Heidelberger Zeitung — 1865 (Juli bis Dezember)

Page: 4
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1865a/0004
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Kirchweihfest in der Hirschgaffe.

Somitag, den 2. und Montag, den 3. Jult, mit Musik oom vormal. Theaterorchester

von H. Häßner. Lnfuiix 3 vlir.
Hicrzu ladet höflichst ein

w

Bekanntiriachlmg

Nr. 171. Die Holzsteigerer aus hiefigem Stadt
wald bcnackrichtiüeu wir, daß alS außerster Termin
rür dte Abfuhr des Holzes der 31. August l. Z.
festgesetzt ist.

Heidelberg, dcn 29- Iuui 1865.

Stadt-Bezirksforstei:

Obermeyer. (1)

Pferdebersteigerung.

Nachmittags 2^Uhr, ^ ^

_ ^ zwei Milltäipfcrde

Schi^tzingen, ^11^26^ Juli 1865.

s2) Häfner.

Liegenschafts-Vcrstcigerung.

In Folge richterlicher Verfügung werden
Donnerstag, den 6. Juli d. I.,
Dormittags 9 Uhr,

auf hiefiger Gemeinderathskanzlei

ein zweistöckigcs Wobnhaus sammt Stall, Sckeuer,
Schwcinställcn, neuer Schmiedewerkstätte vor dein
obern Thor hier ntbst dazu gehörigen 30 Ruthen
Pflanzgarten. ^

1 Morgen 2 Viertcl 32 Ruthen Bauftück und
Ackerfrld. . ^

1 Morgen 28 Ruthen Wiese und Baumgarten.

1 Viertcl 34 Ruthen Ncurott,
wiederholt öffentlich zu Eigenthuin versteigrrt, wo-
bei der endgiltige Zuscblag erfolgt, wenn der
Schätzungswerth von 3540 fl. aucd nicht geboten
wird.

Dte Versteigerungsbedingungen können jeden
Samstag Vormittag bci dem Unterzeichneten ein-
gesehen werben.

Schönau, den 10. Iuni 1865.

-- Der Vollstrcckungsbeamte:

Schultheis, Notar.

Wiescnbach.

Schäfereiderhachtung.

Die hiefige Gemeindsschäferei (Winterschafwaidr),
welcke vom 1. September d. I. an mit 250 Stück
Schafen brschlagen werden kann, wirb am
Donnerstag, den 6. Jnli d. I.,
Nachmittags 2 Uhr,

auf dem Rathszimmer bicr auf ein weiteres Jahr
verpachtet.

Wiesenbach, den 26. Juni 1865.

N a u ß.

Arbeiter-Bildungs-Verein.

Sonntag, den 2. Juli, feiert der Derein fein
Zweites Stiftungsfc'st. Die Festfeier fin-
det Nachmittags von 3—4 Uhr im Saale des
Eisenhardt'schen Bierkcllers statt. Abends 8
Uhr Abcndunterhaltung ebendaselbst. Alle Mit-
glieder unv Freunde des Vereins sind einge-
laden. Der Vorstand.


Sparverein „Teutonia".

Samilag, kcn I. Auli, AdindS 8 lllir, in der
Dcutschcn Elche: Abrech'iung und Vorstandswahl;
um viinltliches und zahlr-ich-S Erschrmen bittet

der Vorstand.

Hausversteigerung.

Nächstkommenden Dienstag, den 4. Iuli,
Nachmittags 3 Ubr,

läßt die Genossenschäft der birfigcn Metzgrr das ihr
zugehörige, vormals Fubrmann Schmitt'sche
H-kUs, Ober-Neckarstraße Nr. 5, sammt dem dazu
neu erworbenen Platz, im Gastbaus zum silbernen
Hirsch dabier als Eigcntbum öffentlich versteigern.

Fleischpreise.

Bei sämmtlichcn Heidelbergcr Metzgern ckostct
das Pfund

Ochsrnfleisch
Rindfleisch
Kalbfieisch
Hammelfleisch
Schweineflnsch

18 kr.
15 kr.
12 kr.
15 kr.
15 kr.

Wohnnngsveräilderung.

Meine Wohnuna tst jetzt Plöckstraße Nr. 73 im
Hause deS Herrn Dr. Kunz.

Bauer, Kirchendiener.

Aufzeichnungen

Corps- u. Senioren-Condent

Ztlistsmänner und Feldherren
in eilf Hauptstückcn.
Broschirt. Preis 18 kr.

im liteinen Iaalc des Mnseums,

täglich gcöffnet von 10 bis 1 Uhr.
EintrittSyreis 6 Kreuzer._^

Einladunti zum Abonemcnt

die von uns vertrelenen Mittel hicrzu siud geistige Frei-
heil, wirthschaftliche >Lelbstständlgkeit und bürgeiliche
Selb^verwaituiig. ^

(soweit die Berbiiidilng nicht durch Bolen hergestcllt ist)
1 fl. 51 kr», für die übrigcn Orte dc« AintSbezirkS
^»>^^1 ^^4^^ ii^ga^

Die Rednction.

Kölner Dombau-Lotterie

unwiderruflich am 4. September d. I.
Gewlime: 100,909 preuß. Thlr. oder fl. 175,000.

— 1(f,000 oder fl. 17,500. — Tblr. 5,000 oder fl.
8750. — und fl. 52,500 in vielen Kunstwerken leben-

' Loose L 1 Preuß. Tholei^

ßerer LooS-Partieii die an>iehmbarsteii Vortheile. —
Verloosuiigs-Pläne u. s. Z. die Ziehungs-Listen gratis.

— Briefe und Gelder werden franco erbeten.

