten-
berg-Berlin nach kurzem Leiden am 19. Februar im 59. Lebens-
jahre.

Schindowsky, Landschaftsgärtner, wurde als Lehrer des
Gartenbaues an der Gartcnbauschule zu Oranienburg angestellt.

Schmoeger, M., Stadtgärtner in Freiburg (Baden), feierte
im Januar sein 25jähriges Dienstjubiläum.

Schwendner, S., Professor Dr., Direktor des botanischen
Instituts der Universität zu Berlin und des Universitätsgartens,
feierte am 10. Februar seinen 70. Geburtstag.

Siebert, Aug., Kgl. Gartenbau-Direktor und Direktor des
Palmengartens in Frankfurt a. M., ist für die im Mai d. J.
unter dem Protektorat des Kaisers von Rufsland stattfindende

III. internationale Gartenbau-Ausstellung in St. Petersburg zum
Mitgliede der Preisjury berufen werden; derselbe ist aus An-
lafs des 40jährigen Bestehens der bayerischen Gartenbau-Ge-
sellschaft in München zum korrespondierenden Mitgliede
ernannt worden.

Singer, Wolfgang, Kurgarten-Assistent zu Kissingen, er-
hielt von Sr. Kgl. Hoheit dem Prinzregenten von Bayern den
Titel eines „Kgl. Kurgärtners."

von Sydow, Gartenverwalter in Charlottenburg, wurde
zum Kgl. Obergärtner ernannt.

Wentzel, Gartendirektor bei der deutschen Botschaft in
Konstantinopel, wurde der Kgl. preufsische Kronenorden

IV. Klasse verliehen.

von Wettstein, Professor Dr., Direktor des botanischen
Gartens zu Prag, wurde als Nachfolger des verstorbenen
Direktors Professor Dr. von Kerner an die Universität nach
Wien berufen.

&

Verein deutscher Gartenkünstler.

Neu angemeldete Mitglieder,
von Bach, Instruktor des Gartenbau-Vereins Reval (Ruis-

land), Kl. Arewjewstr., Haus Walker.
Heerwagen, Kunstgärtner, München, Augustenstr. 77.
Hein, Heinr., Botaniker und Kunstgärtner, Kiel,
von Huene, W., Freiherr, auf Rocht, Post Rahke, Estland

(Baltische Bahn).
Kahler, Arthur, Landschaftsgärtner, Marggrabowa, Ost-

preufsen.

Schödder, W., Landschaftsgärtner, Iserlohn.

Schumann, Fr., Stadtgärtner, Eberswalde, Bismarckstr. 22.

Schwäbisch - Bayerische Gartenbau - Gesellschaft,

Obergärtner Gawlina, Augsburg am Stadtbach.
Settegast, Dr. H„ Direktor der Gärtner-Lehranstalt, Köstritz,

Reufs j. L.

Für die Redaktion verantwortlich: E. C lernen, Berlin SW. 47, Viktoria-Park. — Verlag von Gebrüder Borntraeger, Berlin SW. 46, Sohönebergerstr. 17a

Druck von A. W. Hayn's Erben, Berlin und Potsdam.
loading ...