Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 22.1911

Page: 411
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1911/0435
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ARBEITEN VON PETER BIRKENHOLZ-MÜNCHEN.

Wenn der in München ansässige Rheinländer Peter
Birkenholz nicht unter den Tagesberühmtheiten
der Architektur aufgeführt wird, so ist dies weniger der
Laune der Mode zuzuschreiben, als des Künstlers
innerstem Wesen, das durch eine, stille Wege wandelnde
und von unbestechlichem Geschmack geleitete, ernste
Hingebung an seine Aufgaben zu charakterisieren ist.
Der noch junge Künstler ist von einer umfassenden Viel-
seitigkeit. Im Glaspalast ist gegenwärtig der bemerkens-
werte Entwurf zum Bismarcknationaldenkmal zu sehen,
den er gemeinschaftlich mit dem Münchner Plastiker

Friedrich Lommel angefertigt hat. In Brüssel 1910
schuf er das Herrenzimmer in der vornehmen Wohnung.
Wie diese, so zeichnen sich auch die hier wiederge-
gebenen Arbeiten von Birkenholz durch große Einfach-
heit aus; sie sind aller äußerlichen Sensationshascherei
abhold, weil ihr Schöpfer in der gewissenhaften, ehr-
lichen Lösung der gestellten Aufgabe Lohn und Be-
friedigung findet. Typisch ist in dieser Hinsicht z. B.
die Kaminecke aus der Villa Dr. v. Hösslin in Mün-
chen. Einem oberflächlichen Betrachter scheint diese
anspruchslose Innenarchitektur sich durch nichts von

ARCHITEKT PETER BIRKENHOLZ—MÜNCHEN. KAMIN-ECKE. WAND U. KASSETTEN-DECKE RÜSTERNHOLZ MIT INTARSIEN.
loading ...