8tS

(4) Bank-Geschäft in Frankfurk a. M.

ju vermiethen

auf Iohanni im zwei-

ten Stock Berghrimer

traße Nro. 27 eine hi'ibsche Familienwobnung

mit allem Zugrhö^ und Garten.

t27f

Fremdenliste

vom 29. bis 30. Znni 1866.

Kölner

Dombau-Lotterie-Loof e

Ziehung am 4. Septemöer d. I.

Gewinni fl. 17S,000., — fl. 17,d«>.. — fl. S7SV.
rc. — Original-Loose zu 1 preuß. Thlr. pr. Stück
sind ;u haben auf der

Erpedition dieses Slattes.

Zu vermiethen k.?°.Li.n L7-

hause am Gaisbergweg eine Wohnung mit vier
Zimmer, Küche, Kammer, Keller rc. Näheres
westliche Hanptstraße Nr. 120. s3^

t'rlnL Steinbecke auS Berlin, Holst aus

Elberfeld, Kailfl- Capiiäu Eppele, uud Madame Bell
mit Fanillien aus England. Rickel, Kfm. a. Allona.
Eapiläii Hill mit Gein. und D>en., Mr. Scott, Rent.
auS England. Kerbel, Kaufm. aus Köln. Dechend u.
Gem., Präsident der Preuß. Bank, aus Berlin. Freih.
v. Almeilsteiu, Oberleutna'nl uud Gem. auS Neibad.
Pfeiffer. Kaufm. aus Milteuberg. Müiihing. Fabrikam
aus Heilbronn.

»»«Ilselier Möller aus Beru, May aus

WieSbaden, Thienen ans Havanna , Kaufl. Steinert
und Fam. aus Köln. Koch nno Müller a. Elberfeld,
Steckdardt aus Chemnitz, Kaufl. Schwerdtmüller aus
München. Hondson und Kooper mit Familieii aus
England. Merccer, Renl. auö Paris. Schmjdt, Kfm.
äus Heilbromi.

»ütel eL«IIer. Eckstein aus Darmstadt. Berg-
mann aus Barmen. Krafl ans Augsburg. Wallascheck
aus Oesterreich. Mad. Beach mid Fanülie a. Eugland.
Schär und Frau aus Stade. Stephanc' mid Frau a.
Turndridgewells. Mad. Road und Fam. auö Eugland.
Gray und Frau aus Edinburg. BerendS und Frau

Ilütel 8el»rleiler. Mailler und Familieb aus
Sariegmua. Alphous uud Diener a. Graiufeld. Ad-
wood mid Fam., Rentier aus Loiidon. Hcliiig und

Fain. und Diru. aus Neuwied. Baron v. Troopff und
Dieuer aus Stuttgart. Rogge mit Frau und Tochter
auS Aachen. Plecker und Begleit. aus Kronstadt. Hr-
mid Frau Woughler aus England. vr. Small aus
Rom. Miß Whiteacher aus Palermo. Jhre Durchl.
Fürstin Leiuiugeil und Gefolge auS Amorbach,
ttütel Vletvria. v. Bagrofskoff mir Fam. und
Dien. aus Peteröburg. Mr. Höchster und Gemahl. a.
Paris. Geiger, Rentier auö der Schweiz. v. Jorbos

Dien. aus Eiiglaud. Johuson, Renlier aus London.
Kraffuosi uud Begl. auS MoSkau. Lerlniefsky nebst
Gem. aus Petersburg. Köllmann, Rent. a. Reichcn-
hall. Herrmann, Rentier auS Frankfurt. Mad. And-
lousk^ init Fam., und Baronin v. Lieven mit Begleit.

Gotha, Part. Gankert und Schuche mit Familien,
NentierS aus Düffeldorf. Blücher und Gatlin, Reut.
aus Dtoska^u. ^ G^desii oy und Gattin aus Hamburg.

binger, Kaufm. aus Kölu. ^

ILu88l8vI>ei' »«k. v. Brachnitz., Nentier aus
Bonn. Weiland auö Hcilbronil, Schuchhard^ a.^Straß-

Wastlacke u. Hiiigsten, Studenlen aus Plymouk. Lau-
bert u. AtkinS, Ncnt. aus Ncu-Castle. Sotter, Rent.
aus Londou. Ridley aus New-Castle. Joung, Rent.
Bischopstehl. Waltcr, Nent. aus London. Carter, Stud.
aus Loudou. Blakey Sliid. auS New-Castle.^ Burreh

uild Frau auS Paris. Droll, Renticr aüs Augsburg.
Gonsez «us Caffet, Auerbach aus Mainz, Nentiers.
Meran, Ksm. aus Düsseldorf.

I*arl8er N«k. Schwarz uud Fam. aus Bischofs-
^eim. Wagner uizd Fam. aus GcrlachSheim. Muhö,

Gllderner «Ir^vli. Bucher, Lehrer auS Win-
dischaug. Steger. Müller aus Mauer.

<M«I«Iei>e8 IL«88. Sußiiianil auS Heilbronu,
Schuadig, Rolkschild und Marburg auS Frankfurt,- Kfl.

Zu vermiethen

ten, Karlsstraße 9

5 Zimmer mit Zuge-
hör, Brunnen u. Gar-

131

Frankfurter Getd-Conrs

vom 29. Juni.

Pistolen.fl. 9 44—45

dto. vreuß.„ 9 56—57

Holläiidische fl. 10-St.„ 9 50—51

Dukateil. 5 35—36

20 FrancS-Stücke. 9 28^2^29'/»

Engl. Sovereigns ....... 11 53—55

Nussische JmperialeS. 9 45—46

Preuß. Kassenscheine.1 44^4—45

Dollars in Gold ....... 2 26V,-27V,

Diskonto.. 3Vr o/g G.

Neckar-WassermLrme: 16 Grad.
loading ...